Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

zeitschrift

Was wir an den alten Berufen hatten

Der Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ beschäftigt sich in seiner 59. Ausgabe mit alten Berufen. Das Heft ist zum Herbstanfang im catware.net Verlag erschienen, der es auch als E-Book vertreibt. Die Lichtwolf-Autoren widmen sich den verschwundenen Gelegenheiten, den Lebensunterhalt zu bestreiten, und denen, die es einfach schon sehr lange gibt. Die Idee zu diesem Thema kam den jungen Philosophen bereits auf der Mainzer Minipressen-Messe 2015. Auf der Ausstellung der Kleinverleger und Kunstdrucker kann man über das alte Handwerk staunen, das wie so viele vor ihm dem Untergang geweiht ist. „Am Entstehen und Vergehen von Berufen lässt sich viel über ihre Zeiten und Gesellschaften ablesen“, erklärt Georg Frost, der für das Layout und Titelbild des Lichtwolf verantwortlich ist. Insgesamt 51 alte Berufe werden in dieser Ausgabe beschrieben, einige auch in langen Essays. Michael Helming bedauert das Aussterben des Matadors als...

Fachmagazin "Die Mediation": Ausgabe zum Schwerpunkt "Emotionen - Bleiben Sie sachlich" ist erschienen

Als besondere Highlights erwarten die Leser ein Debattenbeitrag des Bundesjustizministers und ein emotionales Interview mit dem "Die Prinzen"-Sänger Jens Sembdner. Im Büro streiten zwei Kollegen über ein geplatztes Projekt. Die Mutter ist verärgert über ihre Tochter, die erneut zu spät nach Hause kommt. Der Senior-Chef ist enttäuscht von seinem Sohn, da dieser das Familienunternehmen, welches er übernehmen soll, komplett umstrukturieren möchte. - Wo Menschen zusammentreffen, lassen Gefühle und Emotionen nicht lange auf sich warten. Grund genug für "Die Mediation" , einen aktuellen Blick auf diese Thematik zu wagen. Freuen Sie sich unter anderem auf unser "Leipziger Impulsgespräch" mit Jens Sembdner, Musiker der Popgruppe "Die Prinzen", sowie folgende Beiträge zum Schwerpunkt "Emotionen": • Wie Sie durch Körpersprache Ihre Gesprächsziele erreichen: Wirken ohne Worte • Das Ende des rationalen Unternehmers - Wie Unternehmer...

Die Philosophie der seltsamsten Körperteile

Der in Ostfriesland ansässige catware.net Verlag hat am 20. September 2016 die 55. Ausgabe des Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ veröffentlicht. Ungewöhnliches Titelthema des Heftes sind diesmal „Nasen & Füße“. „Als Zeitschrift trotz Philosophie sind komische Themen für den Lichtwolf die einzigen Themen“, erklärt der Herausgeber Timotheus Schneidegger die Entscheidung, seltsame Körperteile und humorigen Tiefsinn in ein Heft zu bannen. Die Abonnenten finden solche außergewöhnlichen Kombination nirgendwo anders im Zeitschriftenregal. Auf 106 Seiten im A4-Paperback geht es um die beiden wunderlichsten Körperteile und die mit ihnen verbundenen Funktionen, also ums Riechen (im doppelten Sinne), ums Laufen (nur in einem Sinne) und Wandern sowie um weitere Anwendungsfälle wie Popeln oder Gesang. Der Reiseschriftsteller Michael Helming betrachtet einerseits die Hornhaut beim Wandern, andererseits den Begriff der Gastfreundschaft...

Innovative Konzepte für digitale und mobile Content-Produkte entwickeln

Online-Portale, Apps, E-Books oder Lernplattformen – Content-Anbieter haben heute vielfältige Möglichkeiten, ihr Produktportfolio zu gestalten und zu erweitern. Doch Voraussetzung für ein erfolgreiches digitales bzw. mobiles Angebot ist eine medien- und zielgruppengerechte Produktkonzeption – und diese unterscheidet sich grundlegend von der klassischen Buch- oder Zeitschriftenentwicklung. Aus diesem Grund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien vom 24. bis 28. Oktober 2016 den Zertifikatskurs „Produktentwicklung Digital/Mobil“ in München. Das fünftägige Programm vermittelt Methoden der digitalen/mobilen Produktentwicklung,...

