zus

25.000€ Transferpreis für innovative Handwerker und Forscher

Der Technologietransfer Preis genießt bei Handwerksbetrieben einen hohen Stellenwert Das "handwerk magazin", eine Wirtschaftszeitschrift für Handwerksbetriebe, vergibt regelmäßig den "Seifriz-Preis" an innovative Handwerker und Forscher, so auch im Jahr 2014. Auszeichnungen wie dieser Technologietransfer Preis genießen bei Handwerksbetrieben einen hohen Stellenwert, denn sie sind nicht nur ein Gradmesser für Innovationen, sondern sind auch förderlich fürs Geschäft, wenn sie geschickt vermarktet werden – authentischer kann Werbung nicht sein. Für die Preisverleihung 2014 sucht "handwerk magazin" wieder erfolgreiche Erfinder aus Handwerk und Wissenschaft, deren Neuentwicklungen den Markt bereichern, indem sie neuen Technologien und Methoden den Weg bereiten. Die prestigeträchtige Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von insgesamt 25.000 € dotiert; dieses ist neben der Vermarktbarkeit ein zusätzlicher Ansporn. Die Wirtschaftszeitschrift...

Fördermittel für ausländische Lehrstellenbewerber

Auszubildende und arbeitslose junge Fachkräfte aus der Europäischen Union profitieren direkt Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat aufgrund der hohen Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union und des Fachkräftemangels ein spezielles Förderprogramm für Auszubildende und arbeitslose junge Fachkräfte aus der Europäischen Union lanciert. Die Förderung muss bei den Arbeitsagenturen beantragt werden; sie gilt maximal für die Dauer der in Deutschland absolvierten Ausbildung oder des in Deutschland absolvierten Praktikums. In Vorbereitung auf die Ausbildung oder das Praktikum können ebenfalls diverse Kosten erstattet werden. Sprachkurse Bis zu 170 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten in Deutsch Sprachkursen können erstattet werden. Der Antragsteller muss mit den Kosten in Vorleistung gehen, d. h. bekommt sie erst nach Beendigung der Maßnahme, d. h. regelmäßiger Teilnahme erstattet. Voraussetzung für die Förderung...

Vom Studenten zum Gründer

Private Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die Initiative von Gründern ist ein entscheidender Faktor für Wirtschaftswachstum. Damit gilt es, den Unternehmergeist schon bei Studenten zu wecken, um so die Position Deutschlands im internationalen Vergleich zu stärken. Impulse gehen dabei von Professoren, ehemaligen Gründern und gründungswilligen Studenten selbst aus. Förderung von Gründern Die Förderung gründungswilliger Studenten liegt im ureigenen Interesse des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Diesen Studenten sollte so früh wie möglich, das nötige Know How vermittelt werden, das sie brauchen, um sich selbständig zu machen. Hier lässt sich an den deutschen Hochschulen ein erfreulicher Trend beobachten: Es gibt ein zunehmendes Lehrangebot im Bereich Entrepreneurship/Unternehmertum. Zudem werden immer mehr Gründungsproffesuren eingerichtet. Auch das Bundeswirtschaftsministerium fördert gezielt Unternehmensgründungen...

Inhalt abgleichen