nachhaltiges Reisen

Nachhaltigkeit-Trends im Tourismus

Gebeco übernimmt Verantwortung und gestaltet eine nachhaltige Reisewelt Kiel, 22.06.2018. Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Urlaubsplanung eine immer zentralere Rolle. Die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. verzeichnet seit Jahren ein steigendes Interesse an nachhaltigen Reiseangeboten. Mehr als 60% der Bevölkerung würden ihre Urlaubsreisen gerne nachhaltig gestalten. „Gebeco konzipiert seit jeher Reisen, die verantwortungsvoll mit den Ressourcen und den Menschen vor Ort umgehen“, bestätigt Ury Steinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gebeco. „Auch für die kommende Reisesaison haben wir neue Projekte umgesetzt, mit denen wir unseren Kunden eine nachhaltige Reisewelt bieten können.“ Zu den Nachhaltigkeit-News zählen eine Kooperation mit dem Entwicklungszentrum Rukararwe in Uganda und mehr nachhaltige Elemente bei Volumenreisen. Weltweites Engagement „Unsere Reisen sollen Brücken bauen;...

Mergui Archipel in Myanmar – Vorzeigebeispiel für Ökotourismus und Nachhaltigkeit

Bei dem Begriff Ökotourismus verbinden die meisten Leser Rucksackreisen oder Übernachtungen in einem Zelt. Dabei beschreibt der Begriff Ökotourismus lediglich eine auf die Belange von Umwelt und ansässiger Bevölkerung besonders rücksichtsvolle Form des Tourismus. Die wenigsten denken bei Ökotourismus an einen luxuriösen Urlaub und genau das wird von hochwertigen Resorts im Mergui-Archipel geboten. Seit dem Demokratisierungsprozess von Myanmar, der im Jahr 2010 begann, kommen jedes Jahr immer mehr Touristen in das ehemalige Burma, um die touristischen Höhepunkte, wie Yangon, Mandalay, Bagan und den Inle See zu besuchen. Der Süden des Landes ist immer noch touristisches Neuland und ein Geheimtipp, um das ursprüngliche Myanmar zu erleben. Dazu gehört insbesondere der aus über 800 Inseln und weiteren 3.000 Inselchen bestehende Mergui Archipel. Erst seit wenigen Jahren ist es für Touristen möglich, diesen mit Genehmigung zu besuchen. Um...

Reiseveranstalter Solecu Tours inkludiert atmosfair-Kompensationsbeitrag für Inlandsflüge

Der Spezialreiseveranstalter Solecu Tours GmbH inkludiert ab sofort den Kompensationsbetrag für entstehende Emissionen bei Flügen innerhalb Ecuadors, Perus oder Chiles. Die CO-Emissionen, den der Flugverkehr verursacht, tragen bis zu 10 Prozent zur globalen Erderwärmung bei. Gänzlich auf Flugreisen zu verzichten fällt besonders Geschäfts- und Urlaubsreisenden schwer oder sind auch gar nicht gewollt. Als CSR zertifizierter Reiseveranstalter bietet Solecu Tours bereits seit vielen Jahren die Kompensierung des internationalen Fluges auf freiwillger Basis an. Kunden können bei Buchung angeben, ob Sie die Kompensierung der vollständigen Klimagase wünschen. Bei einem internationalen Flug, zum Beispiel von Frankfurt nach Quito und zurück, beträgt der vollständige Kompensationsbetrag 148 Euro pro Person. Beim Hin- und Rückflug wird eine Distanz von 19.740 km zurückgelegt und die gesamte Klimawirkung beträgt 6.450 kg CO2 pro Person. Jeder...

Jetzt auch nachhaltige Reisen bei trip.me

In Nepal und Costa Rica legt die Internetplattform einen Schwerpunkt auf den Besuch von sozialen Projekten und einzigartigen Naturerlebnissen. trip.me, die Internetplattform für individuelles Reisen weltweit, bietet in einigen Destinationen einen Schwerpunkt auf nachhaltiges Reisen. Besondere Erlebnisse gibt es vor allem in Nepal, in denen Dörfer besucht werden, die von der Association of Nepal (SWAN) unterstützt werden. Dort erleben die Gäste einen tiefen Einblick in den Alltag der Einheimischen und können Sie beim Anbau von Lebensmitteln unterstützen. Weitere soziale Projekte beinhalten lokale Schulen und Krankenhäuser. Auch...

