fraport

Projekt von Unternehmerich.de realisiert Großauftrag am Flughafen Frankfurt

Vergangenen September konnte die Leuchten + Metalltechnik GmbH aus Hilpoltstein die Crowdinvesting-Kampagne Ein Lichtblick in Bayern auf Unternehmerich.de mit Erfolg abschließen. Mehr als 60 Investoren unterstützten das mittelständische Unternehmen aus Hilpoltstein mit 250.000 Euro, um der LMT GmbH die Fertigstellung ihrer neuartigen und energie-effizienten LED-Leuchtenfamilie zu ermöglichen. Der erste Großauftrag, durch den Frankfurt Airport (Fraport), ließ nicht lange auf sich warten. Ankunftsbereich des Terminal 1 nach erfolgreicher Modernisierung wieder eröffnet Letzen Donnerstag war es so weit: Nach der etwas mehr als einjährigen Modernisierungsbauphase wurde der Ankunftsbereich des Terminal 1 des Flughafens Frankfurt feierlich wieder eröffnet. Neben der Weiterentwicklung zu einer offeneren und freundlicheren Willkommenskultur, die u.a. durch die optische Aufwertung des Bereichs erfolgt, sollten vor allem die Hindernisfreiheit...

Flughafen Frankfurt mit moderner LED-Beleuchtung von LMT

Die Modernisierung der Vorfahrtsbereiche von Terminal 1 ist abgeschlossen. Zielsetzung der Fraport AG war unter anderem, das gesamte Areal durch eine moderne Beleuchtung hell und freundlich wirken zu lassen, was mit den energieeffizienten Leuchten von LMT erfolgreich umgesetzt wurde. Hilpoltstein, 16. Juni 2016 – Am 9. Juni 2016 hat die Fraport AG die Vorfahrtsbereiche von Terminal 1 wieder eröffnet. Die umfangreiche Modernisierung der Ankunftsebene begann zur Osterzeit 2015 und war mit 36 Millionen Euro budgetiert. „Die Vorfahrt heute wieder in Betrieb zu nehmen, fühlt sich nicht nur gut an, es sieht auch richtig gut aus“, sagte Dr. Matthias Zieschang, Finanzvorstand der Fraport AG, anlässlich der feierlichen Eröffnung. Wurden Fluggäste und Besucher ehemals vom Charme der späten 70er Jahre empfangen, macht die überdachte Terminalvorfahrt heute einen modernen, hellen, freundlichen und klar strukturierten Eindruck. 144.000 energieeffiziente...

Begeisterte Besucher beim ersten „Tag der Luftfahrt“

Der erste bundesweite „Tag der Luftfahrt“ war ein voller Erfolg. Mehr als 200.000 Besucher nutzen am 8. und 9. Juni die Gelegenheit, einen spannenden Einblick in die interessante Welt des deutschen Luftverkehrs zu bekommen. Allein 20.000 Interessierte kamen am Samstag, dem 8. Juni, an den Frankfurter Flughafen, um das Geschehen an Deutschlands größtem Airport hautnah mitzuerleben. Condor, Lufthansa und der Flughafenbetreiber Fraport hatte für dieses besondere Wochenende ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Aktionen für die Gäste zusammengestellt. Ob die Live-Abfertigung von Condor Flugzeugen, Besichtigung eines Airbus A380 der Lufthansa oder Ausstellung der Fahrzeuge der Bodenverkehrsdienste und der Flughafen-Feuerwehr – die Attraktionen machten den „Tag der Luftfahrt“ am Frankfurter Flughafen zu einem unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt. "Der Tag der Luftfahrt bot eine einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen zu...

