zahlungsverkehr

Der Kryptowährungsmarkt wächst, damit auch Unternehmen wie die Banxa Holdings

Bitcoin und Co sind die digitale Form der Währungen. Um die Zahlungsabwicklung kümmern sich Gesellschaften wie Banxa Holdings Um das Geschäft mit den Kryptowährungen, dabei vor allem die Zahlungsabwicklung, möglichst einfach und durchschaubar zu machen, braucht es Zahlungsabwicklungsunternehmen. Nur so können digitale Assets für die Masse ihren Siegeszug antreten. Wer am Krypto-Währungsmarkt teilnimmt, kann weltweit frei tauschen und handeln. Zahlungssysteme müssen einfach aufgebaut sein, dürfen die Nutzer nicht abschrecken - und doch sicher sein. Für die breite Etablierung des Krypto-Währungsmarktes sorgt die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE). Dabei bietet das Unternehmen eine sogenannte Reg-Tech-Plattform für den Industriebereich Digitale Anlagen. Reg-Tech bezieht sich auf das Management der Regulierungsprozesse in der Finanzbranche durch die Verwendung von Technologie. Durch die Verwendung von Cloud Computering werden...

Zahlungsabwicklung bei Kryptowährungen - Banxa Holdings bringt`s

Sobald Geld im Sektor Kryptowährungen bewegt wird, ist eine einfache und sichere Zahlungsabwicklung notwendig. Das ist das Geschäft von Banxa Holdings Die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE) ist kurz gesagt ein Zahlungsabwicklungsunternehmen, das eine wichtige Rolle im Bereich der Kryptowährungen spielt. Da eine zunehmende Regulierung bei der Handhabung der Kryptowährungen stattfindet, ist das was Banxa in der Digital Asset Industry macht, so wichtig. Die Gesellschaft etabliert sich als weltweit erster börsennotierter Zahlungsdienstleister (Payment Service Provider, PSP) in dieser Branche. Dass sich die Banxa Holdings auf dem richtigen Weg befindet, zeigt auch der aktuelle Finanzbericht für das Geschäftsjahr, welches am 30. Juni geendet hat. Die Jahresumsatzerlöse bewegen sich zwischen 42 und 45 Millionen australische Dollar (noch ungeprüft). Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung von über 500 Prozent. Der...

Das Digitale ist bereits Teil unserer Realität

Zahlungsabwicklungen mit Kryptowährungen, das Geschäft von Banxa Holdings, ist in unser Leben eingezogen, ebenso wie etwa digitale Kunstwerke Kürzlich versteigerte das Auktionshaus Christie´s ein digitales Kunstwerk der Künstlers Beeple für fast 70 Millionen US-Dollar. Die Collage aus 5.000 Werken konnte als digitale Bilddatei über den Ladentisch gehen, weil ein digitales Echtheitszertifikat (NFT, Non-Fungible-Token) existiert. Ermöglicht hat dies die Blockchain-Technologie, die von den Kryptowährungen her bekannt ist. Im Bereich der Kryptowährungen ist die Banxa Holdings (WKN: A2QQHE / ISIN: CA06683R1010; Marktkapitalisierung: 164 Mio. Euro) eines der Unternehmen, die Beachtung verdienen. Der Zahlungsdienstleister und -verarbeiter Banxa ist im Kryptoraum unterwegs und garantiert Sicherheit. Schließlich sind schon Bitcoins aus Wallets etwa durch Hacker-Angriffe abhandengekommen. Fiat-Währungen können in Kryptowährungen umgewandelt...

Der Markt für digitale Vermögenswerte boomt

Die digitalen Branchen wachsen ebenso wie der Markt für Kryptowährungen. Dazu gehört auch Banxa Holdings, die sich um die Zahlungsabwicklung kümmert Um Geld in Kryptowährungen anzulegen oder umzutauschen sind Firmen notwendig, die möglichst einfach zu bewerkstelligende Zahlungsmodalitäten bieten. Dazu gehört die Banxa Holdings (WKN: A2QQHE / ISIN: CA06683R1010; Marktkapitalisierung: 164 Mio. Euro), die mit der geeigneten "Infrastruktur" Service für die Anwender bietet und auch die große Nachfrage befriedigen kann. Dies sieht man aktuell ganz deutlich am Anstieg des Transaktionswerts von Banxa Holdings, der im April 2021 um...

