fintech

CrowdDesk schließt Series A über 8,5 Mio. Euro ab

CrowdDesk, ein Softwaredienstleister für digitale Finanzierungen, hat eine Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 8,5 Millionen Euro (10,3 Millionen US-Dollar) erfolgreich abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital will das Frankfurter FinTech mittelfristig eine noch höhere Marktdurchdringung erzielen, die Markenbekanntheit stärken und zum führenden SaaS-Unternehmen im privaten Kapitalmarkt avancieren. CrowdDesk wurde im Jahr 2015 von Jamal El Mallouki und Johannes Laub mit der Vision gegründet, jedem Unternehmen jederzeit und überall einen einfachen Zugang zu Kapital geben. Mit der Technologie standardisiert das FinTech die Prozesse der Einwerbung, Vermittlung und Investition von Kapital – rechtssicher und vollständig digitalisiert. Dazu bündelt das Team von derzeit 65 Mitarbeitenden technisches und regulatorisches Wissen sowie Finanz- und Kapitalmarktexpertise in einer digitalen Lösung. “Mit unserer Technologie senken wir die...

Das neue eBuch: Digitalkompetenzen im öffentlichen Dienst - Weiterbildung: Praxisbeispiel Deutsche Bundesbank

Das neue eBuch: "Digitalkompetenzen im öffentlichen Dienst - Herausforderungen und Rolle der Weiterbildung: Praxisbeispiel Deutsche Bundesbank" von Annika Müller de Vries Neu erschienen im Hanser Verlag, das eBuch: "Digitalkompetenzen im öffentlichen Dienst - Herausforderungen und Rolle der Weiterbildung: Praxisbeispiel Deutsche Bundesbank" von Annika Müller de Vries, Bundesbankdirektorin, Leiterin Weiterbildung bei der Deutschen Bundesbank.  "Digitale Kompetenzen" stellen auch in einer öffentlichen Institution wie der Deutschen Bundesbank unabdingbare Schlüsselqualifikationen für einen erheblichen Teil der Fachrollen dar. Noch stärker als wohl in vielen Bundesministerien gehen diese Anforderungen für immer mehr Aufgabenprofile über den Umgang mit üblichen oder sogar auch mit speziellen IT-Anwendungen hinaus. Digitale Anwendungen und Systeme müssen oftmals nicht nur bedient, sondern mitentwickelt, bewertet und gesichert werden....

Neu erschienen! Das eBuch: Arbeiten in der Finanzbranche 4.0 von Laura Stiller

Aus ihrer Forschung zu Banken und der Finanzbranche, Laura Stiller mit heute neu erschienenem eBook: Neu erschienen im Hanser Verlag, das eBuch: "Arbeiten in der Finanzbranche 4.0" von Laura Stiller, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Regensburg. Nie war die Notwendigkeit für Banken so groß, sich kurzfristig neuen Marktanforderungen anzupassen, wie heute. In ihrem vorab erschienenen Kapitel aus dem Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung berichtet Laura Stiller aus ihrer Forschung zu Banken und der Finanzbranche und was diese für die digitale Kompetenzentwicklung in dieser Branche bedeutet. Leserinnen und Leser erfahren, was Coopetition hierbei für eine Rolle spielt, wie sich Blockchain auf die Wettbewerbslandschaft auswirkt, wie interaktive Plattformökosysteme die Veränderung vorantreiben, wer die Öltanker und die "Speedboats" der Transformation sind...

FinTech schlägt Hausbank: 30% Zinsersparnis und 100% höhere Kreditchancen!

Wer statt der Hausbank FinTech-Portale nutzt, profitiert von 30% tieferen Zinsen, 100% höheren Chancen auf eine Kreditzusage und 1.700 Fördermitteln auf EU-, Bundes- und Landesebene in Deutschland. Unglaublich, aber wahr! Noch immer gehen mittelständische Unternehmen, Selbständige, Gewerbetreibende, Kleinunternehmer und Freiberufler für einen Kredit zur Hausbank und nehmen dafür in der Regel 30% höhere Kreditkosten in Kauf. Viele getrauen sich nicht, FinTech-Portale zu nutzen. Viele davon wissen aber auch nicht, was FinTech ist. Hoher Aufklärungsbedarf über FinTechs in Deutschland: In den USA laufen bereits rund 80%...

