larouche

Nein, eine Grenze hat Tyrannenmacht! Das Schicksal der Menschheit steht auf dem Spiel!

von Helga Zepp-LaRouche Vor den Augen der Weltöffentlichkeit spielt sich ein Drama ab, bei dem es um nichts weniger als die Existenz der menschlichen Zivilisation geht - zumindest in der Form, wie wir sie kennen. Wie in einem gigantischen Erdbeben, das den gesamten Planeten erfaßt hat, breiten sich Freiheitskämpfe, Massendemonstrationen und Destabilisierungen aus. Das System der Globalisierung zerbricht - mit ungewissem Ausgang. Die Menschheit wird gerade einem Test unterzogen, ob wir die moralische Überlebensfähigkeit besitzen oder nicht. Die Frage ist, ob wir rechtzeitig das, was Papst Johannes Paul II. einmal als „Strukturen der Sünde" bezeichnet hat, abstreifen und durch eine politische und vor allem wirtschaftliche Ordnung ersetzen können, die mit der Schöpfungsordnung, also den Gesetzen des physischen Universums, übereinstimmt. Angesichts des drohenden Staatsbankrotts der USA, vieler Staaten in Europa und sogenannter...

Helga Zepp-LaRouche: Hyperinflation droht wie in Weimar 1923!

Genau wie wir gewarnt haben, ist mit Jahresbeginn ein Phasenwechsel in der seit nunmehr fast dreieinhalb Jahren eskalierenden Systemkrise eingetreten. Der kumulative Effekt all der „Rettungspakete", die von den Zentralbanken in zweistelliger Billionenhöhe in das Finanzsystem gepumpt wurden, macht sich nun in einer rasch ansteigenden Preisinflation vor allem bei Rohstoffen und Nahrungsmitteln bemerkbar. Denn die Investoren - sprich Spekulanten -, deren toxische Papiere bisher zu 100% vom Staat honoriert wurden, sind natürlich in die jetzt profitabelsten Bereiche gegangen: Rohstoffe und Nahrungsmittel. Wenn nicht sofort der politische Wille mobilisiert werden kann, noch mögliche Lösungsmaßnahmen zu ergreifen, droht in baldiger Zukunft der Absturz in ein neues finsteres Zeitalter, das von Hungerrevolten, Massenpsychosen und sozialem Chaos gekennzeichnet sein wird. Absolut vorhersehbar drohen die Nahrungsmittelpreise kurzfristig über das...

Helga Zepp-LaRouche: „Rettungspakete“ kosten Menschenleben!

2011 muß D-Mark, Trennbankensystem und Rückkehr zur Industriepolitik bringen! Von Helga Zepp-LaRouche Falls Bundeskanzlerin Merkel selbst glaubt, was sie da in ihrer Neujahrsansprache 2011 erzählt hat, dann steht ihr ein gewaltiger Realitätsschock bevor. Denn während sie wiederholt von einer Krise sprach, die „war” und in der wir „steckten” - also im Imperfekt -, steht die völlige Desintegration des globalen Finanzsystems durch eine Kettenreaktion oder eine globale Hyperinflation erst noch kurzfristig bevor. Wahrheitsgemäßer sind da die Äußerungen von US-Finanzminister Geithner, der soeben warnte, die USA stünden vor einer Staatspleite, deren Konsequenzen die Folgen der Finanzkrise noch zu übertreffen drohten - auch wenn dahinter seine Absicht steht, den Kongreß zur Bewilligung weiterer, letztlich hyperinflationärer Staatsschulden zu bewegen. Realistischer ist auch der italienische Finanzminister Tremonti, der die...

Nein zur EU als politischer Union - für ein gemeinsames Europa souveräner Staaten!

von Helga Zepp-LaRouche Der jüngste EU-Gipfel in Brüssel hat zwar nichts Substantielles getan, um Lösungen für die globale Finanzkrise oder für die Eurokrise vorzuschlagen oder zu beschließen, dafür brachten die Auseinandersetzungen in seinem Umfeld aber eine Reihe interessanter Tatbestände ans Tageslicht. Auch wenn dank der von Bundeskanzlerin Merkel vertretenen Position die schlimmsten Varianten der Umwandlung der EU in eine Transferunion zumindest für den Augenblick aufgehalten wurden, so wurde erneut deutlich, daß die diversen Vertreter der EU-Institutionen sich primär als Verfechter des ach so „notleidenden" Bankensektors,...

