germanen

Trend Self-Publishing: Frankfurter Autor veröffentlicht den historischen Roman “Aller Tage Morgen” als eBook

Frankfurt am Main, 13. Januar 2013 Tomas Herzberger, Jungautor aus Frankfurt am Main, veröffentlicht sein Erstlingswerk “Aller Tage Morgen” als eBook. Nach vierjähriger Recherche- und Schreibarbeit veröffentlicht der 32jährige Autor den historischen Roman mit Hilfe der Internetplattform feiyr.com auf einer Vielzahl von Online-Buchläden, darunter Amazon Kindle, Thalia und Apples iBookstore. Ab 10. Januar 2014 können Interessierte das Buch zum Preis von 9,99 EUR herunterladen. Alle Informationen auf www.tomasherzberger.net und www.historischer-roman-aller-tage-morgen.de Inhalt “Aller Tage Morgen”: Am Anbeginn der Geschichte Deutschlands: Die römische Armee erobert Germanien. Armin und Finn, Söhne eines mächtigen Fürsten, werden als Geiseln nach Rom verschleppt. Als Soldaten ausgebildet und in der Schlacht zu tapferen Kriegern gereift, trennen sich ihre Wege. Armin kehrt in seine Heimat zurück, um zwischen seinen germanischen...

Geheim gehaltene Geschichte(n) Deutschlands: Teil 3: Die Wahrheit über Deutsche: Alles Germanen, oder was

Was denkt die Welt und die Deutschen selbst über die Deutschen? Stimmt es wirklich, dass wir von Germanen abstammen, wie etwa die englischsprachige Bezeichnung »Germany« nahelegt? Besteht das deutsche Volk tatsächlich aus ehemaligen Germanen? Wie denken die Deutschen selbst über die Deutschen? Und wie urteilt das Ausland über die Deutschen, wenn es um die Herkunft jener Menschen geht, die das Land zwischen Nordsee und Alpen in der Hauptsache bevölkern? Um mal mit der letzten Frage anzufangen: Es muss was dran sein an der Auffassung, dass unwillkürlich an Germanen gedacht wird, wenn sich Engländer, Franzosen, ja sogar Karibikinsulaner über die Deutschen auslassen. Im angelsächsischen Sprachraum wird Deutschland bekanntlich als »Germany« tituliert. Die Grand Nation hingegen bezeichnet ihren ehemaligen Erbfeind mit »Allemagne« – und landet ebenfalls einen Germanen-Treffer, denn die Alemannen zählen zu den westgermanischen Stämmen....

Die Römer an Maas und Mosel - Neu im Verlag Philipp von Zabern

Römer und Gallier - Eine Kulturbegegnung an Maas und Mosel Dramatisch war das Aufbegehren der gallischen Völker im Nordwesten gegen Rom; legendär sind die Gallischen Kriege Caesars, die in ihrer Unterwerfung mündeten. Doch erst mit der Gründung der römischen Provinz Gallia Belgica unter dem ersten Kaiser Augustus zogen eine dauerhafte Ordnung und geregelte Verwaltung in den Bereich zwischen Maas und Mosel ein. Den langen Weg der Akkulturation schildert der im Verlag Philipp von Zabern erschienene Bildband „Die Römer an Maas und Mosel“. Das Zusammenleben von Galliern und Römern, die Verbreitung römischer Kultur und die Beibehaltung einheimischer Lebensweisen und Gepflogenheiten führten zu einer ganz eigenen Ausprägung provinzialrömischer Kultur. Gallorömische Hinterlassenschaften in Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg sind steinerne Zeugen des ganz besonderen Verhältnisses zwischen zwei sehr unterschiedlichen Kulturen....

Sonderausstellung "Der Hildesheimer Silberschatz" vom 17.05.-30.11.2009 im Römermuseum Güglingen zu sehen

Das Römermuseum Güglingen wird vom 17.05.-30.11.2009 zum ersten Mal mit einer Sonderausstellung bereichert. Passend zum diesjährigen 2000-Jahr-Jubiläum der Varus-Schlacht ist ihr Thema „Der Hildesheimer Silberschatz“. Der Hildesheimer Silberschatz zählt zu den größten und bedeutendsten römischen Silberfunden. Er umfasst zahlreiche Stücke silbernen Ess-, Trink- und Prunkgeschirrs aus der Regierungszeit des Kaisers Augustus. Dass der Schatz im Jahr 1868 im freien Germanien aufgefunden wurde, führte schnell zu einer Deutung als „Tafelsilber des Varus“, einer Theorie, die bis heute noch hartnäckige Anhänger besitzt,...

Schlacht am Harzrand: Noch viele Rätsel für Archäologen

Hannover/Northeim. Sensationeller archäologischer Fund am Harzrand, der die Wissenschaftler noch lange beschäftigen wird: Anfang Juni 2008 hat ein geschichtlich interessierter Bürger der Northeimer Kreisarchäologin Dr. Petra Lönne ungewöhnliche Funde vorgelegt, danach musste es schnell gehen, weil Südniedersachsen bevorzugtes Ziel von Raubgräbern ist. Eiserne Speerspitzen, Spitzen von Katapultgeschossen, eine Pionierschaufel und eine "Hipposandale" - ein spezieller Hufschutz für Pferde und Maultiere, wie er nur in der römischen Armee verwendet wurde, hatte der Hobbyhistoriker gefunden. Eine Überprüfung im Gelände bestätigte...

