strukturieren

Die größten Ungerechtigkeiten (8) – Gigantische Einnahmenverluste

Lehrte, 17. Juni 2013 Seit Jahrzehnten lautet die Devise von Politikern, Ökonomen, Volkswirten, Wissenschaftlern, Weltbank, IWF, EZB, Bundesbank und Besserwissern: Sparen, konsolidieren, strukturieren und, nur niedrige Löhne halten uns im Wettbewerb. Das Ergebnis: Der Staat ist mit rund 500 Mrd. Euro überschuldet, die Troika aus IWF, Eurorat und EZB hat den Nehmerländern drastische Sparmaßnahmen auferlegt. Gleichzeitig hat die EZB Billionen frische Euro in die Märkte gegeben, diese zwar beruhigt, aber weiter verschuldet. Die Schulden der EU sind 2012 um 567 Milliarden Euro gestiegen. Seit den 70er Jahren sind die Staatsausgaben höher als die Staatseinnahmen, die Schulden sind von 65 Mrd. DM auf 2.071 Mrd. Euro gestiegen. Die Gründe die zu leeren Staatskassen führten sind offensichtlich, werden aber von der Politik und ihren Freunden verdrängt. Der Lohnsteuer- und Einkommensteuer Höchstsatz wurde von 53 Prozent auf 42 % gesenkt. Gleichzeitig...

AGENDA NEWS – Schlagzeilen der Woche

Lehrte, 8. Juni 2012 Ob Christine Lagard, als UN-Chefin verdient sie jährlich „steuerfrei“ 376.000 Euro plus Spesen von etwa 67.000 Euro (Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen), Politiker, Ökonomen, Politologen, Volkswirte, Wissenschaftler, Wirtschaftsweise, Banker, Lobbyisten, so genannte Berater und Experten, sie benutzen vorzugsweise die „Zauberworte“ sparen, konsolidieren, strukturieren, „nur niedrige Löhne halten uns im Wettbewerb“ und Wirtschaftswachstum. Die Haushalte sparen entweder, weil ihre Konsumbedürfnisse gesättigt sind, dies dürfte eine kleine Minderheit sein. Oder sie sparen, um Reserven für die Risiken der Zukunft (Krankheit, Altersversorgung etc.) zu haben. Je höher die Risiken sind, desto höher wird ihre Sparquote und desto geringer ihr Konsum. Sie sparen bei Luxusgütern, beim Urlaub, Nahrungsmitteln und den für das Leben dringend benötigten Dingen. Ein Drittel der Beschäftigten...

Leichter durchs Leben mit mehr Motivation: Traumgewicht, Fitness, Gesundheit – so schafft man, was man sich vornimmt

Möchte man ein paar Pfunde verlieren, das Rauchen aufgeben oder einfach nur etwas gesünder leben, darf es an Motivation nicht fehlen. Doch wie sorgt man täglich für Antrieb, und wie bleibt man langfristig motiviert? Mit geschickter Planung, einem individuellen Step-by-Step-Plan und den cleveren Post-it Alltagshelfern erreicht man seine Ziele leichter! 1. Motive formulieren Die beste Motivation kommt von innen – das Interesse und der Wille, etwas zu schaffen, ist wirkungsvoller als Belohnung oder Bestrafung. Ein Vorhaben beginnt damit, die persönlichen Motive (also positive Anreize) zu finden: „Was motiviert mich, mich dieser Aufgabe zu stellen?“. Notiert man alle Motive („Mehr Energie & Ausdauer“, „Ein Körper, in dem ich mich wohlfühle“...) auf selbstklebende Haftnotizen, kann man diese immer in Sichtweite platzieren – am Spiegel, an der Haustür, oder im Timer. So hat man seine Vision buchstäblich immer vor Augen und...

Hochzeit perfekt organisiert - Cleveres Geschenkemanagement für bleibende Erinnerungen

Am schönsten Tag des Lebens freut sich das Hochzeitspaar nicht nur über das gemeinsame Glück, sondern auch über viele gute Wünsche und Geschenke. Der Einsatz eines Zeremonienmeisters sorgt für Entlastung, damit Braut und Bräutigam den Tag stressfrei genießen können. Dieser steht den Hochzeitsgästen vor der Feier bei Fragen zur Verfügung, koordiniert das Programm und ist auch für das Geschenkemanagement zuständig, damit beispielsweise ein gewünschtes Tafelservice nicht doppelt geschenkt wird. Auch während der Veranstaltung ist seine Unterstützung willkommen. Nimmt er etwa im Namen des Brautpaars die Geschenke entgegen,...

Inhalt abgleichen