gagliole

Rubiolo 2018 – seine Frische trotzt dem komplexen Jahrgang

Der Chianti Classico von Gagliole, eine Synthese der beiden Seelen des Gutes in Castellina und Panzano in Chianti. Im Weinglas kreist brillant der Chianti Classico von Gagliole in seiner jüngsten Version, dem Jahrgang 2018. Frische, saftige Blutorange dominiert zusammen mit Kirsch- und Balsamico-Aromen und macht Platz für weiche Tannine und eine säurebetonte Note, die das zitrusartige Finale verlängern. So das Kurzporträt des Rubiolo 2018, das Ergebnis sorgfältiger Vorgehensweisen in Weinberg und Keller, die dem schwierigen Saisonverlauf bestens Paroli geboten haben. "Wir sind stolz darauf, wie die klimatischen Herausforderungen, die mit dem Jahrgang 2018 verbunden waren, auf Gagliole bewältigt wurden. Eine schnelle Reaktion bei der Bewirtschaftung der Weinberge und die sorgfältige Staffelung der Erntedaten ermöglichten es uns, gesunde, schöne und qualitativ hochwertige Trauben in den Keller zu bringen. Der Rubiolo 2018 bereitet...

#Storiedivino: 15 italienische Weinproduzenten und ihre Weine - im Livestream auf Facebook und Instagram, vom 6. bis 9. April

Eine virtuelle Verabredung für alle Liebhaber italienischer Weine, von Montag 6. April bis Donnerstag 9., jeweils am Nachmittag. 15 renommierte Winzer aus ganz Italien präsentieren live, auf den jeweiligen Facebook- oder Instagram-Seiten ihre Weine und erzählen auf Englisch aus ihrem Weinkeller, den Weinbergen, dem Verkostungsraum. Seit einigen Wochen steht fast weltweit die Wirtschaft still. In der Natur ist das nicht so, der Frühling hat die Rebstöcke bereits aus dem Winterschlaf geweckt und sie haben mit der Vorbereitung des Jahrgangs 2020 begonnen. Vom Rhythmus der Natur inspiriert, schaut auch die italienische Weinwelt nach vorne mit Geschichten über ihre Arbeit, Resilienz und Benefiz, Ideen und Projekte, um gemeinsam wieder durchzustarten. Jeder Winzer erzählt von seinen Weinen, für die - nach langen Monaten der Reifung und Verfeinerung - jetzt der Moment gekommen ist, weltweit auf den Markt zu kommen. Jede Flasche enthält...

Rubiolo 2017, ein frischer Chianti Classico mit Frucht- und Gewürznoten

Die Weingärten von Gagliole, die auf den alten Terrassen von Castellina und in der Conca d'Oro von Panzano im Chianti liegen, haben sich eine gewisse Magie bewahrt. Das spürten Thomas und Monika Bär, ein Schweizer Ehepaar und seit fast dreißig Jahren auch im Chianti beheimatet, die nach ihrer ersten Begegnung mit dieser Magie nicht mehr ohne diese leben wollten. Der Rubiolo ist eine bemerkenswerte Mischung aus den Trauben der beiden Besitzungen. Seine unverwechselbare Eleganz schenkt ihm Castellina, während Komplexität und Struktur ihren Ursprung in Panzano haben. Dieses Phänomen bestätigt der Rubiolo auch in einem agronomisch so komplexen Jahr wie 2017. Das Team von Gagliole reagierte auf den Wassermangel, der sowohl im Frühjahr als auch in diesem besonders heißen Sommer zu verzeichnen war, und vermied so weit wie möglich jede Art von Stress für die Pflanzen. Zum Beispiel wurde kein Spitzenschnitt vorgenommen und im Sommer entschied...