Strafanzeige gegen Frankfurter Flughafen-Chef

Aktuelles juristisches Gutachten der Universität Mainz belegt strafrechtliche Verantwortung (Frankfurt am Main, 29.05.2013) Über seinen Rechtsanwalt hat ein 71-jähriger Bürger der Stadt Flörsheim Strafanzeige gegen den Vorstandsvorsitzenden des Frankfurter Flughafens (FRAPORT) bei der zuständigen Staatsanwaltschaft in Wiesbaden erstattet. Vorgeworfen wird dem Fraport-Chef versuchte und vollendete Körperverletzung. In der 11 DIN-A4-Seiten umfassenden Strafanzeige werden nicht nur neueste medizinische Gutachten verwertet, die die nachteiligen und gravierenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Fluglärm belegen. Noch...

„24 Stunden FRA“ blickt hinter die Kulissen

Ein persönlicher Blick in den Arbeitsalltag am Frankfurter Flughafen Frankfurt, 23. Mai. 2013 – „24 Stunden FRA“ heißt der Film, in dem ausgewählte Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen einen ganz persönlichen Einblick in ihren Arbeitsalltag am Flughafen gewähren. Sie berichten auf anschauliche Weise über ihre täglichen Herausforderungen und die Bedeutung ihrer Tätigkeit für das Gesamtgefüge Flughafen. Der komplette Film sowie die insgesamt sieben Einzelporträts können auf der neu gelaunchten Website www.ja-zu-fra.org angeschaut werden. Feuerwehrleute, japanischer Sonderbetreuer oder Auszubildende der Lufthansa...

10.05.2013: |

Fraport realisiert Big Data Analytics von SAS und Appliance von Pivotal

Heidelberg, 6. Mai 2013 ---- Der Flughafenbetreiber Fraport AG setzt zur Überwachung und Steuerung des Flughafenbetriebs auf High Performance Analytics von SAS, einem der weltgrößten Softwarehersteller. Das Frankfurter Unternehmen stellt dazu seine seit Jahren bewährte SAS Business-Analytics-Plattform auf die neue Technologie SAS High Performance Analytics um. Damit stellt Fraport die Weichen hin zum derzeit modernsten Ansatz für die Analyse der riesigen Datenmengen (Big Data), wie sie etwa im Flugbetrieb ständig anfallen. Zusätzlich hat sich Fraport für den Einsatz von SAS Visual Analytics (http://www.sas.com/gms/redirect.jsp?detail=GMS2432_2435)...

Frankfurt Airport: “Fast Lane” die schnelle Abkürzung in Zeitnot

Frankfurt Airport: “Fast Lane” die schnelle Abkürzung in Zeitnot. Wenn es eng wird mit dem Weiterflug, können Passagiere am Flughafen Frankfurt eine Abkürzung zum Gate nehmen. Der Airport hat dazu sogenannte „Fast Lanes“ eingerichtet. Gedacht sind die „schnellen Bahnen“ für Fluggäste, die noch maximal 30 Minuten bis zu ihrem Weiterflug haben. Fast Lanes gibt es in beiden Terminals des Frankfurter Flughafens überall dort, wo Passagiere aus dem Non-Schengen- in den Schengen-Bereich umsteigen und umgekehrt. Anzeigetafeln an den Sicherheitskontrollen listen dabei jeweils die aktuellen Flüge auf, deren Passagiere...

SSP The Food Travel Experts gewinnt erneut Ausschreibung in Frankfurt

(ddp direct) SSP - The Food Travel Experts hat eine weitere Ausschreibung am Flughafen Frankfurt gewonnen. Im Geschäftsjahr 2014 wird der internationale Verkehrsgastronom zwei Restaurants im Terminal 1, B-Transit eröffnen, dem zentralen Einsteige- und Umsteigebereich für internationale Fluggäste. Die Verträge für das geplante italienische und das asiatische Konzept sind auf fünf und zehn Jahre angelegt: SSP erwartet einen jährlichen Nettoumsatz von rund fünf Millionen Euro. Erst im Juni 2011 gab SSP bekannt, dass man mit drei gastronomischen Einheiten am neuen Flugsteig A-Plus gelandet ist und auch die Ausschreibung für den...

Inhalt abgleichen