standort

Brandenburg punktet mit Gründungen

Das Gründerland Brandenburg entwickelt sich positiv. Im jüngsten Gründungsmonitor der KFW Bankengruppe hat Brandenburg im bundesweiten Ranking einen deutlichen Sprung nach vorn auf Platz 3 gemacht. Demnach haben sich im Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2018 jährlich 134 von rund 10.000 Erwerbstätigen mit ihren Geschäftsideen selbstständig gemacht. Vor Brandenburg stehen Berlin und Hamburg. Damit ist Brandenburg Nummer 1 unter den Flächenländern. „Brandenburg ist ein Gründerland. Schon seit Jahren haben wir mit unserer Selbstständigenquote unter den neuen Bundesländern die Nase vorn. Mittlerweile spielt Brandenburg mit seinen Gründungsaktivitäten aber auch bundesweit in der ersten Liga – der Sprung in die Top 3 im deutschlandweiten Ranking der KfW Bankengruppe ist hierfür ein beredtes Zeugnis“, sagt Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach. „Waren es in den 1990er-Jahren nicht selten Notgründungen, um aus der Arbeitslosigkeit...

Große Nachfrage nach Brandenburger Industrieflächen

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) verzeichnet eine große Nachfrage nach Gewerbeflächen. Allein vom Jahresanfang bis Ende Mai 2019 hat die WFBB 41 Anfragen bearbeitet und dabei insgesamt 139 Areale angeboten. Im Jahr 2018 belief sich die Zahl der Standortanfragen auf 114. Dafür bot die WFBB insgesamt 409 Standorte an. Besonders begehrt sind Industriestandorte. Zwei Drittel der Standortangebote in 2018 bezogen sich auf Industrieflächen. Die kleinste von Investoren gesuchte Fläche umfasste 500 Quadratmeter, die größte 1.000.000 Quadratmeter. Im Durchschnitt lag der Wert bei 63.368 Quadratmetern. „Verfügbare Gewerbeflächen sind neben Fachkräften die zweite wichtige Voraussetzung für Investitionen. Größere Industrieflächen sind heute jedoch in vielen Regionen Deutschlands schon Mangelware. Hier hat Brandenburg einen klaren Standortvorteil. Wir können Investoren gut erschlossene Gewerbeflächen offerieren. Damit dieser Vorteil...

WFBB wirbt in Japan für Brandenburg

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wirbt ab morgen in Japan für Investitionen in Brandenburg. In Osaka, Kyoto und Tokio wird die WFBB international aktiven japanischen Unternehmen die Standortvorteile Brandenburgs vorstellen und für den Standort werben. Mit dieser Reise setzt die WFBB ihre „Mutterhaus-Strategie“ fort. Dabei führt sie weltweit Gespräche mit Konzernzentralen, die Niederlassungen in Brandenburg haben. Ziel ist es, den Brandenburger Standort bei weiteren Investitionsplanungen des Konzerns erfolgreich zu positionieren. „Brandenburg hat handfeste Standortvorteile und umfassende Services für Investoren. Es kommt international sehr gut an, wenn wir aktiv auf Konzernzentralen zugehen und ihnen Services für die Entwicklung ihrer Brandenburger Tochtergesellschaften anbieten. Das zahlt sich auf lange Sicht aus. Wir versprechen uns von dieser Reise auch in Japan verbesserte Chancen bei künftigen Konzernentscheidungen...

Standortkampagne „Günzburg #meinLandkreis“ ist live!

Köpfe aus dem Landkreis werben authentisch für die Region – Was ist der Landkreis Günzburg für Dich? Das Regionalmarketing Günzburg (RMG) hat– gefördert über das Regionalmanagement des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (StMF) – in den letzten Monaten die Standortkampagne „Günzburg #meinLandkreis“ konzipiert und umgesetzt. Diese geht nun – schwerpunktmäßig über social media – online. Überzeugende Protagonisten statt pauschaler Imagewerbung „Bewegtbild war unsere ganz klare Vorgabe,“ so Axel Egermann, Geschäftsführer der RMG. „Im Rahmen der Ausschreibung...

