zeitungen

ZMG-Anzeigen-Copytest dokumentiert starke Beachtung für Anzeigen in der gedruckten Zeitung und im ePaper

Mit einem aktuellen Test bestätigt die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, dass Werbung im ePaper ebenso stark wirkt wie in der Print-Zeitung. Gedruckte Zeitungsanzeigen werden – formatunabhängig und über alle Kampagnen hinweg – zu 56 Prozent beachtet, die Anzeigen im ePaper der Tageszeitung zu 53 Prozent. Es besteht also kein relevanter Wirkungsunterschied zwischen den beiden Ausgabeformen. Bei den Lesern der ePaper-Ausgabe sind Anzeigenbeachtung und ungestützte Werbeerinnerung genauso gut wie bei den Lesern der gedruckten Ausgabe. In beiden Kanälen werden die Anzeigen gleich gut wahrgenommen und erinnert. Mehrfachkontakte steigern die Beachtung Testpersonen, die sowohl die gedruckte Ausgabe als auch das ePaper gelesen haben, erinnern sich noch besser: Bei Mehrfachkontakten steigt die Beachtung auf 58 Prozent, d.h. die Kombigruppe aus Print und ePaper zeigt die höchste Anzeigenbeachtung. „Zeitungswerbung wirkt, gedruckt wie digital“,...

Studentenabos als ergänzendes Serviceangebot

Teilnehmende an den Fernlehrgängen der Deutschen Akademie für Management (DAM) haben ab sofort die Möglichkeit bei ausgewählten Medienpartnern Zeitungsabos zu Studententarifen bzw. zu vergünstigten Konditionen abzuschließen. Kooperationspartner der DAM sind u. a. die Süddeutsche Zeitung, das Handelsblatt, die WirtschaftsWoche oder auch spezielle Fachzeitschriften wie z. B. die Immobilienwirtschaft und das personalmagazin. Sabine Pihl, Geschäftsführerin der DAM, zum neu geschaffenen Serviceangebot: „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, den Teilnehmenden aller acht Fernlehrgänge, mindestens ein inhaltlich passendes Medienprodukt anbieten zu können. So können Sie neben ihrem Fernstudium den Trends in Wirtschaft, Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt folgen.“ Weiterführende Infos finden Sie hier: https://www.akademie-management.de/service/studentenabos Die Deutschen Akademie für Management ist eine Weiterbildungseinrichtung...

Zeitungsreichweite wächst

Zeitungen erreichen 80,5 Prozent der Deutschen. Insbesondere in der jungen Zielgruppe gewinnen die Zeitungen zusätzliche Reichweite. Insgesamt lesen 56,5 Millionen Menschen Zeitung. Frankfurt/Main, 25. September 2013. Die Reichweite der deutschen Zeitungen wächst: Derzeit erreichen die Zeitungsverlage mit ihren Printausgaben (Leser pro Ausgabe, LpA) und Online-Auftritten (Nutzer pro Monat, NpM) 80,5 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung, 1,2 Prozentpunkte mehr als 2012. Das sind insgesamt 56,5 Mio Leser, so das Ergebnis der neuen Studie best for planning (b4p). Print + Online = Zeitungsreichweite Die Sonderauswertung der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft dokumentiert: Zeitungen sind crossmediale Marken. Gut ein Drittel (34 Prozent) der Leser nutzt sowohl das Online- wie auch das Printangebot seiner Zeitung. 44 Prozent greifen nur zur Printausgabe und immerhin mehr als ein Fünftel (22 Prozent) liest ausschließlich online. Das...

Wenn Zeitungswerbung auffallend wirkt

Jede fünfte Zeitungsanzeige wirbt im Sonderformat. Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister schalten sogar fast die Hälfte ihrer Anzeigen als Sonderwerbeform Frankfurt/Main, 20. September 2013. Ein Fünftel (19 Prozent) der Anzeigen in gedruckten Zeitungen wurde in 2012 als Sonderformat geschaltet. Zu diesem Ergebnis kommt die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft bei ihrer Auswertung der Anzeigenbeobachtung. Die Analyse umfasst Anzeigen ab der Größe von einer Viertelseite. Besonders beliebt sind ungewöhnliche Anzeigen bei Banken, Sparkassen und Finanzdienstleistern, die für jede zweite Schaltung (47 Prozent) ein Sonderformat...

