ludwigsburg

Sabina Tschernych - Selbstmanagement Mentorin im Interview

Sabina Tschernych aus Ludwigsburg ist Performance und Selbstmanagement-Mentorin. Sie inspiriert Menschen dazu, sich selbst kennenzulernen und durch Selbstorganisation, Selbsterkenntnis und Zeitmanagement ein ausgeglichenes Leben zu führen. "Der erste Schritt in ein erfolgreiches Leben beginnt bei dir selbst, so Sabina Tschernych. Nachfolgend die 3 interessantesten Interviews mit Sabina Tschernych als Gast. MiaBoss Interview Die Selbstmanagement-Mentorin war im Interview zu Gast bei MiaBoss, einem Businessmagazin für Unternehmerinnen, Gründerinnen und Karrierefrauen. Im Interview äußert sie sich zu Themen wie Selbstbewusstsein, Selbstmanagement und Zeitmanagement. " Selbstmanagement ist so etwas wie das Management deines Lebens. Fange an, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Wie sie für das Mia Boss Magazin weiter verrät, ist Zeitmanagement ein wichtiger Bestandteil des Lebens. "Viele denken, Zeitmanagement bedeutet, etwas von einer...

Größte Fahrschule Deutschlands übernimmt traditionelles Fahrschulunternehmen nähe Stuttgart

Fahrschule Rettig unterstützt ersten strategischen Schritt der Expansion in Richtung Süddeutschland durch Neugründung der Rettig Süd GmbH Neben Neueröffnungen an vier Standorten in NRW in 2021/2022 und Rheinland-Pfalz jetzt auch in Baden-Württemberg präsent. Die Fahrschule Rettig Gruppe, seit Mai 2021 Teil der skandinavischen CAP Group und mit über 200 Mitarbeitern die größte Fahrschule Deutschlands, übernimmt die Fahrschule Kneip GmbH im Kreis Ludwigsburg nähe Stuttgart. Die Expertise aller 35 kompetenten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie der Geschäftsleitung bleiben am Standort unverändert erhalten. Mit der Übernahme der Hauptfiliale in Bietigheim-Bissingen und den angebundenen Zweigstellen setzt die Rettig Gruppe neben der klassischen Pkw- und Motorradausbildung ebenfalls den Fokus auf den Ausbau im Bereich der Aus- und Weiterbildung von Lkw- und Busführerscheinen mit allerbester Zukunftsperspektive. Rettig Süd...

Ein professioneller PKW-Ankauf: Der Autoankauf Ludwigsburg

Ohne Vertrauen geht beim PKW Ankauf nichts. Ohne Vertrauen sieht ein Verkäufer ständig die Gefahr, übervorteilt zu werden und der Käufer, für ein Schrott-Fahrzeug um sein Geld gebracht zu werden. In der Tat gibt es jede Menge Fallstricke, wenn ein Gebrauchtwagen verkauft werden soll – sowohl von Verkäufer- als auch von Käuferseite. Insbesondere beim Handel mit gebrauchten Fahrzeugen unter Privatpersonen besteht die Gefahr, ohne es zu wollen, plötzlich als Betrüger oder Geprellter dazustehen. Ein einziger Mangel, der dem Verkäufer möglicherweise überhaupt nicht bekannt war, kann für jede Menge Ärger sorgen und ist erst einmal ein Rechtsanwalt auf den Plan gerufen, wird es in aller Regel teuer. Doch das muss nicht sein. Der Autoankauf Ludwigsburg zeichnet sich durch ein transparentes Arbeiten und im Falle des Vertragsabschlusses ebenso durch ausgesprochen faire Konditionen aus. Kein Wunder, dass dieser Händler in der Stadt einen ausgezeichneten...

Große Nachfrage bei Suchtberatung Ludwigsburg

Ludwigsburg, 16.04.2018: Mehr als 1.000 Personen wurden 2017 in der Caritas Suchtberatung Ludwigsburg betreut. Damit bleibt die Zahl der Klientinnen und Klienten hoch. Durch eine zusätzliche Stelle, die der Landkreis bewilligte, kann die Qualität der Betreuung verbessert werden. Die Caritas Suchtberatungsstelle in Ludwigsburg verzeichnete auch 2017 eine hohe Zahl an Hilfesuchenden: 1.112 Personen wurden in der Beratungsstelle betreut. Der Großteil von ihnen (93 Prozent) kam aufgrund einer eigenen Suchtproblematik, der Rest suchte Unterstützung für betroffene Angehörige und Bekannte. 74,5 Prozent der Hilfesuchenden waren männlich,...