Thomas Filor über die Preissteigerungen in München

Die Immobilienpreise in München sind mittlerweile exorbitant - und ein Ende ist nicht in Sicht Magdeburg, 25.01.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Immobilienexperte Thomas Filor mit den steigenden Preisen am Münchner Immobilienmarkt. "München ist seit Jahren der teuerste Standort in Sachen Wohnimmobilien in Deutschland, was sich auch in diesem Jahr nicht zu ändern scheint", sagt Immobilienexperte Filor und bezieht sich dabei auf eine Prognose des Immobilienportals Immowelt. Diese rechnet bis zum Jahr 2020 mit einem Anstieg der Preise um durchschnittlich 28 Prozent. "Wenn dies passiert, würde die bayerische Hauptstadt die...

powercloud auf Wachstumskurs - Standort in Leipzig Mitte eröffnet

Mit einem weiteren Standort untermauert powercloud das weitere Wachstum. Powercloud trägt dem rasanten Wachstum Rechnung und eröffnet am 01.11.2017 den dritten Entwicklungsstandort in der Leipziger Innenstadt (Nikolaistrasse). Der Standort ist zunächst für 30 Softwareentwickler und IT-Experten ausgelegt und wird die Zuständigkeiten für die Entwicklung einzelner funktionaler Module der powercloud übernehmen. Marco Beicht, Geschäftsführer der Powercloud: "Wir freuen uns am Standort Leipzig eine neue Heimat gefunden zu haben. Der Zugang zum IT-Fachkräftemarkt war der ausschlaggebende Faktor für uns und der hohe Zugang...

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Kleinere Großstädte boomen hierzulande

Die großen Metropolen bekommen allmählich Konkurrenz: Die kleineren deutschen „Großstädte“ holen auf Magdeburg, 06.07.2017. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen diese Woche auf die enormen Preissteigerungen an den Immobilienstandorten „aus der zweiten Reihe“ aufmerksam. „Insbesondere die kleinen Großstädte boomen derzeit. Die Kaufpreise für Immobilien steigen in viele dieser Städte überdurchschnittlich“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Diese Einschätzung bestätigt auch eine Untersuchung des Immobilienportals immowelt.de: Demnach steigen die Immobilien-Kaufpreise...

ZAB-Ausstellung: 32 Beispiele für erfolgreiche Existenzgründungen im Land Brandenburg

Erfolgreich Gründen in Brandenburg: Die Ausstellung „Mit Mut in die Selbstständigkeit“ zeigt 32 Beispiele, wie Brandenburgerinnen und Brandenburger ihren Traum von der eigenen Firma verwirklichen – angefangen von der Gründung aus der Arbeitslosigkeit heraus über die Unternehmensnachfolge bis hin zur Hochschul-Ausgründung. Die neue Ausstellung der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) wurde heute im Foyer des Arbeitsministeriums von Arbeitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt und ZAB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt eröffnet. Arbeitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt sagte: „Existenzgründungen sind ein zentraler...

ZukunftsAgentur Brandenburg wird zur Wirtschaftsförderung Brandenburg: grünes Licht für neuen Namen der Gesellschaft

15 Jahre nach ihrer Gründung soll die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) einen neuen Namen bekommen: Wirtschaftsförderung Brandenburg. Das hat der Aufsichtsrat der ZAB beschlossen. Der neue Name wird ergänzt durch den Namenszusatz „Standort.Unternehmen.Menschen“. Die Marke wird ab Anfang 2017 eingesetzt, wenn die ZAB von ihrem bisherigen Standort in Potsdam-Babelsberg zusammen mit der ILB in die Potsdamer Innenstadt zieht. „Der neue Name ist selbsterklärend und steht für einen selbstbewussten Auftritt innerhalb und außerhalb des Landes. Mit ‚Wirtschaftsförderung Brandenburg‘ ist ansässigen Unternehmen wie potenziellen...

PROJECT Immobilien Wohnen AG baut Wohnanlage in Wiesbaden

Wohnanlage „Vier Metropolen“ an gefragtem Standort Bamberg, 01.12.2015: Am Parkfeld im Wiesbadener Ortsteil Biebrich investiert der institutionelle PROJECT Immobilienentwicklungsfonds »Vier Metropolen« in den Neubau von Mehrfamilienhäusern mit einem Verkaufsvolumen von rund 13 Millionen Euro. In unmittelbarer Nähe des Schlossparks Wiesbaden Biebrich haben die Franken für ihren Fonds zwei Baugrundstücke mit einer Gesamtgröße von 3.382 m2 erworben. Geplant ist die Errichtung mehrerer Punkthäuser mit jeweils drei Vollgeschossen, die insgesamt 33 gehoben ausgestattete Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 2.438 m2...

Inhalt abgleichen