Siebenstelliges Investment für FinanzRitter

Der digitale Versicherungsmakler FinanzRitter sichert sich ein siebenstelliges Investment zum Aufbau einer Full-Service-Agentur für Versicherungsmakler:innen. Corona zum Trotz sichert sich der digitale Versicherungsmakler FinanzRitter ein siebenstelliges Investment durch Odysseus Investments zum Aufbau einer Full-Service-Agentur für Versicherungsmakler:innen. Bereits 2018 investierte das erfahrene Team um Christophe Reech, Vorsitzender der Reech Corporations Group, einen sechsstelligen Betrag in das InsurTech-Start-up. Mit dem neuen Investment ergänzt FinanzRitter den bereits bestehenden B2C-Geschäftsbereich ( finanzritter.com...

Finanzindustrie muss das Problem geschlechtsspezifischer Voreingenommenheit in Algorithmen angehen

• Finastra veröffentlicht Fünf-Punkte-Plan zur Beseitigung algorithmischer Voreingenommenheit bei der Kreditvergabe an Verbraucher • Neuer KPMG-Bericht, der von Finastra in Auftrag gegeben wurde, untersucht den globalen Markt für Verbraucherkredite und die Auswirkungen von algorithmischen Vorurteilen in der Gesellschaft • Finastra fordert die Finanzindustrie auf, das Problem anzugehen und gemeinsam eine Lösung zu entwickeln London, 4. März 2021 – Finastra, eines der weltweit größten Fintechs, fordert die globale Finanzindustrie auf, gegen algorithmische Voreingenommenheit vorzugehen, von denen wahrscheinlich täglich...

FinTech-Kredit für Selbständige und Gewerbe: Ohne Hausbank, einfach und ohne Papierkram!

Selbständige und Kleinfirmen erhalten bei iwoca innerhalb 24 Stunden ein Kredit-Angebot! Flexibel: Zugesagte Kreditsumme kann je nach Bedarf auch nur teilweise genutzt werden, womit Kosten gespart werden können. Was tun bei finanziellen Engpässen? Was wenn die nötige Liquidität nicht mehr gesichert ist? Was, wenn die Bank nein sagt? Für viele Selbständige, Gewerbetreibende und Kleinfirmen gehören solche Fragen zwar zum geschäftlichen Alltag, deren Antwort aber zur grösseren Herausforderung. Viele wenden sich zuerst an ihre Hausbank. Fakt aber ist, dass die Hausbank für schnelle, kurzfristige und zeitkritische Kreditlösungen...

NAGA verzeichnet weiteres Rekordquartal

7,1 Mio EUR Umsatz bei Rekordanzahl an Neuanmeldungen und Rekord-Handelsvolumina - Rekordvolumina von 33 Mrd. Euro im dritten Quartal bei 1,6 Mio. Transaktionen - 40.000 Neuanmeldungen im dritten Quartal - Offizieller NAGA PAY Launch für November 2020 angekündigt Die NAGA GROUP (XETRA: N4G, ISIN: DE000A161NR7), Anbieter des sozialen Netzwerks für Investitionen in NAGA.com, hat im dritten Quartal 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen bei einem Rekordumsatz von 7,1 Mio. EUR (Q3 2019: 1,17 Mio. EUR) und einem starken EBITDA von 1,9 Mio. EUR (Q3 2019: - 1,04 Mio. EUR) ein weiteres Rekordquartal abgeschlossen. Mit fast 40.000 neuen...

Fintech growney holt Bild-CVD für die Kommunikation

Der Robo-Advisor growney verstärkt sein Team – und holt sich dafür einen „Chef vom Dienst“ von Bild. Ab sofort wird Dirk Hempel die Kommunikation des FinTech-Unternehmens leiten. Das teilte growney-Gründer Gerald Klein am Montag in Berlin mit. „Für unser stark wachsendes Geschäft brauchen wir einen erfahrenen Kommunikationsprofi, der zur Dynamik eines FinTechs passt“, so Klein. Dirk Hempel (46) war bei Bild zuletzt im Ressort Politik/Geld für den Online-Auftritt verantwortlich, seit Januar 2016 war er außerdem tageweise als „Chef von Dienst“ (CVD) für den Gesamt-Auftritt von www.Bild.de zuständig. Mehrfach...

Ein digitaler Butler automatisiert die Finanzbuchhaltung

Die Buchführung zählt oftmals zu den unbeliebtesten Tätigkeiten für viele, gerade für Start-ups, kleine und mittelgroße Unternehmen, die nicht gerade als Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer arbeiten. Schnell verliert man den Überblick und spezialisierte Software-Programme sparen zwar Zeit und Geld, doch benutzerfreundlich sind sie meist nicht. Sie ermöglichen zwar durch Prüfroutinen eine korrekte Buchhaltung, doch dabei sind sie oft unflexibel und unintuitiv. Gerade die gängigen großen Buchhaltungsprogramme haben sich in der Bedienung seit vielen Jahren scheinbar kaum weiterentwickelt, wo in den anderen Aspekten des täglichen...

Inhalt abgleichen