Fastnachtsaktion im Alamannenmuseum am 2. und 3.2.2008: Besucher dürfen selbst an einer Fastnachtsmaske schnitzen

ELLWANGEN (pm) - Im Rahmen einer Sonderaktion im Ellwanger Alamannenmuseum zur schwäbisch-alemannischen Fastnacht zeigt der Maskenschnitzer Markus Thor am Samstag, 2.2. und Sonntag, 3.2.2008 jeweils von 14.30-17.00 Uhr die Herstellung traditioneller Fastnachtsmasken und führt eine große Auswahl solcher Masken vor. Begleitet wird er von typischen Fastnachtsgestalten der Röhlinger "RöSeNa". Die Besucher dürfen selbst an einer Fastnachtsmaske schnitzen. Am Sonntag, 3.2.2008 erläutert er außerdem um 15.00 Uhr die Ursprünge der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Es ist nur der übliche Eintritt zu bezahlen. Weitere Informationen...

Neues Jahrbuch ´Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2006´ im Alamannenmuseum Ellwangen erhältlich

ELLWANGEN (pm) - In diesen Tagen neu erschienen ist das Jahrbuch ´Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2006´, das vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart zusammen mit dem Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg, der Gesellschaft für Vor- und Frühgeschichte in Württemberg und Hohenzollern und dem Förderkreis Archäologie in Baden herausgegeben wird. Der Band enthält Berichte zu allen wichtigen Ausgrabungen des vergangenen Jahres. Im Ostalbkreis sind Ausgrabungen in Kirchheim am Ries-Osterholz und Bopfingen-Trochtelfingen (Bau der NATO-Pipeline) sowie in Bopfingen und Bopfingen-Unterriffingen...

Kochen, töpfern, weben und vieles mehr: Großes Ferienprogramm der "Raetovarier" am 18./19.8.2007 im Alamannenmuseum Ellwangen

ELLWANGEN (pm) - Die Alamannengruppe "Raetovarier" bietet am Samstag/Sonntag, 18./19.8.2007, ein eigenes Kinderferienprogramm für Kinder ab 8 Jahren im Alamannenmuseum an. Anmeldebögen für alle Angebote liegen ab sofort am Eingang des Museums aus und sind auch im Internet abrufbar. Folgende Angebote können gebucht werden: - Führung 10.00 Uhr (max. 12 Teilnehmer) - Führung 14.00 Uhr (max. 12 Teilnehmer) - Kochen 10.30-11.30 Uhr, UKB 1 € (max. 6 Teilnehmer) - Fibeln basteln 11.30-12.00 Uhr, UKB 1 € (max. 8 Teilnehmer) - Töpfern/Tonen/Fimo 12.30-14.00 Uhr, UKB 2 € (max. 6 Teilnehmer) - Kinderbrettchenweben 14.30-17.00...

Großes Museumsfest am 9.9.2007 im Alamannenmuseum Ellwangen: Museum steht diesmal ganz im Zeichen der Schwerter der Alamannen

ELLWANGEN (pm) - Auch in diesem Jahr findet in Ellwangen wieder das große Alamannenfest im Rahmen der Kulturinitiative “Sommer in der Stadt” am zweiten Sonntag im September, dem Tag des offenen Denkmals, statt. Folgendes Programm erwartet die Besucher an diesem Tag von 10-17 Uhr: - Vorführung des Falkners Wolfgang Weller (10-12 Uhr) - Vorführungen der Schwertgruppe “Lebendige Schwertkunst” aus Rottenburg am Neckar um Wolfgang Abart mit dem sog. langen Messer und dem Eineinhalbhänder (15. Jahrhundert) u.a. - Sondervitrinen zum Thema “Damaszierte Schwerter der Alamannen” mit wertvollen Leihgaben des Landesmuseums...

Sommertipp: Das Alamannenmuseum in Ellwangen

ELLWANGEN (pm) - Im Gebäude der mittelalterlichen Nikolauspflege in der Haller Straße, direkt an der B 290, entstand vor wenigen Jahren mit dem Alamannenmuseum Ellwangen ein neues Museum, das im September 2001 eröffnet wurde. Anhand bedeutender archäologischer Funde aus ganz Süddeutschland präsentiert es einen Überblick über fünf Jahrhunderte alamannischer Besiedlung vom 3. bis zum 8. Jahrhundert nach Christus. Im Mittelpunkt stehen dabei die einmaligen Grabungsfunde aus dem nur wenige Kilometer jagstaufwärts gelegenen Lauchheim. Dort wurde von 1986 bis 2005 nicht nur der bisher größte alamannische Friedhof Baden-Württembergs...

Inhalt abgleichen