Zwei Drittel der Deutschen lesen täglich eine gedruckte Zeitung

45,5 Millionen Leser für die Print-Ausgabe der Tageszeitung, Gesamtnettoreichweite über Print und digitale Kanäle hinweg ab 2014 Frankfurt/Main, 24. Juli 2013. – 45,5 Millionen Bürger lesen pro Tag eine gedruckte Tageszeitung. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) hervor. Damit liegt die Gesamtreichweite der Print-Ausgaben von Tageszeitungen bei 64,7 Prozent (deutschsprachige Personen ab 14 Jahren, Leser pro Ausgabe). 36,3 Millionen Leser pro Tag verzeichnen allein die Regionalen Abonnementzeitungen. Mehr als die Hälfte der Deutschen (51,6 Prozent) nutzt also die...

Zeitungen sind interaktiv

Knapp 90 Prozent der Zeitungsverlage engagieren sich mit eigenen Präsenzen im Social Web. Facebook und Twitter sind die am häufigsten genutzten Plattformen. Frankfurt/ Main, 14. Mai 2013. Zeitungen sind interaktiv. Bereits 89 Prozent der Zeitungshäuser verfügen über Präsenzen im „Social Web“. Fast alle davon haben einen Auftritt im größten sozialen Netzwerk Facebook. Daneben werden vor allem Twitter und Google+ genutzt. Diese Ergebnisse dokumentiert die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, Frankfurt am Main in einer breit angelegten Verlagsabfrage. Insgesamt 103 Verlage haben an der Befragung teilgenommen. Auch...

02.05.2013: | | |

Zeitungshäuser setzen auf Tablets

65 Prozent der Verlage bieten ihren Lesern Apps für Tablets – auch Applikationen für Smartphones und mobile Webseiten hat die Mehrheit der Verlage im Angebot Frankfurt/ Main, 30. April 2013. Apps für Tablets und Smartphones sowie mobil optimierte Portale haben sich in den deutschen Zeitungshäusern etabliert. Top-Thema ist das Tablet, für das 65 Prozent der Verlage derzeit eine eigene App anbieten. 51 Prozent der Verlage haben eine Smartphone-App für ihre Leser. Zu diesen Ergebnissen kommt die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, Frankfurt am Main, in einer breit angelegten Verlagsabfrage. Insgesamt 103 Verlage haben an der...

Vertrauen ist lokal

Anhand aktueller Forschungsergebnisse dokumentiert die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, wie sich die Deutschen in Finanzfragen informieren und wie sie ihre Geldanlagen planen Frankfurt/Main, 28. Februar 2013. Die Tageszeitungen sind zum Thema „Geld und Versicherungen“ weiterhin das vertrauens- und glaubwürdigste Medium. Das geht aus der aktuellen Finanzmarktstudie der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft hervor. Infolge der Finanzkrise fühlen sich zwei Drittel der Bevölkerung (62 Prozent) bei Geld und Versicherungsentscheidungen verunsichert. So steht für die große Mehrheit (77 Prozent) der Befragten bei einer Geldanlage...

09.01.2012: | | |

Streilinger Vertriebsmarketing GmbH bietet verlängertes Probe Abo

Wer eine gute regionale oder überregionale Zeitung lesen kann, ist auf jeden Fall klar im Vorteil. Denn er kann sich täglich über das aktuelle Geschehen informieren und sich gut unterhalten lassen. Um sich davon zu überzeugen, was eine Tageszeitung bietet, können Kunden ihre Tageszeitung in der Regel zwei Wochen lang kostenlos zur Probe lesen. Es gibt jedoch auch eine Möglichkeit noch länger zu prüfen, wie gut eine regionale oder überregionale Zeitung ist. Denn die Streilinger Vertriebsmarketing GmbH ermöglicht Lesern ein kostenfreies Probeabo verschiedener Tageszeitungen für vier Wochen. Ein verlängertes Probeabo zu...

01.08.2011: | | | |

Zeitungen als iPad-Abo im Chiemgaukiosk

(ddp direct) Trostberg/Wackersdorf, 1. August 2011. Der Chiemgaukiosk bietet seinen Lesern die Tageszeitungen Trostberger Tagblatt und Traunreuter Anzeiger ab sofort als iPad-Abonnement in einer App an. Die Alois Erdl KG in Trostberg ist damit einer der ersten regionalen Zeitungsverlage in Deutschland, der das neue Bezahlverfahren Selbstverlängerndes Abo von Apple einsetzt und gleichzeitig bestehenden Print-Abonnenten einen kostengünstigen Abruf der digitalen Ausgaben ermöglicht. Realisiert wurde die komplett neu designte App durch die Unipush Media GmbH, die mit ihrer Technologie Unipush Print bereits mehrere hundert Apps für die...

Inhalt abgleichen