Philosophie-Zeitschrift zum Thema Ekstase

Im Schatten der Fußball-EM 2016 ist die Sommerausgabe des „Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie“ erschienen, die im Geiste des Fin de siècle die Tradition intellektuell-kritischer Untergrundzeitschriften aufrecht erhält. Im catware.net Verlag zeigt man sich äußerst zufrieden mit der jüngsten Veröffentlichung des kleinen Hauses. Räusche und Orgasmen, Außersichsein, Enthusiasmus und Transzendenz, romantische Poesie und Nationalwahn sind die großen Themen der aktuellen Ausgabe. Timotheus Schneidegger befasst sich mit Ekstase, Besessenheit und Askese im Christentum und Osman Hajjar mit den dunklen Schriften des islamischen...

Großes Scientology Medienproduktionszentrum eröffnet

Am 28. Mai 2016 wurde in Hollywood das neue Scientology Medienproduktionszentrum mit Studios für Film, Fernsehen, Radio und Online-Produktionen eröffnet. Dieses Großereignis feierten über 10.000 Scientologen und Freunde auf dem ehemaligen Gelände des öffentlichen Radiosenders KCET. Das neue Scientology Medienproduktionszentrum (SMP) ist die modernste und hochentwickelste, digitale Medieneinrichtung ihrer Art. Die weltweiten Scientology Aktivitäten, einschließlich der humanitären und sozialen Kampagnen sowie News der aktuellen Weltereignisse werden im Central Ingest eingespeist, dem Clearinghouse des Studios für internationale...

Alles Schloch, oder was?

Das aktuelle Frühlingsheft des Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ nimmt den Leser mit auf eine Reise vom Ar zum Loch in 94 Seiten: Anale Charaktere, Deutsche, Franzosen, Trolle, innere Schweinehunde sowie Eulen, Feuerland-Indianer und Kryptographie. Zu den Dichtern und Denkern, auf die Bezug genommen wird, gehören u.a. Giordano Bruno, Augustinus, Sigmund Freud und Immanuel Kant. Angesichts seines brutalen Betragens ist Distanz zum Menschen angebracht. Allerdings ist es aus der Distanz auch leichter, selbst brutal zu sein, stellt Wolfgang Schröder u.a. mit Graham Greene fest. Mit dem Schloch, das wir je selbst sind,...

Nachdenken über Umgangsformen

In der aktuellen Winterausgabe des Lichtwolf („Zeitschrift trotz Philosophie“) geht es auf 100 werbefreien Seiten um Höflichkeit und Dankbarkeit, Schenken und Schulden, Benehmen und Vergeben. Mit von der Partie sind Nietzsche, Cioran, Lord Chesterfield, Gorgias, Novalis, Scheler und Derrida sowie natürlich Immanuel Kant, der dieses Heft eindeutig dominiert. Behandelt wird unter anderem die Frage, was Benimmregeln zugrunde liegt. Wie sich die junge Bourgeoisie ihre Umgangsformen beim Adel abguckte, aber von dessen Menschenbild angewidert war, beschreibt Georg Frost an der Debatte um Lord Chesterfields Briefe. Ganz anders die...

Das Ich im Nichts

Die „Zeitschrift trotz Philosophie“ wirft in diesem Herbst die Frage nach dem Ich im Nichts auf. Denn das (mal wieder sehr kryptische) Titelthema der aktuellen Lichtwolf-Ausgabe lautet „Ego Null“. Auf 104 Seiten geht es ums Ichsein und das Nichts, um Identität und Authentizität, Kollektiv und Wahn. (Cover von Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie. Ausgabe Nr. 51, Titelthema: Ego Null) Die Essays verbinden Humor mit Tiefsinn und sind mit Aphorismen, Rezensionen und Illustrationen aufgelockert. Hochglanz-Optik und bezahlte Werbeanzeigen findet man im traditionell aufgemachten Lichtwolf dagegen nicht. Marc Hieronimus...

Weimer Media Group übernimmt "The European"

Das Debattenmagazin mit neuer Zukunft/ Görlach bleibt Chefredakteur/ Weimer Media auf Expansionskurs Das Debatten-Magazin "The European" findet eine neue Heimat: die Weimer Media Group, München, übernimmt den Titel und wird die gedruckte Zeitschrift ebenso weiter führen wie das Portal und das Newsletter-Geschäft. Herausgeber und Chefredakteur bleibt der The European-Gründer Alexander Görlach. "The European bekommt nun die bestmögliche Heimat eines journalistisch anspruchsvollen Verlages. Wir werden die Debatten der Republik auch in Zukunft freigeistig, leidenschaftlich und streitbar führen, " erklärt Görlach. Die Weimer...

Inhalt abgleichen