mbopps

Komori und MBO Postpress Solutions vertiefen Zusammenarbeit

Seit dem 1. Mai 2020 ist MBO eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Komori. Dank dieser Akquisition konnte Komori sein Portfolio um verschiedene Produkte und Lösungen rund um die Weiterverarbeitung erweitern, sodass das Unternehmen sowohl für Bestands- als auch für Neukunden nun vom Druck bis zur Weiterverarbeitung alles aus einer Hand anbieten kann. Mehr Sichtbarkeit MBO Postpress Solutions ist ein international anerkannter Maschinenbauspezialist mit einem umfassenden Produkt- und Serviceportfolio auf dem Gebiet von Falzmaschinen für die Druckweiterverarbeitung. Die hohe Produktqualität und die starke Präsenz von MBO in Europa bildeten eine solide Grundlage für die jüngste Akquisition. Durch das Portfolio von MBO ist Komori nun in der Lage, Produkte für die Druckweiterverarbeitung anzubieten. Das Know-how von MBO Postpress Solutions eröffnet neue Möglichkeiten und ergänzt die Offset- und Digitaldruckmaschinen von Komori perfekt. Peter...

A80: die neue Signaturen-Auslage von MBO für die industrielle, vernetzte Druckweiterverarbeitung

Die MBO Postpress Solutions GmbH erweitert mit der A80 konsequent ihr Produktportfolio um eine leistungsstarke Signaturen-Auslage. Damit wird MBO als ausgezeichneter Innovationspreisträger erneut in Folge den Kundenanforderungen der grafischen Industrie gerecht. Die A80 fokussiert sich vorzugsweise auf die Produktions- und Verarbeitungsgeschwindigkeit von Falzmaschinen in einer vernetzten Umgebung. Sie überzeugt mit ihrem durchgängigen Bedienkonzept vom Anleger bis zur Auslage. Diese durchgängige Steuerungs- und Bedienphilosophie gewährleistet ein Regeln und Steuern des Maschinenverbunds an jedem einzelnen Maschinendisplay. So lässt sich beispielsweise die Falzmaschine auch von der Auslage her bedienen und umgekehrt. Selbstverständlich kann die A80 sowohl hinter manuellen, als auch hinter automatisierten Falzmaschinen stehen und ist dabei Maschinenhersteller-unabhängig. Mit der Software-Lösung „Datamanager 4.0“ ist die A80 dank Ihrer...

Aus Liebe zum Papier: Cobots als Chance für das Druckerei-Handwerk

Einst taktgebend und dem Umsatz der Automobilindustrie Konkurrenz machend, ringt die Druckereibranche seit einigen Jahren mit einem starken Wettbewerbsdruck und hohen Herstellungskosten. Um handlungsfähig zu bleiben, bedarf es innovativer Strategien: Automatisierung muss in das Handwerk einziehen. Mit kollaborierenden Robotern gelingt der Einstieg kleinen Traditionsdruckereien und Konzernen gleichermaßen. Ob Tageszeitungen, Magazine, Bücher, Flyer oder Plakate: Druckerzeugnisse sind unsere täglichen Begleiter. Doch wissen wir alle: Die in Deutschland einst zentrale Industrie muss sich seit der Jahrtausendwende gegenüber der elektronischen Konkurrenz beweisen. Nicht zuletzt am Auflagenrückgang gedruckter Zeitungen lässt sich der Verlauf der künftigen Entwicklungen in dieser Branche ablesen. Dem Wettbewerb voraus: Cobots im Druckerei-Handwerk Um wettbewerbsgerecht herstellen und mit den Preisen aus Niedriglohnländern mithalten zu können,...

Auf Sicht durch 2020 in eine digitale Zukunft

Die Postpress Alliance verzichtet auf Drupa und Open House und lädt zu den ersten virtuellen "Alliance Days" Die Postpress Alliance gibt geschlossen den Rückzug von der Drupa-Teilnahme 2021 bekannt. Verantwortungsbewusstes Denken und fehlende Planungssicherheit standen bei dieser schwierigen Entscheidung der Unternehmen Baumann Maschinenbau Solms, Bograma, H+H, Hohner, MBO Postpress Solutions, Perfecta und Wohlenberg im Mittelpunkt. Die komplementär im Weiterverarbeitungs-Bereich agierenden Maschinenbauer hatten sich im Vorfeld zur Drupa 2020 zusammengeschlossen, um ihren Kunden ein umfangreiches und vielfältiges Spektrum an...

Inhalt abgleichen