09.12.2010: | | | | |

Helga Zepp-LaRouche: Götterdämmerung für den Euro

Den folgenden Beitrag verfaßte die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche, als Einleitung für ein neues BüSo-Extra zur weltweiten Finanzkrise. In seiner jüngsten Ausgabe beschreibt Der Spiegel in seiner Titelstory mit der Überschrift „Das letzte Gefecht" und „Europa brennt", daß es noch vor Weihnachten zum Kollaps des Euro kommen könnte, mit schlimmeren Folgen als bei der Lehman-Brothers-Pleite. Offensichtlich braucht das Medienestablishment ein Feigenblatt. Denn noch im November waren die Medien voller Zweckpropaganda von „Ökonomen" wie den fünf Wirtschaftsnarren, die von einem „stabilen Aufschwung"...

Corriere della Sera: LaRouches prophetische Forderung eines Trennbankensystems

CorrierEconomia, die wöchentliche Wirtschaftssonderbeilage von Corriere della Sera veröffentlichte am 22. November auf Seite 16 den folgenden Beitrag ihres Brüsseler Korrespondenten, Ivo Caizzi: Irland, die EU und die Zweifel an der Strategie gegen die Krise - Rufe nach Maßnahmen gegen Spekulation werden laut von Ivo Caizzi In Brüssel hat wieder die Debatte darüber begonnen, daß es notwendig ist, Antikrisen-Maßnahmen zu ergreifen, um gegen Finanzspekulation vorzugehen und sie drastisch zu beschneiden. Dies kommt bisher vor allem von den Parteien des Zentrums und der Linken im Europaparlament und von Seiten der Europäischen...

08.05.2010: | | | | | | | | |

Kesha und Kascha auf Tour: Eine Welle des Optimismus zieht durch NRW!

Egal ob in Bochum, Köln, Dortmund oder Aachen, das Publikum war absolut elektrisiert von dem „Dream-Team" auf dem Podium. Viele hatten sich schon lange gefragt, wer denn eigentlich Kesha und Kascha waren, und fanden nun endlich Gelegenheit, den beiden auf einmal zu begegnen. Was mir am meisten und als erstes auffiel, war das ansteckende Grinsen von Kesha, als sie in Bielefeld ihre Ansprache so begann: „Das Wichtigste, was ich den Deutschen Bürgern auf den Weg geben möchte, sind die letzten 50 Jahre Geschichte unserer weltweiten Organisation, denn es war die einzigartige Rolle von Lyndon LaRouche, der als erfolgreicher Wirtschaftsprognostiker...

30.04.2010: | | | | |

Starbatty: Griechenland-Rettungspaket macht Währungsunion zur Haftungsgemeinschaft

Joachim Starbatty ist emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Tübingen. Gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling und Karl Albrecht Schachtschneider klagte er 1997 vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Vertrag von Amsterdam zur Einführung des Euro. Das Interview wurde von Claudio Celani am 29. April geführt und erscheint in der Neuen Solidarität Nr. 18/2010. Hier eine Vorab-Veröffentlichung: Celani: Sie und drei andere Professoren haben angekündigt, daß sie eine Verfassungsklage erheben werden, falls sich Deutschland am Rettungspaket für Griechenland beteiligt. Können Sie erklären,...

NRW: Lügen haben kurze Beine

Madeleine Fellauer von der LaRouche-Jugendbewegung berichtet über den Wahlkampf der BüSo in Nordrhein-Westfalen. Es ist eine neue, gute Nachricht, die durch die Kampagne der LaRouche-Jugendbewegung (LYM) auf den Straßen Nordrhein-Westfalens verbreitet wird. Mit den Worten „Es gibt gute Nachrichten" hat auch Helga Zepp-LaRouche, die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, am letzten Mittwoch in Bochum eines der zahlreichen Wahlkampftreffen eröffnet. Diese gute Nachricht ist, daß Lügen tatsächlich kurze Beine haben. In diesem Fall heißt das, daß die Börsenaufsichtsbehörde in den USA (SEC) formell Untersuchungen...

Krieg dem Rauschgift in Afghanistan und sofortiger Abzug der Bundeswehr!

Kann ein Krieg gewonnen werden, bei dem 1. der Gegner, 2. die Art der Bedrohung und 3. die Kriegsziele falsch definiert sind? Offensichtlich nicht! Genau dies erlebt man jetzt im Fall des Krieges in Afghanistan, von dem jetzt Bundesverteidigungsminister zu Guttenberg meinte, daß man das, was dort stattfindet, „umgangssprachlich" als Krieg bezeichnen könne! von Helga Zepp-LaRouche Solange diese drei Fehldiagnosen nicht behoben sind, werden die Gefahren, die von Afghanistan ausgehen, zunehmen, und Bundeswehrsoldaten werden weiter ihr Leben aufs Spiel setzen und verlieren - für einen militärischen Auftrag, der so gar nicht...

Inhalt abgleichen