produktdesign

Niederlage für Porsche in Designrechtsstreit

Mit Urteil vom 6. Juni 2019 entschied das Gericht der Europäischen Union (EuG), dass bestimmte eingetragene Designrechte, welche das Design des 911er Sportwagenklassikers schützen, nichtig sind und gab somit den Nichtigkeitsanträgen eines Modellbauherstellers statt. Ein Produktdesign kann Schutz als eingetragenes Designrecht genießen, wodurch der Inhaber gegen Nachahmungen seines Designs vorgehen kann. Die Schutzdauer eines eingetragenen Designs beträgt bis zu 25 Jahre. Schutzvoraussetzung ist allerdings, dass das Design im Zeitpunkt der Anmeldung neu ist und Eigenart aufweist. Insoweit ist das Designrecht mit dem Patentrecht vergleichbar. Der Gesamteindruck des neu angemeldeten Designs muss sich daher von dem Gesamteindruck anderer Designs unterscheiden, welche der Öffentlichkeit vor dem Tag der Anmeldung zugänglich waren. Im konkreten Fall kam das EuG zu dem Ergebnis, dass sich die mit dem Nichtigkeitsantrag angegriffenen eingetragenen...

Trend: Green Feeling Gewächshaus und Scherenset

Nicht nur, dass der neue BoQube formal-ästhetisch ein Hingucker ist, auch kann mit dem kleinen Gewächshaus selbst der Anfänger unter den Hobbyzüchtern beste Ergebnisse erzielen. Denn durch das innovative Abfluss-System sammelt sich überschüssiges Wasser in der unteren Schale des Gewächshauses und kann einfach ausgegossen werden. Technische Raffinessen verhindern so einen Wasserstau, auch, wenn aus Versehen zu viel Flüssigkeit auf die zehn Quelltabs gegossen wurde. Reiner Wallbaum, Inhaber der Designagentur ElbeEichhorn, die den BoQube für die Firma Romberg entwickelte: „Der im Gewächshaus befindliche Einlegeboden hat eine leichte Neigung wodurch überschüssiges Wasser zu einem speziell entwickelten Keramikbauteil gelangt und das Wasser somit langsam abfließt. Die Pflanzen bekommen mittels der Keramik ein Zeitfenster um das Wasser aufzusaugen. Dadurch, dass der Einsatz herausnehmbar ist, kann die Flüssigkeit problemlos ausgeschüttet...

Trend: Green Feeling - Gewächshaus für die Küche

Nicht nur, dass der neue BoQube formal-ästhetisch ein Hingucker ist, auch kann mit dem kleinen Gewächshaus selbst der Anfänger unter den Hobbyzüchtern beste Ergebnisse erzielen. Denn durch das innovative Abfluss-System sammelt sich überschüssiges Wasser in der unteren Schale des Gewächshauses und kann einfach ausgegossen werden. Technische Raffinessen verhindern so einen Wasserstau, auch, wenn aus Versehen zu viel Flüssigkeit auf die zehn Quelltabs gegossen wurde. Reiner Wallbaum, Inhaber der Designagentur ElbeEichhorn, die den BoQube für die Firma Romberg entwickelte: „Der im Gewächshaus befindliche Einlegeboden hat eine leichte Neigung wodurch überschüssiges Wasser zu einem speziell entwickelten Keramikbauteil gelangt und das Wasser somit langsam abfließt. Die Pflanzen bekommen mittels der Keramik ein Zeitfenster um das Wasser aufzusaugen. Dadurch, dass der Einsatz herausnehmbar ist, kann die Flüssigkeit problemlos ausgeschüttet...

Feiern auf höchstem Niveau: Design-Preis für Nachtclub

Der Omni Nightclub Taipei, Taiwan, gewinnt den renommierten Red Dot Design Award für sein außergewöhnliches Licht- und Interior-Design. Der Preis für innovatives Design wird jährlich von einer internationalen Jury in Essen verliehen. Die 39-köpfige Expertenjury des Red Dot Award: Product Design 2017 ehrte den Omni Nightclub Taipei mit einem ersten Preis, dem „Red Dot: Best of the Best“ Award, den auch namhafte Designmarken wie Apple oder Audi erhielten. Der Designer Hsiang-Hao Chang (Etai-Space Design Office) und Clubbetreiber Alan Hsia (The LOOP Inc.) nahmen den Preis bei der feierlichen Verleihung am 3. Juli im Essener...

