kabelanbieter

Integrierte Telekommunikationsanbieter profitieren von steigender Haushaltsnachfrage nach Bündelprodukten

Neben einem allgemeinen Trend zu Flatrates und höheren Bandbreiten sowie zunehmender Smartphone- und mobiler Datennutzung zeichnen sich auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt seit einigen Jahren zwei gegensätzliche Trends bei den Anbietern ab: Einerseits ist der Marktanteil von Mobilfunk-Discountern bei privat genutzten Mobilfunkkarten von 19% Anfang 2010 auf 24% Ende 2011 angestiegen. Andererseits wird der Mobilfunkmarkt weiterhin von sog. integrierten Anbietern, d.h. Anbieter, die sowohl Mobilfunk- als auch Festnetzprodukte unter einer Marke vermarkten, mit einem Marktanteil von 65% (November 2011) dominiert. Deren Marktanteil steigt im Jahresvergleich nicht nur leicht an (+1%-Punkt), sie können auch mit einem Umsatzanteil von 73% (ebenfalls +1%-Punkt im Vergleich zu November 2010) einen überproportional hohen Teil der Mobilfunkumsätze abschöpfen. Dies bedeutet, dass Mobilfunk-Discounter primär auf Kosten von anderen Mobile-only-Marken...

09.07.2012: | | |

Internet-Geschwindigkeits-Test - Wie rasant ist Ihr Breitband-Anschluss wirklich?

Wie schnell ist Ihr Internetanschluss? Wie schnell surfen Sie im Web? Testen Sie Ihre Internetgeschwindigkeit mit dem Speedtest von Top-DSL.com. Sie haben einen rasanten Internet-Anschluss bestellt, doch der Webseitenaufbau zuckelt so dahin? Ein aktueller Speedtest zeigt, wie leistungsstark ihr WWWanschluss tatsächlich ist. Wer gegenwärtig einen Breitband-Anschluss bestellt, erhält nicht selten von seinem Anbieter als Datengeschwindigkeitsangabe eine "bis zu"-Angabe. Je nach gewissen Rahmenbedingungen kann folglich die erwünschte Schnelligkeit stark abweichen, natürlich dann nach unten. Das Problem: Vor der Buchung eines Tarifs bekommt ein Besteller nicht oft Informationen, mit welcher Breitband-Geschwindigkeit schließlich an seinem Wohnort zum Schluss erwarten kann. Tipp: Der Speedtest wird ganz Problemlos auf der Onlinepräsenz www.top-dsl.com gemacht werden. Dort bekommt man dabei alle wichtigen Ratschläge. Wichtig bei der Sache...

DSL vs. Kabel: TV, Telefon und Internet im Paket bei DSL-Anbietern bis zu 38 Prozent günstiger

(ddp direct)IPTV*, Telefon und Internet ist im Gesamtpaket bei DSL-Anbietern bis zu 21 Euro (38 Prozent) pro Monat günstiger als vergleichbare Pakete von Kabelanbietern, bestehend aus Kabelfernsehen, Telefon und Internet. DSL-Kunden sparen so im Jahr bis zu 252 Euro. Dies ergab eine Preis-Leistungs-Analyse sogenannter Triple Play-Angebote, einer Kombination aus IPTV bzw. Kabelfernsehen, Telefon- und Internet-Flatrate der DSL- und Kabelanbieter durch das unabhängige Vergleichsportal CHECK24.de. Die Triple Play-Angebote von DSL- und Kabelanbietern unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in den Leistungen. Spezielle Sender wie z. B. ausländische Kanäle, Sport- und Regionalsender sind nicht bei allen Anbietern im Programm. Zwei der vier Kabelanbieter haben bis zu 60 frei verfügbare TV-Sender mehr im Angebot als die DSL-Anbieter. Auch die Zahl der zusätzlichen kostenpflichtigen TV-Pakete unterscheidet sich je nach Anbieter um bis zu...

Fernsehprogramme über das Kabelfernsehen empfangen

In ganz Deutschland hat man die Möglichkeit seine Fernsehprogramme über Kabelfernsehen zu empfangen. Je nach Region stehen dabei unterschiedliche Anbieter zur Verfügung. Neben dem herkömmlichen Kabelempfang kann Kabel zunehmend auch via Kabel Internet empfangen werden. Durch Kabelfernsehen erhalten Kunden das volle Programm für TV und Radio. Egal ob Unterhaltung, Sport, Nachrichten oder Musik, Regional und aus aller Welt empfangen Kabelfernsehen Kunden eine Vielzahl von Programmen. Der größte Deutsche Anbieter ist dabei Kabel Deutschland. Mit seinen rund 2.500 Mitarbeitern kann das Unternehmen sich direkt vor Ort und vor allem...

Inhalt abgleichen