milchzähne

Dieses Buch kann die Krankheit deiner Zähne gefährden!

Lesespaß ohne erhobenen Zeigefinger für alle, die noch Zähne haben … Dreimal täglich Zähne putzen – haha, alles Blödsinn, findet Karolinchen. Sie findet es klasse, wenn viel Schokolade gegessen wird, Gummibärchen und Zuckerstangen in den Zähnen kleben bleiben – und das am besten über Nacht! Im Mund der kleinen Luise lebt es sich so ganz wunderbar, das findet auf jeden Fall Karolinchen, deren Nachname Karies lautet! Doch all das wird sich ändern! Mit dem ersten Kinderbuch von Dr. Roland Rainer, seines Zeichens Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, und Autorin Susanne Tack: Karolinchen Karies – Die Story. Klar geht es in diesem wundervollen Buch, das Kinderherzen im Sturm erobert, um das Thema "Zahnhygiene" – aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Witz, Charme und tollen Zeichnungen. Dieses Buch ist ein MUSS für jede Zahnarztpraxis, jeden Kindergarten, jede Schule – ach, einfach für jeden, der...

Auch Milchzähne brauchen Pflege

In der Regel ist es im 5. und 8. Monat nach der Geburt soweit. Der erste Milchzahn "kämpft sich" durch Kieferknochen und Schleimhaut und zeigt sich im Gesicht des Babys. Angelegt wird der Zahnkeim allerdings bereits in der 12. Schwangerschaftswoche. Sobald der erste Zahn zu sehen ist, ist auch eine entsprechende Pflege notwendig und dabei ist es unwesentlich, ob das Kind gestillt wird oder die Flasche bekommt. Die Außenhaut der Milchzähne ist viel dünner als die der bleibenden Zähne. Deshalb sollte auf Zucker verzichtet werden. Optimale Babygetränke sind neben der Muttermilch ungesüßte Tees, Babysäfte oder Wasser. Es ist ebenso ratsam, so rasch wie möglich mit dem Trinken aus Tassen, Gläsern oder Bechern zu beginnen. Denn schnell kann es zur sogenannten Nuckelkaries oder Nuckelflaschenkaries kommen. Manche Kinder haben in den ersten Jahren ihres Lebens ständig eine Nuckelflasche in der Hand. Wenn sich in dieser Flasche dann auch noch gesüßte...

Gesund beginnt im Mund - je früher, desto besser!

Tag der Zahngesundheit macht mit diesjährigem Motto auf rechtzeitige Mundhygiene aufmerksam Mülheim an der Ruhr im September 2011. Am 25. September 2011 findet der 21. Tag der Zahngesundheit unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – je früher, desto besser!“ statt. In diesem Jahr richtet sich der Fokus dabei insbesondere auf Kinder. „Ein früher Arztbesuch hilft nicht nur, einer gesunden Zahnentwicklung den Weg zu ebnen, sondern ebenfalls, den Kleinen die Angst davor zu nehmen“, weiß Holger Langer, Zahnarzt für Kinder- und Jugendzahnmedizin der Kinderzahnarztpraxis Oppspring. Um die Schützlinge rechtzeitig an regelmäßige Mundpflege und ärztliche Zahnkontrollen zu gewöhnen und auch zu Hause eine optimale Zahnpflege zu gewährleisten, gilt es, einige Tipps zu beachten. Jeder Zahn zählt! – Pflegetipps für zu Hause Bereits bei Erscheinen des ersten Milchzahns raten Experten, mit der häuslichen Zahnreinigung zu beginnen....

Einschulzeit = Zahnzeit - Tipps zur richtigen Kieferkontrolle im Einschulalter

Ratingen im August 2011. Für Kinder bedeutet der Schulanfang nicht nur einen neuen Lebensabschnitt. Diese Phase stellt gleichzeitig den Zeitraum dar, an dem das Milchgebiss nachfolgenden, bleibenden Zähnen weicht. Liegen offensichtliche Zahn- oder Kieferfehlstellungen vor, raten Experten Eltern dazu, ihre Kinder bereits im Einschulalter in kieferorthopädische Behandlung zu geben. Auch zunächst harmlos erscheinende Situationen, wie etwa ein vorzeitiger Milchzahnverlust durch Kariesbefall oder Parodontitis, können bei mangelnder ärztlicher Untersuchung Risiken für das heranwachsende Gebiss bedeuten. Hartnäckige Vorurteile, dass...

Was tun, wenn die ersten Zähnchen kommen?

Die Zeit, wenn ein Kind seine ersten Zähnchen bekommt, ist häufig mit schlaflosen Nächten verbunden und eine Geduldprobe für die Eltern. Der Zeitpunkt für das Zahnen lässt sich leider nicht voraussagen und findet von Kind zu Kind unterschiedlich statt. Das vollständige Gebiss mit 20 Milchzähnen haben die Kinder dann meist mit zwei ½ Jahren. Das Zahnen gestaltet sich bei Kindern oft nicht ganz unproblematisch. Jeder Erwachsene kann sich aus eigener Erfahrung vorstellen, wie unangenehm das für die Kleinen sein muss, bedenkt man, wie schmerzhaft man selbst schon eine Zahnfleischentzündung empfindet. Die ersten Zähnchen...

Inhalt abgleichen