höchstbegabte

Lesestoff für Hochbegabte

Jetzt kann man in der Kaffeepause online in 150 Weltmedien lesen. Die gibt es im Café E = mc². Klingt nach Einstein? Richtig! Einstein ist auch dabei. Das Café E = mc² ist ein Ort der Hochbegabten – und für alle, die sich neben Hochintelligenz auch für die Themen rund um Cafés, Kaffee und Kaffeehäuser interessieren. Während sie in über 150 Medien aus aller Welt online lesen: News aus Europa, Amerika, Afrika, Asien, Ozeanien und Australien. Für Europäerinnen und Europäer gibt es cafebabel.com: DAS EUROPAMAGAZIN, Centropolitan: Wirtschafts-Nachrichten für den Mitteleuropäischen Zentralraum sowie CNBC Europe, European Voice und Radio Free Europe. Für Freundinnen und Freunde des afrikanischen Kontinents liegen bereit: The Independent Newspaper aus Suráfrica. Menschen mit einem Faible für Asien finden Anregungen in dem Shanghai Star oder China's Newspapers Online. Down Under bietet Sydney Star Observer und Samoa News. Karibik-Fans...

Neu: Hochbegabung in den Medien

Albert Einstein, 1879 - 1955, deutscher Physiker und Nobelpreisträger sagte einmal: "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom." Wenn wir lesen, dass eine Zweijährige mit einem IQ von 152 bei der Hochbegabten-Organisation Mensa aufgenommen worden ist oder dass eine 14-Jährige Abitur mit Note 1,0 macht, ein junger Mann mit 20 seine Doktor-Arbeit abgeschlossen hat, denken wir oft: Den Hochbegabten fliegt das Lernen nur so zu. Oder – noch treffender? – die Hochbegabten haben es leicht: So gut möchte ich es auch einmal haben. Das erinnert dann an diese Anekdote aus "Ente oder Adler" von Ardeschyr Hagmaier: „Bei einem Golfturnier sagte ein junger Spieler voller Stolz zu seinem Idol Bernhard Langer: »Herr Langer, ich möchte gerne so werden wie Sie!«, woraufhin der Profi entgegnete: »Nein, das möchtest du nicht.« Der junge Golfer wiederholte: »Doch, ich möchte so werden wie Sie!« »Nein«, wiederholte...

Neu: Blog Lilli Cremer-Altgeld für Hochbegabte und Höchstbegabte

Wenn von Hochbegabung gesprochen wird, sind oft die intellektuellen Fähigkeiten gemeint. Aber Hochbegabung ist viel mehr. Dazu zählen z.B. auch soziale Kompetenz, psychomotorisch-praktische Fähigkeiten (z.B. Tennis spielen, Formel 1), musische Fähigkeiten, bildnerisch-darstellende Begabungen (z.B. malen, fotografieren, bildhauern). Manche Hochbegabte und Höchstbegabte sind in einigen Fächern/Bereichen manchmal weniger begabt und zweifeln dann insgesamt an ihrem Können. Manche dieser Menschen haben eine sehr lange Pubertätsphase und fragen sich: werde ich überhaupt nicht erwachsen? (Was in mancher Hinsicht auch ein Vorteil sein kann.) Ein auffallendes Problem ist der Selbstzweifel – und auch der Zweifel von anderen – vor dem Hintergrund des tiefen inneren „Wissens“ oder der Intuition: Ich weiss, dass ich etwas ganz Besonderes kann bzw. : Ich weiss, dass ich etwas ganz besonders (gut) kann. Oft fehlt dann die Einsicht oder auch...

Inhalt abgleichen