vertrauenswürdig

Welche Geldanlage erachten die Deutschen als vertrauenswürdig

Eine aktuelle Studie der GfK-Marktforschung hat in einer Befragung evaluiert, welcher Geldanlage der deutsche Bundesbürger mehr Vertrauen schenkt. Das Ergebnis überrascht, denn beinahe jeder Dritte investiert überhaupt nicht und gibt das Geld lieber aus. Repräsentative Studie im Auftrag der Gothaer Für die repräsentative Studie der GfK im Auftrag der Gothaer wurden über 1.000 Personen gefragt, wem sie ihr Geld anvertrauen (würden). Aus den Antworten ließ sich eine Rangliste mit den als vertrauensvoll erachteten Geldanlageformen erstellen. Weitere Informationen zu Geldanlagen auf www.geldanlage-fibel.de Die vertrauenswürdigsten Geldanlagen Von allen Bürgern, die Geld anlegen, wurden mit Abstand die Spareinlagen bei Banken als vertrauenswürdigste Form genannt und führen die Rangliste mit 49,4% an. Auf Platz 2 rangieren Lebens- und Rentenversicherungen mit 12,5% der Stimmen, dicht gefolgt von Immobilien mit 11,9%. Auf Platz...

Akademikern und Experten wird am meisten vertraut

Und deutschen Unternehmen. (Berlin) Akademikern und Experten wird am meisten vertraut. Dies zumindest stellt der neueste „Edelman Trust Barometer“ fest (vgl. Edelman Trust Barometer 2013a, 27). Dieses Barometer in seiner 13. Ausgabe fragte mehr als 31.000 Personen in 26 Ländern zu allem, was mit Vertrauen zu tun hat. Demnach sind Akademiker und Experten nicht nur die vertrauenswürdigsten Personen überhaupt. Ihnen wird auch doppelt so viel oder stark vertraut wie Politikern (vgl. Edelman Trust Barometer 2013b, 1). Gleichzeitig sind deutsche Unternehmen weltweit gleich nach kanadischen Unternehmen die vertrauenswürdigsten Unternehmen überhaupt (vgl. Edelman Trust Barometer 2013a, 14). Weiterhin wird kleineren Unternehmen zu 50 Prozent mehr vertraut als großen (vgl. ebd., 16). Die etablierten, seriösen akademischen Ghostwriter und Autoren von Ghostwriter.nu im Herzen Deutschlands sind damit optimal positioniert und genießen seit...

DERPART, Komoot und MK-Touristik unterzeichnen Verhaltenskodex - Weitere Fürsprecher für faires Web-Marketing

BERLIN/MÜNCHEN, 24. März 2011 - Erneut hat ein führendes Unternehmen der deutschen Reisebranche den Verhaltenskodex für kundenfreundliches Marketing im Internet unterzeichnet. Zu den inzwischen fast 80 Reiseanbietern, die sich zu dem vom Deutschen ReiseVerband (DRV) und Verband Internet Reisevertrieb (VIR) entwickelten Code of Conduct bekennen, gehört jetzt auch die Frankfurter Vertriebsorganisation DERPART. DRV und VIR haben im Herbst 2010 gemeinsam Verhaltensgrundsätze (Code of Conduct) für kundenfreundliche und faire Werbung im Internet entwickelt und veröffentlicht. „Wir freuen uns mit DERPART einen weiteren prominenten Fürsprecher für den Verhaltenskodex gewonnen zu haben. Das Fair Play im Online Marketing hat höchste Priorität und findet immer mehr Zuspruch. Das ist ein gutes Signal sowohl für die Branche als auch für die Verbraucher“, betont Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen ReiseVerbands (DRV). Michael...

Fachkongress „Neue Kundenmanagementkonzepte für Banken“

Die Vertrauenskrise der Finanzbranche ist auch über ein Jahr "nach Lehman" noch lange nicht ausgestanden. Auf dem Fachkongress „Neue Kundenmanagementkonzepte für Banken“ diskutieren am 22. bis 23. Juni 2010 in Frankfurt Experten aus der Finanzbranche u.a. von der ING-DiBa AG, BNP Paribas Deutschland GmbH und Visible-Banking.com über neue Wege Kundenvertrauen wieder herzustellen. Vertrauen schaffen und so der Krise entgegensteuern sind zentrale Themen, die sich nicht nur in der Berichterstattung über Banken in Medien und Politik widerspiegeln. Glaubwürdigkeit und Authentizität der Mitarbeiter, Transparenz und Innovation in...

Inhalt abgleichen