Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

skurril

Von krähenden Hähnen und Stehpinklern: Kuriositäten des deutschen Mietrechts

• Fünf skurrile Urteile, mit denen sich die Gerichte beschäftigen Berlin, 02.03.2017 – Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern gehören zu den häufigsten Fällen, die vor deutschen Gerichten landen. Neben den Klassikern wie Zahlungsverzug, Eigenbedarfskündigung & Co. sind die Richter aber auch immer wieder mit außergewöhnlichen Fällen konfrontiert, aus denen skurrile Urteile resultieren. Die Immobilienexperten der plusForta GmbH (kautionsfrei.de) präsentieren die verrücktesten Mietrechtsurteile, bei denen man nur noch den Kopf schütteln kann. 1. Wenn der Hahn zu laut kräht Das morgendliche Krähen eines Hahnes mag so mancher angenehmer finden, als einen lauten Wecker. Für eine Mieterin aus der Samtgemeinde des niedersächsischen Zeven sah dies allerdings anders aus. Sie war durch die Lärmbelästigung (https://kautionsfrei.de/blog/mietrecht/mieterrechte/ruhestoerung-laermbelaestigung/) des frühen Vogels so genervt, dass...

Deutsch und mit nur einem R

Ein neuer und für immer mehr Menschen auch im deutschsprachigen Raum interessanter Hype macht im Internet von sich reden. Es geht um Marktplätze für kleine nützliche, manchmal auch skurrile Dienstleistungen für 5 Euro. Viele junge Leute machen sich einen Spaß, indem sie solch kuriose Dinge wie zum Beispiel „X Minuten über ein Thema Ihrer Wahl telefonieren“, „Ihr Foto als riesige Briefmarke“ „X mal wecken“ anbieten oder gar versprechen, Botschaften auf Hintern oder Brüste zu schreiben und ein Beweisfoto zu schicken. Aber auch clevere Geschäftsleute nutzen diese neuen Plattformen, um sich und ihre Angebote im Internet bekannter zu machen. Mancher Verbraucher kann ungeahnte Schnäppchen machen und beispielsweise für 5 Euro Hilfe bei Hausaufgaben, Übersetzungen aus und in die verschiedensten Sprachen, gar Tipps von Profis für Autoreparaturen ergattern. Selbstverständlich ist mit kleinen Scripten und sogar Programmierungen...

Billig zu Jacko telefonieren - Die skandalöse Werbung des Telefonie-Anbieters Toolani mit dem titen King of Pop

Der König des Po(m)p ist seit nunmehr 5 Tagen tot - und prompt reagieren die Ersten damit, die Schlagzeile für Werbezwecke auszuschlachten. Egal, ob man es nun pietätlos oder dadaistisch lustig findet: Der Auslandstelefonie-Anbieter Toolani hat nun in seine Tarifliste sämtlicher Länder der Welt auch Michael Jackson als Destination aufgenommen. Demnach liest sich auf www.toolani.de derzeit mitunter "Billig nach (!) Michael Jackson telefonieren" - um indezente 100 Euro pro Minute. Während sich dahinter zwar kein reales Angebot (wie etwa zu einem Mehrwert-Service oder dergleichen) versteckt, trifft die Aktion dennoch nicht jedermanns Geschmack hinsichtlich ihres Umgangs mit der Totenwürde. Der Nachruf greift dabei durchwegs satirisch den medialen Umgang mit Mikaeel Jackson, wie er sich seit seiner Konvertierung zum Islam im Jahre 2008 nannte, und die nachträgliche Kanonisierung bzw. "Heiligsprechung" seiner Figur auf - und weist darauf...

Kaffeesatzleserin oder Ufobauer gesucht? MyHammer präsentiert die außergewöhnlichsten Aufträge des zweiten Quartals

· Bei 50.000 neuen Aufträgen pro Monat sind auch immer skurrile dabei – hier die Highlights · Ob Handarbeitsexperten oder Fitness-Coach – bei MyHammer gibt es fast jeden Auftrag Neuss, den 26. Juni 2008 – Bei durchschnittlich 50.000 neu eingestellten Aufträgen pro Monat verzeichnet MyHammer neben den klassischen Handwerksaufträgen immer wieder außergewöhnliche und skurrile Aufträge. Auch im zweiten Quartal 2008 suchten zahlreiche Auftraggeber Fachkräfte für ganz besondere Aufgaben. Für den vollen Erfolg einer Fete möchte der eine oder andere ein besonderes Highlight, um seine Gäste zu begeistern. So suchte...

Inhalt abgleichen