tolino

Offenes eBook-System bei Icarus Readern

Jena, 09. Mai 2017 - Die eBook Reader von Icarus bieten einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz: Sie arbeiten mit einem offenen System, das sich nicht auf einen eBook-Shop beschränkt. Icarus ist der Meinung, der Benutzer sollte entscheiden, wo er seine Bücher bezieht. Bei anderen eReader-Marken ist man in Bezug auf den Bücher-Kauf oder das Ausleihen an das jeweilige System gebunden. Icarus lässt seine Nutzer frei entscheiden. Sie können eBooks in Shops kaufen, sich bei einem eBook-Service anmelden, Bücher in ihrer Bibliothek ausleihen oder sie kostenlos herunterladen. Auf den Icarus Geräten können die Nutzer sogar Bücher lesen, die sie in geschlossenen Systemen wie Kindle gekauft haben. Somit haben sie Zugang zu noch mehr Inhalten. Die meisten eBook-Shops bieten ihre Bücher im ePub-Format an. Damit hat man Zugang zu Millionen Bücher und allen berühmten Büchern im digitalen Format. Außerdem gibt es eBook-Services, zu...

Kriminalroman "Ostfriesische Rache" von Andrea Klier im Klarant Verlag

Der Fall scheint kaum zu lösen: In verschiedenen Orten Ostfrieslands werden Kinder entführt und rastlos sucht die Polizei nach einem gemeinsamen Nenner, der sie zum Mörder führt Beliebt sind die Ostfrieslandkrimis von Andrea Klier bei Lesern aus der Region, die das Wiedererkennen ihrer Heimat schätzen, aber auch bei "Krimi-Touristen", die es lieben, in die Atmosphäre des faszinierenden nördlichsten Teils Deutschlands einzutauchen. Zum Inhalt von "Ostfriesische Rache": "Wieder ein kniffliger Fall für Hauptkommissar Hauke Holjansen und seinen Kollegen Sven Ohlbeck: An verschiedenen Orten werden von einem unbekannten Täter Kinder entführt, die Angst geht um in Ostfriesland! Was niemand ahnt, ist, dass bereits mit dem Verschwinden des ersten Kindes der Countdown für etwas noch viel Schrecklicheres eingeleitet wurde. Die Polizei, die verzweifelt nach einer Verbindung zwischen den Opfern sucht, steht unter dem Druck der Öffentlichkeit und...

eBook-Kooperation von bücher.de und BILD

Ab sofort kooperieren der Online-Versandhändler bücher.de und Deutschlands größtes News- und Entertainment-Portal BILD.de im Bereich eBooks. Der langjährige Aufbau des eBook-Angebotes und die kontinuierliche Weiterentwicklung in diesem Bereich sowie die Reichweitenstärke von BILD.de stärken die Kooperation auf beiden Seiten. bücher.de ist mit derzeit über eine Mio. eBook-Titeln und über 7 Mio. Artikeln insgesamt, einer der größten deutschen Buch- und Medienhändler im Internet. Zudem wurde http://www.buecher.de im laufenden Geschäftsjahr mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt – zuletzt von der Stiftung Warentest. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation und dass die Nutzer von BILD.de nun im vollem Umfang auf unser eBook-Sortiment zugreifen können“, sagt Günter Hilger, Marketingchef von bücher.de. bücher.de ist ebenfalls ein Partner der deutschen eBook-Allianz „tolino“. Dank der...

FLIP4NEW, Hugendubel und Weltbild arbeiten ab sofort zusammen: Abwrackprämie für alte eReader während den "eBook Reader Tauschwo

FLIP4NEW, Friedrichsdorf, 06.08.2013, www.flip4new.de An alle eifrigen Leser da draußen: Die "eBook Reader Tauschwochen" von Weltbild und Hugendubel bringen Dir die neueste Technik und das so schnell und einfach wie nur möglich. In den bundesweit rund 400 Filialen können ab sofort alte eReader abgegeben werden, woraufhin der Kunde eine Tauschprämie in Höhe von 25 Euro erhält. So wird der tolino shine noch günstiger und ermöglicht ein neues digitales Leseerlebnis. Die Tauschwochen laufen vom 1. bis zum 17. August in den Filialen sowie den Onlineshops der beiden Buchhändler. Seit nunmehr einem halben Jahr können Weltbild-Kunden...

Der Kindle-Konkurrent des deutschen Buchhandels

Friedrichsdorf, Friedrichsdorf, 13.03.2013, (www.flip4new.de) Seit letzem Donnerstag ist er erhältlich- der Tolino Shine, die Antwort des deutschen Buchahndels auf Amazon's Kindle. Ab sofort ist er für ca 100EUR in den Filialen der beteiligten Unternehmen Thalia, Weltbild/ Hugendubel , Bertelsmann und der Telekom erhältlich. Gemeinsam sind wir stark Nach erfolglosen Versuchen, im Alleingang ein konkurrenzfähigen E- Reader zu entwickeln, haben sich die Buchhandelsriesen nun vereint. Die eigenen Reader, Thalia den Oyo und Oyo II, Weltbild/Hugendubel einen Trekstor, selbst der Börsenverein probierte sich an einem eigenen Modell, waren...

Inhalt abgleichen