Die WKZ Wohnkompetenzzentren über die Diskussion um den Einheitswert bei Immobilien

Immobilienbesitzer in Großstädten müssen mit massiv höheren Grundsteuern rechnen – kontraproduktiv für die Schaffung von Wohnraum in den Metropolen Ludwigsburg, 20.02.2018. „Die geplante Veränderung des Einheitswertes könnte viele Bürger unverhältnismäßig hart treffen, das wird bislang viel zu wenig thematisiert“, meint Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Hintergrund ist die Tatsache, dass der Bundesfinanzhof schon seit Jahren der Ansicht ist, dass die Einheitswerte für die mehr als 35 Millionen Grundstücke und Immobilien in Deutschland gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes verstoßen....

Experten der WKZ Wohnkompetenzzentren über steigende Baufinanzierungskosten

Gerade Anschlussfinanzierungen sollte man zeitnah angehen Ludwigsburg, 05.02.2018. „Die Europäische Zentralbank und das Zentralbank-System der Vereinigten Staaten, Fed haben verkündet, das Aufkaufprogramm für Anleihen einzuschränken und damit nicht mehr so viel Kapital in den Markt zu pumpen. Die EZB wird es dabei beim Leitzins von null belassen und somit den Banken nur wenig Spielraum bei Darlehen geben“, meint Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Die berechtigte Frage ist dabei: Was für Folgen hat dies für mögliche Baufinanzierungen? Ein guter Indikator ist dabei die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen....

WKZ Wohnkompetenzzentren über den Streit der Verbraucherschützer mit den Bausparkassen

Kündigungsklausel soll angepasst werden, ohne zu „irritieren“ Ludwigsburg, 23.01.2018. „Die Bausparkassen haben es nicht leicht. Auf der einen Seite wollen sie nicht in zinsschwachen Jahren, wie derzeit, durch hohe Habenzinsen angesparter Verträge über Gebühr in Anspruch genommen werden. Auf der anderen Seite brauchen sie Planbarkeit, dass die Kunden keine lange schlummernden Verträge mit günstigen Darlehenskonditionen abrufen, sollten die Zinsen doch einmal steigen“, bringt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren die derzeitige Diskussion zwischen Verbraucherschützern und Bausparkassen auf den Punkt. Denn...

Experten der WKZ Wohnkompetenzzentren geben einen Rückblick über die Diskussionen im Immobilienjahr 2017

Viele Themen angerissen – Regierungsverhandlungen blockieren wichtige Entscheidungen Ludwigsburg, 10.01.2018. „Das Immobilienjahr 2017 war geprägt von vielen Diskussionen und wenig zielführenden Entscheidungen“, meint Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Mit dieser Einschätzung steht er nicht alleine. So monieren die Verbände der Immobilienwirtschaft seit Monaten die Tatenlosigkeit der Regierung, die die derzeitige Situation am Immobilienmarkt weiterhin verschärft. „Fakt ist, dass die Mieten in den Metropolen und stadtnahen Gebieten in 2017 genauso gestiegen sind wie die Kaufpreise – hier besonders...

Die WKZ Wohnkompetenzzentren über die Klärung der Mietpreisbremse durch das Bundesverfassungsgericht

Mietpreisbremse hat Preissteigerungen nicht verhindert – manche Experten vermuten sogar das Gegenteil Ludwigsburg, 18.12.2017. „Die Idee war eigentlich gut gedacht und gemeint: Menschen besonders in stark belasteten Regionen vor unzumutbaren Mietsteigerungen dadurch zu schützen, dass die Mieten nur noch in angemessenem Umfang steigen dürfen. Doch wie so oft drifteten Theorie und Praxis auseinander und die Mietpreisbremse konnte keine Mietsteigerungen verhindern – im Gegenteil“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. So monieren die Verbände der Immobilienwirtschaft seit Monaten, die Mietpreisbremse hätte...

WKZ Wohnkompetenzzentren über die Möglichkeit von Sondertilgungen

Viele Finanzierungen lassen sich optimieren, indem man von Anfang an auf eine realistische Tilgungsquote setzt und Sondertilgungen vorsieht Ludwigsburg, 05.12.2017. „Ein großes Problem, in das gerade ältere Immobilienbesitzer in den letzten Monaten rutschten, sind zu hohe Restdarlehensstände nach Ablauf der ersten Finanzierungsrunde. Wenn dann beispielsweise die Wohnimmobilienkreditrichtlinie greift, kann dies zur Unfinanzierbarkeit führen“, erklärt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie hat die Voraussetzungen für Immobilienfinanzierung nochmals deutlich verschärft. Gerade...

Inhalt abgleichen