immobilienbesitz

WKZ Wohnkompetenzzentren: Wahlgeschenk Baukindergeld?

Hilft ein Baukindergeld Familien wirklich oder handelt es sich um einen Schmu im Vorfeld der Bundestagswahl? Ludwigsburg, 04.05.2017. Seit Jahren steigen die Mieten und Kaufpreise in den Metropolen Deutschlands massiv an und belasten damit immer mehr Familien. „Viele Familien können sich das Wohnen in den Städten oder in stadtnahen Gebieten überhaupt nicht mehr leisten und ziehen daher in die Peripherie. Neben zeitlichen Einschränkungen, steht dann meist ein zweites Auto auf der Agenda und oftmals lange Wege zur Arbeit und zu Einrichtungen wie beispielsweise Schulen oder Einkauf. Dies kann auch nicht die Lösung sein“, sagt Jens Meier, im Vorstand der WKZ Wohnkompetenzzentren. Dass Familien zunehmend belastet sind, das weiß auch die Regierungskoalition. Und auffallen tut ihr dies besonders im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl. CDU und SPD überbieten sich dabei geradezu, was die Entlastung von Familien anbelangt. Doch der Vorstand...

SHB Innovative Fondskonzepte AG (SHB AG): Geschlossene Immobilienfonds steuerlich begünstigt

München, den 12.09.2011. Rund 780 Millionen Euro Eigenkapital haben alleine die Mitglieder des Verbandes Geschlossener Fonds (VGF) im Bereich der Immobilienfonds mit Schwerpunkt deutsche Immobilien im ersten Halbjahr 2011 eingeworben. „Geschlossene Immobilienfonds sind die klassische Variante der geschlossenen Fonds. Sie kommen dem Wunsch vieler Anleger entgegen, auch mit geringeren finanziellen Einlagen Immobilienbesitz zu erlangen und vom Wertzuwachs zu profitieren“, erklärt Hans Gruber von der SHB Innovative Fondskonzepte AG (SHB AG). Immobilien gelten als sichere Kapitalanlage. Vorteile sind der mögliche Inflationsschutz sowie Ertragssteigerungen am Ende der Laufzeit, die durch den Verkauf der Immobilien realisiert werden. Nach diesem Prinzip bietet auch die SHB Innovative Fondskonzepte AG (SHB AG) seit vielen Jahren Immobilienfonds an. „Wer nicht selbst bauen oder kaufen will, auf einen bestimmten Immobilienanteil in seinem Vermögen...

ZEW-Ergebnis zum Immobilienbesitz bei Senioren: Jeder dritte Immobilienbesitzer über 65 mit Hypothek belastet

(ddp direct) München, 09.08. 2011 Auffallend viele Rentner müssen auch noch im Ruhestand ihre Immobilie abbezahlen. Das ergab eine aktuelle Auswertung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Danach liegt bei über einer halben Million Ruheständler mit einer Immobilie im Wert von über 200.000 Euro die Hypothekenbelastung bei etwa 86.000 Euro im Durchschnitt dies entspricht knapp 19 Prozent. Die Hälfte der betrachteten Seniorenhaushalte hat Restschulden von unter 49.000 Euro und die andere über diesem Wert. Laut der ZEW-Analyse gibt es derzeit rund 1,5 Millionen Haushalte mit Senioren über 65 Jahre, deren Immobilie 200.000 Euro und mehr wert ist. Die Generation 65 plus besitzt traditionell einen hohen Anteil ihres Vermögens in Immobilien, wobei diese auch häufig selbst genutzt werden, erklärt ZEW-Volkswirt Gunnar Lang. Diese Form der Altersvorsorge mache bei den Ruheständlern immerhin durchschnittlich 77 Prozent des Gesamtvermögens...

Inhalt abgleichen