relief

Ostern am POS

Die Sonne zeigt sich deutlich öfter, die Schokoladendichte in den Geschäften nimmt zu und Feste werden organisiert – bald ist es wieder soweit und der Osterhase besucht so manch einen Haushalt mit Kindern. Wie so oft stellt sich dann die Frage, was sich im bunten Osterkorb befinden soll, oder womit man seine Liebsten überraschen könnte – doch niemals fehlen die traditionellen Ostereier. Die Einfachheit dieses Motivs ist ein kommerzieller Segen. Nicht nur das Marketing profitiert von diesem in der Werbung vielfältig einsetzbaren Element, sondern es ist auch nicht kompliziert, um zum Beispiel Schokolade in dessen Form zu bringen. Das beste Beispiel sind die bekannten Überraschungseier. Auch die Möglichkeiten im Bereich des Tiefziehens, also der Relief Displays sind beinahe unbegrenzt. Dank der einfachen und stabilen Form des Eis ist es möglich, auch mit 3D Elementen verzierte Eiermotive zu drucken und bei großen Displays bis zu einer...

Es Weihnachtet am POS!

Wie in keiner anderen Zeit des Jahres spielt die emotionale Inszenierung eine derart große Rolle. Hier ist vor allem der stationäre Handel führend. Um den Kunden am POS erfolgreich anzusprechen sind Saisonthemen wichtig. Die Klassiker sind Ostern und Weihnachten. Es geht den Markenunternehmen um Marken-Erlebniswelten am POS. Ausgestattet mit attraktiven Toppern (gerne tiefgezogen) wird Wirkung erzielt und eine Interaktion mit den Konsumenten erreicht. Kaufimpulse werden ausgelöst. Hier liegt der Vorteil des stationären Handels: er kann beide Ebenen bespielen. Während Online immer virtuell bleibt. Das Ziel ist immer ein abverkaufsstarkes Display. Es soll das Markenerlebnis spürbar machen und das Produkt optimal präsentieren. Hier greifen die Marketingexperten gerne zu alternativen Darstellungsformen wie 3-D um Ausdrucksstärke zu erzielen. Vielfach finden sich – wie etwa bei Storck – tiefgezogene Wobbler an den Regalen. Diese haben den...

Der Halo-Effekt

Halo-Effekt = Content Marketing = Barnum Effekt Der Barnum Effekt oder Forer-Effekt: Menschen akzeptieren gerne allgemeine Aussagen über die eigene Person als allgemeingültig. Die Barnum Aussagen sind daher nicht widerlegbar denn sie stellen nur das in den Mittelpunkt was alle Menschen eint und daher jeder einen Bezug auf die eigene Person herstellen kann. Die Werbung greift dies auf mit dem sogenannten ‚Story Telling (Priming / Branding). Der Kunde wird aktiv angesprochen mit Slogans und Werbeanzeigen oder durch wirksame POS-Werbemittel die kurzfristig Aufmerksamkeit erregen. Durch eine positive Darstellung und positive Wortwahl wird der Kunde animiert, diese Botschaft mit dem Produkt in Verbindung zu bringen. Farben/Formen und die Grafik spielen ebenfalls eine Rolle. Durch 3D-Displays wird die Aufmerksamkeit zusätzlich gefördert. Ein gutes Beispiel für positives Storytelling ist McDonalds mit dem Slogan ‚ich liebe es‘. Die Hoffnung:...

Schnittstelle Digital und Analog – Die Gamescom 2018

Zehnjähriges Jubiläum feierte vorletzte Woche die Gamescom auf dem rechtsrheinischen Messegelände der Domstadt Köln. Besucher konnten sich nicht nur auf die Möglichkeit freuen, Neuvorstellungen und Beta Versionen ihrer ersehnten Titel anzuzocken, sondern in Halle 5 ihren Durst nach Merchandise löschen, dessen Auswahl nicht zu knapp ausfiel. Von Dienstag bis Samstag konnte man sich die bunte Marketingveranstaltung als Fachbesucher anschauen, für Private Spieleliebhaber hatte man dazu ab Mittwoch die Chance. Natürlich wurde an Kleinigkeiten und Erinnerungen wieder Einiges verteilt! Als Messebesucher hat man meistens einen Rucksack...

