petit verdot

Tenuta di Trinoro und Passopisciaro Im Zeichen der Kontinuität

“Der Mensch”, so sagte Andrea Franchetti, “verwirklicht sich in dem, was er schafft”. In der Weinwelt hat der am 5. Dezember verstorbene Winzer eine Lücke hinterlassen, aber die von ihm gegründeten Weingüter Tenuta di Trinoro und Passopisciaro bleiben bestehen und fordern die nächste Generation dazu heraus, den in über 30 Jahren geduldiger Arbeit eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Seit Jahren hatte Andrea Franchetti um sich herum ein kompetentes und aufeinander eingespieltes Team aufgebaut, mit dem er spannende Weine kreierte, die von Terroir und Cabernet Franc in der Toskana und von Contrade und Nerello Mascalese auf Sizilien erzählen. Echte Preziosen, die kein Licht brauchen, um zu strahlen. Auf der Tenuta di Trinoro im zauberhaften Val d'Orcia gab Andrea Franchetti seit Jahren all seine Erfahrung und Passion an den jungen Önologen Lorenzo Fornaini und den önolgischen Direktor Calogero Portannese weiter. Sie haben zusammen mit...

Der Tenuta di Trinoro Jahrgang 2016

Das Weingut im Val d'Orcia - einer zauberhaft schönen Landschaft südlich von Siena mit ganz besonderem Charme – zählt insgesamt sechzehn Weinbergparzellen. Die Rebflächen mit ihrer tonhaltigen Erde sind in hoher Pflanzdichte bestockt mit Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot, deren Früchte jedes Jahr separat zum jeweils optimalen Zeitpunkt eingebracht werden. 2016 war ein ausgewogenes Jahr, mild und teilweise kühl, schwierig zu beschreiben und noch schwieriger auf die Flasche zu bringen. Aber auf Tenuta di Trinoro zeigt sich vor allem in Jahrgängen wie diesem, in denen es darauf ankommt zu warten, dass umwerfende Weine entstehen. 2016 begann die Lese am 24. September und wurde eine aufregende Angelegenheit, die Winzer Andrea Franchetti so skizziert: "Phänomenale Merlot-Trauben kamen nacheinander am 27., 29 und die letzten nach einem langen Tag am 30. in den Keller. In den ersten Oktobertagen fiel leichter Regen...

Inhalt abgleichen