geg

LB-Praxistage gehen digitalen Weg

Renommierte Veranstaltung findet 2021 im alternativen Format statt Die Corona-Pandemie lässt die Durchführung von Präsenzveranstaltungen aktuell nicht zu. Auch bei den Ziegelwerken Leipfinger-Bader (Vatersdorf) rücken daher alternative Formate in den Fokus: So finden die "LB-Praxistage" im Januar 2021 erstmals in rein digitaler Form statt. Das Unternehmen zeichnet hierfür lehrreiche Fachvorträge auf und stellt sie interessierten Bauprofis zusammen mit den Seminarunterlagen online zur Verfügung. Im Nachgang können Nutzer mithilfe eines Formulars Fragen einreichen, die von den Referenten schnellstmöglich beantwortet werden. Dabei decken die Praxistage erneut eine Bandbreite aktueller Themen ab: Während LB-Bauberater Oliver Hartel das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) diskutiert, zeigt Vertriebsprofi Raimund Griebel, wie der Bau von KfW-Effizienzhäusern 40 plus problemlos mit Unipor-Ziegel und Systemprodukten von Leipfinger-Bader möglich...

Digitales KLB-Fachforum für Planer

Web-Seminar thematisiert "Bautechnische Ansprüche an die Gebäudehülle" Fortbildung auf sichere Weise: Das renommierte Fachforum des Leichtbeton-Herstellers KLB Klimaleichtblock (Andernach) findet im Frühjahr 2021 als Web-Seminar statt. Am 4. sowie 11. Februar werden Architekten und Fachplaner dabei live von Experten über "Bautechnische Ansprüche an die Gebäudehülle" informiert. Während Diplom-Ingenieur Stefan Horschler (Hannover) das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) diskutiert, thematisiert Diplom-Ingenieur Michael Gierga (Bottrop) den Schallschutz im Wohnungsbau und dessen konsequente Umsetzung in der Bauausführung. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das KLB-Fachforum diesmal zwar nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden: "Parallel haben wir aber festgestellt, dass es aufgrund der Absage ähnlicher Angebote einen gesteigerten Fortbildungsbedarf unter Planern gibt. Daher bieten wir unser von den Kammern anerkanntes Fachforum...

GEG: Biogasrat+ fordert konkrete Änderungen - Klimaschutz mit Biomethan im Gebäudesektor technologieoffen ermöglichen!

Berlin, 29.01.2020. Anlässlich der ersten Lesung des Gebäudeenergiegesetzes im Deutschen Bundestag appelliert der Biogasrat+ e.V. eindringlich an die Bundestagsabgeordneten, die Chance für einen wirksamen und kosteneffizienten Klimaschutz im Gebäudesektor aktiv zu nutzen. „Der vorliegende Gesetzentwurf verschenkt leichtfertig wertvolle und sofort erschließbare Klimaschutzpotenziale im Wärmesektor und diskriminiert den Einsatz erneuerbarer Energieträger wie Biomethan“, erklärt Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrat+ e.V. So spare allein die Nutzung von Biomethan in hocheffizienten Brennwertthermen zur Wärmeerzeugung sofort bis zu 50 % und in KWK-Anwendungen sogar bis zu 90 % der CO2-Emissionen gegenüber der Nutzung von Erdgas ein. Es seien daher konkrete Änderungen am Gesetzentwurf notwendig, um die Nutzung grüner Gase in den bestehenden Heizungssystemen zur Defossilisierung des Gebäudebereiches voranzubringen. Hierzu zählen: 1. Die...

Inhalt abgleichen