Werbung, Marketing und Oktoberfest - Traditionell wie die Kunst des Bildhauens

Lebkuchenherzen, Maßkrüge, bayrische Trachten wie Dirndl und Lederhosen wohin das Auge blickt – das Münchener Oktoberfest wird auch 2018 ein Event von großer Bedeutung für die Werbewirtschaft sein. Das größte Volksfest der Welt mit rund dreißig Festzelten und über achtzig Fahrgeschäften zog 2017 rund 6,2 Millionen Besucher aus der ganzen Welt an. Die Geschichte der Wiesn, wie das Oktoberfest dank seiner Location, der Theresienwiese, auch genannt wird, begann mit der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 17. Oktober 1810, die im Rahmen eines Pferderennens auf der Theresienwiese gefeiert wurde. Seitdem ist...

Sportevents und ihre Auswirkungen auf den POS

Die WM2018 läuft: am POS werden längst die Punkte gemacht. Spezielle Produkte werden mit Displays und mit Zweitplazierungen beworben. Es werden Treuepunkte und Bildchen gesammelt. REWE hat sich zu einem veritablen Player gemausert, denn die DFB Sammelkarten sind ein begehrtes Sammelobjekt bei Kindern und Jugendlichen. Das Ganze noch einmal in einer Glitzervariante! Es hat sich gelohnt, denn in den WM-Wochen wird zwei Prozent mehr Umsatz erwartet. Da spielen auch die Werbemittel eine Rolle: Wobbler, Regalstecher, Regalwerbemittel aller Art. Tiefgezogen wird flach: alles wirbt für das Getränk oder den Snack begleitend zum Fußballspiel....

Olfaktorische Wahrnehmung am POS

Marketingstrategen haben die Bedeutung der Düfte schon längst entdeckt. Mit Düften erreicht man Menschen immer unkontrolliert. Denn Düfte werden nicht rational bewertet. Der Autor Robert Müller Grünow hat sich in seinem Buch mit der ’geheimen Macht der Düfte‘ auseinander gesetzt. Von BMW bis Rewe u.v.m nutzen die großen Konzerne alle Möglichkeiten der Präsentation, wie Düfte und auch Haptik. Diesbezüglich spielen auch 3-D Werbemittel eine Rolle. Aufgrund der visuellen und haptischen Eigenschaften lassen sich tiefgezogene Werbemittel vom Einzelhandel bis zur Apotheke positiv einsetzen. Als Wobbler am Regal (siehe August...

Frühling in Sicht "it’s eastertime"!

Traditionen und Gebräuche sind nicht ‚klein zu kriegen’! Wie die ersten Primeln und Narzissen in den Blumenbeeten ‚sprießen’ am POS nun überall die Sonderdekorationen und Displays: der Lindt Goldhase - und seine ‚Kollegen’ hoppeln sich ins Herz der Kinder. Unterstützt durch attraktive Zweitnutzendisplays, Deckenhänger, tiefgezogene Crowner die den Blick der kleinen und großen Kundschaft lenken. Auch die Healthcare und Kosmetikunternehmen verstehen das Gebot der neuen Osterbotschaft und bieten Sondereditionen und hübsch Verpacktes an. So sehr die frühlingshafte Stimmung Lust auf Neues macht: die Emotionen...

Die Reise des Relief Displays

Fast immer kann man irgendwo am POS in Deutschland oder Europa eines entdecken: tiefgezogene Werbemittel, vielen besser bekannt als Relief Displays. Sie winken aus und von Schaufenstern, von Regalen oder von den Decken in Supermärkten und Kaufhäusern. Aufgrund ihrer einzigartigen Haptik und Langlebigkeit sind diese Werbemittel bei vielen Markenartiklern sehr beliebt. Und was der eine oder andere nicht weiß, ist das jedes dieser Displays in Italien fast in Handarbeit erstellt wird: Nachdem die bedruckten Sicolex-Bogen erst einmal den Tiefziehofen verlassen haben und ihre Veredelung durch Montage bzw. Konfektionierung erhalten...

3D als Magnet fürs Auge!

Run um Run dieselbe Frage für die Marketingabteilungen: Wie den POS gestalten um dem neuen Produkt so gerecht wie möglich werden und den Kunden so schnell und gut wie möglich zum Kauf anzuregen? Dabei gibt es seit langem eine ganz bestimmte, optisch sehr ansprechende Möglichkeit, das Auge der potenziellen Käuferschaft zu fesseln: 3-D Werbemittel – sogenannte Reliefdisplays - in vielen Formen und Varianten: von Thekendisplays über Regalwerbemittel, Schaufensterdekorationen bis hin zu Deckenhängern und Fensterklebern – tiefgezogen in 3D! Zahlreiche Markenunternehmen aus Deutschland und Europa, ganz gleich aus welcher...

Inhalt abgleichen