nachhaltiger Konsum

Aufruf zum Green Product Award 2020

Berlin, 29. Juli 2019 – Green Product Award Call 2020 Zum siebten Mal können grüne Produkte und Konzepte beim internationalen Green Product Award eingereicht werden. Dieses Jahr sind Hersteller, Designstudios & Agenturen eingeladen, Ihre Lösungen zum Thema „Future Village“ einzureichen. Die Award-Einreichungen füllen das grüne Haus der Zukunft, wo nachhaltiges Wohnen & Arbeiten erlebbar gemacht wird – in den Kategorien Architektur, Bad, Elektronik, Fashion, Kinder, Konsumgüter, Küche, Material, Mobilität, Outdoor, Office, Wohnen & Freestyle. Im März werden die Gewinner und Nominierten (Selection) auf dem Green Campus der IHM den 120.000 Besucher*innen präsentiert. Der Green Campus ist eine Sonderfläche mit 2500qm – ausschließlich für nachhaltige Produkte. Auf 350 qm Award-Sonderfläche gibt es erneut Themeninseln für die Kategorien. NEU: internationale Microhomes und Tinyhouses schlagen den Bogen vom Einzelprodukt bis...

Startup mimi & fritz gründet mithilfe von Crowdfunding

• Startup mimi & fritz bringt Bastel-Sets & DIY-Kits direkt nach Hause • Startfinanzierung über Crowdfunding-Kampagne bei startnext.de • Nachhaltiges Wirtschaften steht für die drei Gründerinnen im Fokus Much, März 2019: Der im Dezember 2018 gegründete Hersteller und Onlinehändler von Bastel-Kits mimi & fritz startete am 27. März 2019 eine 42-tägige Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform startnext.de, um die ersten Produkte auf den Markt zu bringen. Mit ihren selbstentwickelten DIY-Kits für Home-Deko liefern die drei Gründerinnen Bastel-Fans alles, was zur Umsetzung eines Projekts notwendig ist. Von der Idee, über eine detaillierte Anleitung mit vielen Tipps und Tricks bis hin zum Material ist alles enthalten. Dabei ist den Unternehmerinnen das Thema Nachhaltigkeit besonders wichtig. mimi & fritz - Die Idee Gewerkelt, gebastelt, gegärtnert, gestrickt und ihr Zuhause mit selbstgemachten Dingen verschönert, haben die drei...

ekoneo vermittelt Preisnachlässe an Gemeinnützige

+++ Online-Plattform für Nonprofits ist zum 01.10.2016 gestartet +++ Portalbetreiber verhandelt Preisnachlässe und gibt sie weiter +++ Das Angebot richtet sich an gemeinnützige Organisationen +++ Eigene Gewinne spendet ekoneo zu 100 Prozent an soziale Einrichtungen Freiburg. Nach zwei Jahren Vorbereitung und vier Monaten Online-Testphase startete das Nonprofit-Portal ekoneo.de zum 01.10.2016. Die Seite bietet gemeinnützigen Organisationen wie beispielsweise Vereinen oder Stiftungen die Möglichkeit, viele Waren und Dienstleistungen deutlich vergünstigt einzukaufen. Die Nachlässe verhandelt ekoneo im Namen aller angemeldeten Nutzer und bündelt so deren Nachfrage. Hinter dem Projekt steht das Startup prononpro UG mit Sitz in Freiburg – die Idee für das Konzept ekoneo entstand im Umfeld der Berliner Gründerszene. Und das Unternehmen selbst ist so sozial wie sein Produkt: Alle durch das Portal erwirtschafteten Gewinne aus gezahlten...

MOIN, MOIN: Zwei Messen für nachhaltigen Genuss und faire Alltagslösungen – Die fairgoods & Veggienale kommen nach Hamburg

MOIN, MOIN: Zwei Messen für nachhaltigen Genuss und faire Alltagslösungen – Die fairgoods & Veggienale kommen nach Hamburg Wie kann ich im Alltag nachhaltig leben und mich vegan und gesund ernähren? Die beiden Messen fairgoods und Veggienale geben auf diese und weitere Fragen zur nachhaltigen und veganen Lebenskultur am 15. und 16. Oktober 2016 in der Hansestadt eine Antwort. Veranstaltungsort ist die Sporthalle Hamburg, Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg. Rund 70 Aussteller*innen präsentieren dort unter dem Motto „Zwei Messen für ein gutes Leben“ nachhaltige Produkte und faire Dienstleistungen. Auf der fairgoods dreht...

