Schriftsatz an den FDP Vors. Herrn Christian Lindner vom

21. Nov. 2018
Herrn Christian Lindner persönlich vorzulegen !

Nur per Fax: 030 – 227- 36878

Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion
im Deutscher Bundestag
Herrn Christian Lindner
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bildung von kriminellen Vereinigungen innerhalb der Justiz im Demokratischen Rechtsstaat seit 1988

Sehr geehrter Herr Lindner,

anbei mein Schriftsatz an die Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg zu Ihrer freundlichen Kenntnisnahme.

Zu diesen Eskalationen in meinen Rechtsangelegenheiten und innerhalb der Justiz über mehrere Bundesländer, diese Justiz nur noch durch Beugung des Rechts, massivste Strafvereitelungen im Amt oder auch andere Straftaten das Heil in der Flucht nach vorn sucht, wird es kurz oder lang zu einem internationalen politischen sowie juristischen Tsunami kommen.

Aufgrund von mehrfachen Strafanzeigen, die letzte wurde von meinem Anwalt Paul V. aus Berlin in NRW gestellt, werden Sie als ehemaliger Fraktionsvorsitzender der FDP in NRW sowie andere politische Mitwisser, davon möglicherweise rechtlich betroffen sein.

Wenn Sie es wünschen, stelle ich Ihnen gern unangreifbare Beweismittel die bei der SEC eingereicht wurden, einen registrierten kriminellen Lizenzvertrag auf mein inzwischen erloschenes Patent DE 197 11 xx oder auch einen Liefervertrag an die Shairco Group nach Saudi-Arabien, zu Ihrer Verfügung. Obenauf dazu einen kriminellen Notarvertrag aus Düsseldorf, eine kriminelle Finanzierungsbestätigung der Deutschen Bank über DM 6.75MM sowie die Berufung eines einschlägig Vorbestraften durch das AG-Erfurt zum GF (entgegen § 6 Abs. 3 S. 2 GmbHG) einer Kapitalgesellschaft - hier mit dazugehörigem bankrott.

Dass die Bundesrepublik eine Technologielieferung nach Jeddah mit einer Hermesbürgschaft in zweistelliger Millionenhöhe unterlegte und ein ebenso vorbestrafter Deutscher Staatsbürger aus dieser Bande Steuern in noch unbekannter Millionenhöhe straffrei dafür hinterziehen durfte, rundet die Bezeichnung politische Unterstützung einer kriminellen Vereinigung durch Landesregierung und Parlament in NRW völlig ab. Korrekter Weise wussten Sie durch mein Fax an alle Fraktionsvorsitzenden im NRW-Landtag von all diesen kriminellen Vorgängen innerhalb der Justiz sowie mit vorgenannter politischer Duldung seit 2008. Bedanken können Sie sich auch bei Ihren Parteifreunden in Niedersachsen, die dieser Entwicklung seit 1988 und bis heute tatenlos zusahen, bzw. immer noch zusehen.

„Es ist besser den Bürgern zuzuhören und darauf zu reagieren, wie diese kriminellen Ungerechtigkeiten einfach zu ignorieren“.

Hochachtungsvoll

G.K.

Anlage: Schriftsatz an die Präsidentin des OLG-Oldenburg vom 19. Nov. 2018 nebst darin selbigen Anlagen

CC:
Präsidentin des OLG-Oldenburg
RAe Stoops & LaCourse in Tulsa/OK