Kryptowährungen und die Technik dahinter

Wer Geld in Kryptowährungen anlegen möchte, braucht eine verständliche, einfach zu handhabende Zahlungsabwicklung. Hier hilft Banxa Holdings Wollen Anleger ihr Fiatgeld in Kryptowährungen umtauschen, dann ist ein Zahlungsabwickler notwendig. Dies ist grob gesagt, das Geschäft von Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE). Gerade bei den beliebtesten Kryptowährungen ist Banxa bereits integriert, beispielsweise bei großen Kryptounternehmen wie Binance, ShapeShift, Trezor und Abra. Besonders für Neulinge im Bitcoingeschäft ist es ein großes Plus mit normalen Kreditkarten oder mittels Interac-E-Transfer Transaktionen zu...

Michael May verlässt die SYNGENIO AG

Der Gründer legt das Vorstandsmandat nieder und verkauft seine Anteile Michael May zieht sich zum 01. März 2018 aus der SYNGENIO AG zurück. 16 Jahre lang war er Vorstandsmitglied des von ihm mitbegründeten Unternehmens. May verkauft seine Geschäftsanteile, die vollständig von der Gesellschaft übernommen werden. Zum 1. März 2018 übernimmt er den 50-prozentigen Anteil der SYNGENIO AG an der Unterschied & Macher GmbH. Zudem wird er sich in weiteren unternehmerischen Funktionen und als Business Angel engagieren. Seit der Gründung im Jahr 2001 hat er Entwicklung und Wachstum des Unternehmens mit vorangetrieben. Die SYNGENIO...

Befragung gestartet: Welche Anforderungen haben Unternehmen an ein Kassensystem?

Welche Anforderungen haben Händler im Zeitalter der Digitalisierung an ihr Kassensystem? Welche Funktionalitäten werden benötigt, welche sind „nice to have“? ibi research an der Universität Regensburg untersucht regelmäßig aktuelle Trends und Anforderungen im Bereich des Zahlungsverkehrs. Mit dieser Befragung möchte das Forschungsinstitut insbesondere den Einsatz und die Anforderungen von Unternehmen an Kassensysteme beleuchten. Die Befragung richtet sich an Unternehmen aller Größenklassen und Branchen, auch an Unternehmen, die kein Kassensystem im Einsatz haben. Unter allen Umfrageteilnehmern werden zwei iPad Air von Apple...

Iran, Russland und Zollrichtlinien – Aktuelles Wissen über Entwicklungen für mehr Erfolg im Export

2. Export- und Außenhandelstage - 10.+11. Nov. 2015, Stuttgart Stetig schwankende politische Situationen in Ländern wie dem Iran, neue internationale Zollrichtlinien, aktuelle Embargos und rechtliche Vorgaben sind Herausforderungen eines jeden exportorientierten Unternehmens. Denn schon minimal falsche Angaben in Lieferantenerklärungen oder nicht beachtete Richtlinien im Rahmen des Russlandembargos können erhebliche Folgen haben. Mit diesen und weiteren Themen befassen sich die 2. Export- und Außenhandelstage vom 10. – 11.11.2015 im Holiday Inn Stuttgart. Die Fachtagung für Sicherheit und Erfolg im Export dient der Wissenserweiterung...

Dr. Markus Weber übernimmt Leitung der deutschen Aktivitäten innerhalb der Ingenico-Gruppe

Ratingen – 28. April 2014 – Dr. Markus Weber wird die Verantwortung für die Weiterentwicklung und Positionierung der Transaktionsdienstleistungen sowie für das Terminalgeschäft der deutschen Unternehmen innerhalb der Ingenico Gruppe (Euronext: FR0000125346 – ING) übernehmen. Mit Wirkung zum 1.5.2014 wird er zum Geschäftsführer der DI Deutschen Ingenico Holding GmbH sowie weiterer Konzerngesellschaften in Deutschland berufen. Dr. Weber verfügt über langjährige Erfahrungen als Geschäftsführer in der Payment-Industrie und kann auf zahlreiche Erfolge in den Bereichen Business Development und Finance sowie zuletzt als...

easycash startet Kreditkartenacquiring für JCB

Japans internationale Kreditkarte stellt letzten Baustein für easycashs Acquiring-Portfolio dar. Ratingen, April 2014. Die easycash GmbH, ein Unternehmen der Ingenico Gruppe (Euronext: FR0000125346 – ING), nimmt ab sofort die japanische Kartenorganisation JCB in ihr Kreditkartenacquiring-Portfolio auf. Der Ratinger Payment Service Provider vervollständigt damit sein bestehendes Kreditkartenacquiring. Es umfasste bisher die Kartenorganisationen MasterCard, VISA, Diners Club International/Discover und Union Pay. Kunden von easycash haben von nun an die Möglichkeit, internationaler Klientel den Service umfassender Kreditkartenakzeptanz...

Inhalt abgleichen