PREMIERE: Zwei Messen für nachhaltigen Genuss und faire Alltagslösungen – fairgoods & Veggienale kommen erstmals nach Mainz

PRESSEMITTEILUNG Berlin/Mainz, 19. September 2016 (ECOVENTA GmbH) PREMIERE: Zwei Messen für nachhaltigen Genuss und faire Alltagslösungen – fairgoods & Veggienale kommen erstmals nach Mainz Am 1. und 2. Oktober starten erstmals in Mainz die „fairgoods“ und „Veggienale“ unter dem Motto „Zwei Messen für ein gutes Leben“. Bisher sind rund 60 Aussteller*innen angemeldet, die in der Halle 45 (ehemals Phönixhalle), Hauptstraße 17-19, 55120 Mainz, nachhaltige Produkte und faire Dienstleistungen präsentieren. Auf der fairgoods dreht sich alles um ethische Geldanlagen, alternative Mobilität, grüne Mode...

Grüner einkaufen auf Amazon & Co.

Das WeGreen Shopping Add-on revolutioniert den Onlineeinkauf. Zum Start unterstützt das Add-on 18 große Onlineshops und Preissuchmaschinen. Nachhaltiges Einkaufen ist vielen Kunden immer noch zu kompliziert. Das WeGreen Shopping Add-on ermöglicht es jetzt, direkt in allen großen Onlineshops einfach grüner einzukaufen. Das Add-on steht ab sofort zum Download bereit. Bereits seit 5 Jahren sammelt und analysiert WeGreen Produktinformationen und berechnet daraus eine klare und übersichtliche Bewertung: die Nachhaltigkeitsampel. Bislang konnte die Nachhaltigkeitsampel nur auf dem eigenen Online-Marktplatz WeGreen.de abgerufen werden....

Für eine plastiktütenfreie Insel Fehmarn

Wassersport Fehmarn e.V. setzt sich für eine Abkehr von Plastiktüten auf Fehmarn ein, mit dem ehrgeizigen Ziel, dass alle Geschäfte der Insel ab dem 1.1.2015 keine Plastiktüten mehr ausgeben – und setzt auf die Unterstützung lokaler Unternehmer. Fehmarn, 21.05.2014 Die von Fehmarns Surfern initiierte Müllsammelaktion im März diesen Jahres brachte ein schockierende Ergebnis hervor: In nur 2 Stunden wurde über 400kg Plastikmüll an den Stränden Fehmarns gefunden. Plastiktüten sind eine ganz reale Plage, eine sehr lang anhaltende dazu. Denn bis sie sich vollständig zersetzt haben, vergehen je nach Kunststoff 100 bis...

Die Gewinner des ersten Green Product Awards stehen fest!

Der Green Product Award, ein Wettbewerb für nachhaltige, innovative Design-Produkte und Services, wird am Montag, den 17.03.2014, erstmalig in Berlin verliehen. Aus über 200 Einreichungen aus 14 Ländern hat die Jury nun die Preisträger ausgewählt. Die 16 Gewinner aus 9 Kategorien reichen von der Design-Studentin bis zum industriellen Haushaltsgeräte-Hersteller. Unter den prämierten Produkten befinden sich die unterschiedlichsten Ideen: z.B. „Plenic“ Messebauteile aus Wiesengras und Zucker oder „Umweltmonster“, ein System, das Kindern spielerisch den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen beibringt. „Die hohe...

Fairer Adventskalender – Faire Wirtschaft unterstützt regionale Projekt

Es ist wieder soweit: Glühweinduft, es naht die Weihnachtszeit Gleichzeitig strömen Unmengen an Weihnachtsangeboten in unser Haus. Die Botschaft dabei lautet: kauft, kauft, kauft und spendet, spendet, spendet. Sollten jetzt nicht doch endlich auch einmal Unternehmen und Wirtschaft recht herzlich dazu eingeladen werden? Stellen wir uns einmal vor, jedes noch so kleine Unternehmen würde ein regionales Projekt gerade auch in der Adventszeit unterstützen... Bewusste Wahl des (Online-)Shops Weihnachtsgeschenke versucht sich sowieso ein fast jeder zu beschaffen. Dabei handelt es sich entweder um die Suche nach passenden Materialien...

Wie und wo kann ich einfach nachhaltige Produkte für mich und meine Familie einkaufen?

Immer mehr Menschen entschließen sich seit geraumer Zeit, bewusster zu konsumieren. Sie versuchen gesünder, biologischer und nachhaltiger einzukaufen. Besonders bei jungen Familien stehen die Themen Bio, Öko und Nachhaltigkeit im Fokus. Doch schnell stellt man fest, dass es gar nicht so leicht ist, immer die „guten“ Dinge zu finden: Produkte des täglichen Bedarfs, die schadstoffarm sind, die fair gehandelt werden oder umweltfreundliche Produkte sind, die weder Gesundheit noch Umwelt schädigen – und gleichzeitig noch schön aussehen. Die Idee: Einfach. Nachhaltig. Einkaufen. Dieses Problem zeigte sich auch Ulrich Freitag,...

Inhalt abgleichen