Das sind die Dekorkombinationen der Zukunft - Trendaussage der Kaindl Atelierwerkstatt für 2016

Kaindl steht in permanentem Austausch mit den Produktmanagern der Branchenleader, beobachtet internationale Messen und lässt den Input z. B. von Lieferanten in seine Kreationen einfließen. Designatelierchef Gerhard Dürnberger dazu: „Die Sanremo Dekorserie beispielsweise gibt es seit 2013, in kürzester Zeit errang sie eine international ausgezeichnete Platzierung, wodurch sie zu einem unserer meistgefragten und bekanntesten Trendsetter in der Holzwerkstoffindustrie avancierte.“ Die Kombination macht den Trend Die Marktbeobachtung bildet die Basis für die Produktentwicklung und war u. a. Anstoß für die Überarbeitung und...

DMY International Design Festival Berlin vom 11. bis 14. Juni 2015

Das DMY International Design Festival Berlin steht vor der Tür. Vier Tage lang erhalten Besucher die Möglichkeit, sich über innovative Produkte, aktuelle Trends und visionäre Projekte der deutschen wie auch internationalen Designszene zu informieren. Neuer, spektakulärer Veranstaltungsort wird in diesem Jahr das Kraftwerk Berlin sein. Im 13. Jahr des DMY-Festivals lautet das Motto "Back to the Future". Dies beinhaltet ein „Zurück zu den Wurzeln!“ einerseits und eine inhaltliche Weiterentwicklung andererseits: In guter Tradition präsentiert eine Vielzahl hochkarätiger Formgestalter ihre Produkt-Innovationen in den...

Design aus Brandenburg im Fokus - Designpreis und Designtage Brandenburg 2013

Das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten lobt in diesem Jahr erneut einen Landespreis für Design aus. Gesucht werden herausragende Arbeiten, Projekte und Konzepte in den Kategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign, Interfacedesign und Nachwuchsdesign. „Mit dem „Designpreis Brandenburg“ wollen wir etablierte Gestalter, Unternehmen und Produzenten sowie talentierte Nachwuchsdesigner stärken. Der Wettbewerb wird die Vielfalt und das Potenzial der Designbranche als Motor für Innovationen und somit wichtigen, regionalen Wirtschaftsfaktor sichtbar machen. Ich freue mich auf vielfältige und kreative Bewerbungen“,...

Fur Free Retailer Programm – Modetage in Düsseldorf starten mit kontroversem Thema

Im vergangenen Dienstag lud der designertreff düsseldorf zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Fur Free Retailer Zertifikat. Saubere Geschäfte ohne Pelz“ ein. Die rund 40 Teilnehmer erlebten im Vorfeld der CPD Düsseldorf einen ebenso emotionalen wie informativen Abend, der reichlich Stoff für leidenschaftliche Debatten lieferte. DÜSSELDORF – Designer haben eine Schlüsselposition. Ihre Arbeit entscheidet wie die Produkte letztendlich aussehen. Somit nehmen sie direkten Einfluss darauf, ob und wie weit diese Produkte nachhaltig produziert werden. Der designertreff düsseldorf möchte mit jährlichen Ethik-Veranstaltungen...

Lernen, wie man generationsübergreifende Produkte und Dienstleistungen entwickelt

Neu an der HTW Berlin: Der berufsbegleitende Masterstudiengang Ambient Assisted Living Eine Wohnung, die weiß, wann ihre Mieter in Gefahr sind und im Notfall automatisch Alarm schlägt. Ein Smartphone, das vor dem Verlassen der Wohnung an die Haustürschlüssel oder die Tasche erinnert. Wer wünscht sich das nicht? Das Bedürfnis nach einfacher Bedienbarkeit von Technik oder sicherem Alltag ist generationsunabhängig, aber mit zunehmendem Alter erhöht sich der Wunsch danach. Also warum keine Produkte entwickeln, die nahezu intuitiv bedienbar, in vorhandene Technik integrierbar und vor allem bezahlbar sind? Aufgrund des demografischen...

INDEED mit Zuwachs im Industrial Design

Gleich drei Neuzugänge meldet INDEED für den Hamburger Hauptsitz. Der Bereich Industrial Design zeigt sich nun verstärkt durch Simon Kindler, Alex Dumler und Matthias Mazur. Bei der Auswahl spielten unter anderem die Auslandserfahrungen eine Rolle: Alex Dumler war bereits in Stockholm und Amsterdam tätig. Darüber hinaus hat er schon während seines Studiums und Industrial Design-Diploms Praktika in Eindhoven und in San Francisco bei Yves Behar/Fuseproject absolviert. Auch Matthias Mazur hat internationale Stationen vorzuweisen. Er legte einen Teil seines Studiums, das vorrangig an der Folkwang Hochschule stattfand, in Newcastle/Australien...

Inhalt abgleichen