haribo

Shitstorm gegen Haribo: Der Süßwarenkonzern bezieht Gelatine von Westfleisch

Das Schlachtunternehmen steht wegen Tierquälerei-Vorwürfen in der Kritik - hunderte User reagieren empört Vor wenigen Wochen hat das Deutsche Tierschutzbüro aus gleich sieben Westfleisch-Zulieferbetrieben Bildmaterial veröffentlicht. Die Aufnahmen sind schockierend, in allen Betrieben wurden kranke, verletzte und sogar tote Schweine vorgefunden. Eine ärztliche Behandlung von kranken Tieren erfolgte offenbar überhaupt nicht oder unzureichend. In einem Betrieb in Niedersachsen wiesen 70 % der Tiere meist blutige Verletzungen der Ringelschwänze auf. In anderen Betrieben wurde kranken Tieren nachts nicht ausreichend Wasser und Futter zur Verfügung gestellt. Versteckte Kameras filmten, wie Schweine brutal mit Elektroschockern, die teilweise in das Gesicht der Tiere gehalten wurden, auf Transporter zum Westfleisch-Schlachthof getrieben worden sind. Einige der Betriebe nehmen sogar an der "Initiative Tierwohl" teil und erhalten EU-Subventionen,...

Karrieretag Familienunternehmen bei GOLDBECK

Treffen Sie die InhaberInnen und Top-EntscheiderInnen Deutschlands führender Familienunternehmen am 20. Mai 2022 bei der GOLDBECK GmbH in Bielefeld. Deutschlands FamilienunternehmerInnen treffen Fach- und Führungskräfte Flache Hierarchien, viel Eigenverantwortung und eine gute Arbeitsatmosphäre: Eine Karriere im Familienunternehmen bietet viele Pluspunkte. Davon kann man sich in diesem Jahr wieder persönlich überzeugen beim 25. Karrieretag Familienunternehmen am 20. Mai 2022 in Bielefeld. Diesmaliger Ausrichter der etablierten Recruiting- und Kontaktmessereihe ist GOLDBECK mit Hauptstandort in Bielefeld. Mit mehr als 9.000 MitarbeiterInnen an über 90 Standorten in ganz Europa realisiert das Bau- und Dienstleistungsunternehmen Immobilien ganzheitlich - vom Design über den Bau bis zu Services während des Betriebs. Beim Karrieretag öffnet GOLDBECK die Tore seines Bielefelder Campus und lädt Interessierte ein, die vielfältigen Fachbereiche...

Schokoladenbären können (vorerst) aufatmen: Haribo unterliegt im Goldbären-Streit gegen Lindt vor dem OLG Köln

In unserem Newsletter Januar 2013 hatten wir das vorinstanzliche Urteil des Landgerichts Köln kommentiert (Landgericht Köln, Urteil vom 18. Dezember 2012, Az.: 33 O 803/11). Dieses hatte noch eine Kollision zwischen der dreidimensionalen Form des „Lindt-Teddys“ und der Wortmarke „GOLDBÄR“ und somit eine Markenverletzung bejaht. Die in Goldfolie verpackte Schokoladenfigur in Bärenform sei nichts anderes als die bildliche Ausgestaltung des Begriffs „Goldbär“. Es drohe daher eine Verwässerung der Marke „GOLDBÄREN“. Es bestehe die Gefahr, dass der Verbraucher, wenn er den Begriff "GOLDBÄREN" wahrnimmt, nicht mehr nur die berühmten Fruchtgummibären des Herstellers Haribo assoziiere, sondern zumindest auch deren schokoladige Artgenossen der Firma Lindt. Die Beklagte argumentierte hiergegen, der „Lindt-Teddy“ stelle lediglich eine logische und einheitliche Fortsetzung ihrer eigenen Produktlinie dar, wobei sich die Aufmachung...

Milka und Haribo sind für Verbraucher die wichtigsten Süßwaren-Marken

Düsseldorf, 18. Juli 2013 - Das Düsseldorfer Marktforschungsinstitut INNOFACT hat im Juli 1.008 Verbraucher ab 18 Jahren zu der wichtigsten Süßwaren-Marke befragt. Ungestützt liegt Milka ganz knapp vor Haribo auf Platz eins. Für jeweils fast ein Viertel aller befragten Verbraucher sind Milka und Haribo die wichtigsten Marken im Süßwarensegment, mit deutlichem Abstand folgen Ritter Sport (7%), Lindt (7%) und kinder (6%). Die Marke Milka ist bei Frauen beliebter als bei Männern (27% gegenüber 22%), die Marke Haribo hingegen bevorzugen Männer stärker als Frauen (26% gegenüber 22%). Auffällig: Schokoladen-Produkte...

Goldene Schokoladenbären verletzen Marke "GOLDBÄREN"

Der Vertrieb von in Goldfolie verpackten Schokoladenbären verletzt nach Auffassung des Landgerichts Köln die bekannte Marke "GOLDBÄREN". (Urteil vom 18. Dezember 2012, Az.:330 O 803/11 (nicht rechtskräftig)). Als Parteien des Rechtsstreits sind natürlich unschwer die Süßwarenhersteller Lindt und Haribo zu identifizieren. Der Gummibärchenhersteller beruft sich auf eine Verletzung seiner wohlbekannten Wortmarke "GOLDBÄREN" durch den Vertrieb der goldfarbenen Schoko-Bären. Das mit dem Fall befasste Landgericht Köln bejahte eine Markenverletzung unter dem Gesichtspunkt einer drohenden Verwässerung der Marke "GOLDBÄREN". Die...

HARIBO verstärkt Zusammenarbeit mit CHEP

Köln, 20.12.2010 – HARIBO, der Bonner Süßwarenhersteller der Goldbären und weiterer beliebter Fruchtgummi- und Lakritzprodukte, hat seinen Vertrag mit CHEP, dem führenden Anbieter im Pooling von Paletten und Behältern, bis Ende 2013 verlängert. HARIBO schätzt das effiziente Pooling-System von CHEP, da die Süßwaren europaweit vertrieben werden können, ohne ein eigenes Paletten-System zu unterhalten. Zudem garantiert CHEP seinen Kunden die ständige Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen Paletten und Kunststoffbehältern. Uwe Weber, Leiter Zentrale Disposition bei HARIBO, begründet die Vertragsverlängerung mit...

Inhalt abgleichen