Gagliole: Spitzenjahrgang 2015 auf dem Markt und Neuigkeiten im Weinsortiment

Der Namensträger Gagliole repräsentiert den Traditionswein des Guts. Die Trauben für den Jahrgang 2015 stammen von einem prestigeträchtigen Weinberg in der Conca d'Oro in Panzano und stärken seine territoriale Identität. In seinem Blend spielt der Sangiovese die Hauptrolle, begleitet von nur einem Hauch Cabernet Sauvignon. Gagliole 2015 beeindruckt mit einem dichten, engmaschigen und süßen Tanningeflecht. Mit dem Gallùle Chianti Classico wurde ein neuer Wein aus der Taufe gehoben. Sein Name nimmt die ursprüngliche Bezeichnung für Gagliole wieder auf und würdigt die alten Terrassierungen, welche die Villa in Castellina in...

Weinland Italien: erste Notizen über den Jahrgang 2017

In fast ganz Italien, gleichgültig ob es sich um Chardonnay, Aglianico oder Sangiovese handelt, ist es bald an der Zeit, die Pressen hervorzuholen und Vorbereitungen für die Lese zu treffen. Den Anfang macht die Toskana, wo das Fehlen von Niederschlägen in Winter und Frühjahr zu einer sehr komplexen Situation geführt hat. Die Rebe ist eine tief wurzelnde Pflanze und daher leidet sie weniger als andere Pflanzen unter Trockenstress. Aber allmählich wird es auch im Weinbau kritisch und hier könnte einer der Gründe für eine vorgezogene Lese liegen. Hinzu kommt, dass als Folge des milden Frühlingswetters Austrieb und Blüte verfrüht...

Gagliole 2014 aus der Toskana - charaktervoll harmonisch für kommende Herbsttage

Frische und Komplexität, Frucht- und Gewürznoten charakterisieren den Gagliole IGT 2014, einen harmonischen Blend aus Sangiovese und Cabernet Sauvignon aus dem Chianti Classico-Gebiet. Fast drei Jahre sind seit der Lese vergangen, und jetzt ist die Zeit reif, den Wein auf den Markt zu bringen. Der Gagliole IGT 2014 kann den Beweis dafür antreten, dass es auch in nicht ganz einfachen Jahren möglich ist, große Weine mit elegantem Charakter zu erzeugen. Und Thomas Bär, Eigentümer des Chianti-Gutes meint dazu: Der Gagliole 2014 ist der 20. Jahrgang, den ich in der Toscana produzieren durfte. Dabei habe ich gelernt, dass Spitzenweine...

Rubiolo 2014. Der Chianti Classico von Gagliole mit mediterranen Noten

Toskana, aus dem Land der Träume. Der Rubiolo ist der erste Interpret des Jahrgangs 2014, der vom Mikrokosmos Gagliole in Castellina in Chianti erzählt, dem Weingut, das Monika und Thomas Bär 1990 gekauft haben. Der Rubiolo ist ihr Vertreter der Ursprungsbezeichnung Chianti Classico, und das neugestylte Etikett des Jahrgangs 2014 orientiert sich stärker am Gutsimage. Im Mittelpunkt steht eine stilisierte Rose als Synonym für die charakteristischen, blumigen Noten,die sein Bouquet kennzeichnen. Die Trauben für den Rubiolo wachsen auf etwas lehmigen, stark von Kieselsteinen durchsetzten Galestro-Böden, aus denen sich die Sangiovesetraube...

Aus der Toskana: Gagliole 2011, ein expressiver Sangiovese aus Castellina und Panzano in Chianti

Für das Weingut Gagliole vor den Toren von Castellina in Chianti im Besitz der Familie von Thomas Bär war der 2011er ein unvergesslicher Jahrgang. In Erinnerung bleiben wird nicht der lange, heiße Sommer, der nie zu enden schien, sondern die Tatsache, dass neben den Weinbergen von Gagliole endlich mehr Rebflächen zur Verfügung standen auf ihrem zweiten Chianti-Gut La Valletta in der Conca d'Oro von Panzano in Chianti. Die rund zehn Kilometer voneinander entfernten Betriebe weisen sehr unterschiedliche Böden auf, sind jedoch beide relativ hoch gelegen, Gagliole auf 450 Metern ü.M. und La Valletta auf über 500 Metern ü.M.. Diese...

Inhalt abgleichen