Mit dem Reiseveranstalter Vivamundo Reisen Costa Rica nachhaltig erleben

Ein Besuch bei den Ureinwohnern Costa Ricas Costa Rica heißt auf Deutsch übersetzt „reiche Küste“ – dass diese Übersetzung vollkommen zutrifft zeigt der Reiseveranstalter Vivamundo Reisen mit seinen neuen Reisen „Costa Rica aktiv erleben“ und „Costa Rica kulinarisch entdecken“. In enger Zusammenarbeit mit costa-ricanischen Partnern hat Vivamundo Reisen zwei Rundreisen konzipiert, bei denen der Gast nicht nur ein einzigartiges Costa Rica abseits der Touristenmassen erlebt, sondern mit seinem Besuch auch ländliche Gemeinden und indigene Gebiete unterstützt, indem er für die Bevölkerung eine nachhaltige Einkommensquelle...

„As Friends to Kenya“ – eine Reise, die bewegt

Das Mit-Reiseprojekt „As Friends to Kenya“ ist ein Beispiel für nachhaltiges Reisen und der Inbegriff eines Erlebnis-Urlaubes der zugleich aufregend, authentisch und sozial verantwortlich ist und wird seit Anfang der 90er Jahre von dem gemeinnützigen Verein Lebendige Kommunikation in Kooperation mit dem Fuldaer Wissenschaftsinstitut CENTER for PROFS durchgeführt. Gäste und Gastgeberinnen profitieren gleichermaßen: Die einen lernen ein ganz anderes Leben kennen – die anderen können auf lange Sicht ihr Leben verbessern. Wer in 2013 mitreisen will, kann sich für die Termine vom 03.10. – 19.10. oder vom 18.10. – 02.11....

Biourlaub in Italien - Gastfreundschaft statt Zimmerservice

Umweltbewusster Urlaub im unmittelbaren Kontakt mit den Menschen und Ihrem täglichen Leben ist für immer mehr Menschen Ausdruck verantwortungsvollen Reisens und seit einiger Zeit auch einfach zu realisieren. Abseits von Hotelburgen und überbevölkerten Stränden erwarten Italien-Urlauber, die ihr Gastland tatsächlich kennen lernen wollen in reizvoller Natur und ruhiger Lage die unterschiedlichen Bio-Agriturismi von Biourlaub-Italien.de. Doch man findet noch mehr als nur eine Unterkunft in wundervoller Natur auf einem ökologisch wirtschaftenden Biohof. Die familiengeführten Bio-Agriturismi bieten einen Aufenthalt der besonderen...

Nachhaltiges Reisen - mavia soul travel unterstützt „Kilimandscharo Porters Assistance Project“

Individuell und nachhaltig reisen - Der Münchener Reiseveranstalter mavia soul travel bietet unvergessliche Trekkingerlebnisse in Tansania, von denen Reisende und Einheimische gleichermaßen profitieren. „Ohne die Unterstützung der Träger und Guides wäre es für Reisende auf Routen jenseits des Massentourismus nahezu unmöglich, den Kilimandscharo in seiner Einzigartigkeit zu erleben.“ erläutert Dr. Julia Malchow, Gründerin von mavia soul travel, die Rolle der Helfer vor Ort. Daher unterstützt mavia soul travel Projekte für nachhaltiges Reisen in Tansania, die den Einheimischen direkt zugute kommen. Das „Kilimandscharo...

Geheimtipps für unentdeckte Gebiete und weiße Flecken

Unerschlossene Regionen erkunden und zum Schutz dieser Gebiete beitragen. Berlin, 6. September 2011 - In wenig erschlossene Gebiete unserer Erde zu reisen, übt auf Abenteuerlustige eine große Anziehungskraft aus. Da es sich bei diesen oft um intakte Ökosysteme handelt, sollte man darauf achten, sie ausschließlich mit zertifiziert nachhaltigen Reiseveranstaltern zu besuchen, die jegliche Störung minimieren und zum Schutz der Gebiete beitragen. Als weißen Fleck oder Terra incognita bezeichnet man ein unerschlossenes, unbekanntes oder nicht erforschtes Gebiet. Heutzutage ist zwar jeder Meter der Erdoberfläche per Satellitenbild...

Mit Traverdo reisen und den Regenwald schützen

Berlin, 24. Februar 2011 – In jeder Minute verschwinden weltweit rund 35 Fußballfelder wertvoller Wald.* Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, können die Nutzer des Portals für nachhaltiges Reisen, Traverdo, zwischen dem 21. Februar und dem 1. April einen Beitrag leisten. Denn zum Auftakt des von den Vereinten Nationen ausgerufenen „Internationalen Jahres der Wälder“ spendet das Portal für jede gebuchte Reise drei Prozent des Reisepreises an den WWF. Und wer sich zudem ein Bild darüber machen möchte, was mit den Geldern vor Ort passiert, kann über Traverdo ganz einfach Reisen zu WWF-Projekten buchen. Wer ab dem 21....

Inhalt abgleichen