finanzdienstleister

iBanFirst übernimmt britischen FX-Trader Cornhill

Marktführerschaft bei B2B-Zahlungsdienstleistungen in Fremdwährungen wird gestärkt iBanFirst - globaler Finanzdienstleister und Spezialist für Fremdwährungstransaktionen - übernimmt den in London ansässigen internationalen FX-Dienstleister Cornhill. Das Geschäft, das noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden muss, wird iBanFirsts Angebot für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) stärken, indem es Überweisungen in britische Pfund (GBP) erleichtert. Gleichzeitig bietet es den bisherigen Kunden von Cornhill Zugang zur hochmodernen Technologie von iBanFirst. Die zukünftige Möglichkeit für deutsche KMUs lokale Konten in Großbritannien zu eröffnen, wird nun ein weiteres wesentliches Differenzierungsmerkmal zu einer Vielzahl deutscher Banken. iBanFirsts Ziel ist es, so seine globale Expansion zu beschleunigen und die Marktführerschaft in Europa zu festigen. Aktuell gilt zwischen der EU und UK noch das PSP-Abkommen (Payment Services...

Denario startet das "Slack" des Business Payments

Denario steht in den Startlöchern für den offiziellen Launch seiner auf die Zahlungsabwicklung von KMU spezialisierten Plattform - Denario gibt Unternehmen die Möglichkeit, gegenseitigen Zahlungsverkehr direkt und ohne den Zugriff auf Bankkonten abzuwickeln - Denario ermöglicht es, mehrere Rechnungen mit unterschiedlichen Fälligkeitsterminen mit einem Klick zu bezahlen und so das Umlaufvermögen für kleine Unternehmen zu optimieren Denario, die Zahlungsplattform für KMU, konnte zuletzt 1,8 Millionen Euro Startkapital einsammeln und bringt nun ein neues Produkt an den Start, das es Unternehmen aus ganz Europa ermöglicht, gegenseitigen Zahlungsverkehr direkt abzuwickeln, ohne dass sie dabei auf ihre Bankkonten zugreifen müssen. "Mit Denario erhalten Unternehmen die Möglichkeit, mehrere Rechnungen auf einmal zu bezahlen und zahlen nur dann, wenn sie es müssen. Dies verhindert, dass Unternehmen, die mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen...

Fintech-Unternehmen erobern den Markt für innovative Finanzdienstleistungen durch digitale Technik - von Dr. jur. Horst Werner

Der Begriff "FinTech" steht für Unternehmen, die innovative, technologiebasierte und mit dem Thema „Finanzen“ in Zusammenhang stehende Anwendungssysteme anbieten, so Dr. jur. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ). Der Markt für sogenannte innovative FinTechs erfordert, technische Innovationen im Finanzdienstleistungsbereich einerseits nicht durch zu bürokratische Eingriffe im Keim zu ersticken, gleichzeitig aber zu verhindern, dass diese Innovationen Finanzmarkt-Aufsichtsgrundsätze verletzen. Aufsichtsrechtliche Relevanz hat ein Fintech-Unternehmen stets dann, wenn es – unabhängig von der verwendeten Technologie – erlaubnispflichtige KWG-Geschäfte betreibt. Erlaubnispflichtige Geschäfte sind Bankgeschäfte gemäß § 1 Abs. 1 KWG, Finanzdienstleistungsgeschäfte gemäß § 1 Abs. 1a KWG sowie Zahlungsdienste gemäß § 1 Abs. 2 ZAG bzw. das E-Geld-Geschäft nach § 1a Abs. 2 ZAG. Fintechs sollten die Aufsichtsbehörden kontaktieren,...

Investoren-Brief als Veröffentlichungs-Instrument zur Kapitalaufnahme von privaten Kapitalgebern - von Dr. jur. Horst Werner

Unternehmen sind in Corona-Zeiten auf der Suche nach bankenfreiem Kapital und stressfreien Finanzierungen von privaten Mezzanine-Kapitalgebern ( siehe Dr. jur. Horst Werner auf www.finanzierung-ohne-bank.de ). Dazu müssen Unternehmer Kapitalanleger, Investoren und private Geldgeber mit einem kleinen Going-Public erreichen, indem sie Werbung mit einem öffentlichen Beteiligungsangebot an breite Anlegerkreise richten. Dies kann bei hohen Werbekosten über Google-Adwords oder mit gewissen Streuverlusten über Finanzmarkt-Anzeigen in den Printmedien ( z.B. Handelsblatt, FAZ, Süddeutsche Zeitung, ZEIT, WELT, WELT am Sonntag etc. ) geschehen...

Die Semotis Ltd. für KI mit Sitz in Düsseldorf sucht Finanzdienstleister / Vermittler zum Mitvertrieb von Kapitalanlagen

Die Semotis Ltd. mit Sitz in Düsseldorf sucht Vertriebspartner für die Platzierung ihrer Beteiligungsangebote. Um die Firmenexpansion kurzfristig zu beschleunigen, bietet das Unternehmen überdurchschnittliche Provisionen ohne Storno. Die Semotis Ltd. (Der Name ist hergeleitet von semantischen Systemen und der OSTIS-Technologie) wurde am 01. Oktober 2020 in Epsom / London mit einem eingezahlten Stammkapital von 25.000 EUR gegründet. Die Gesellschaft ist ein Unternehmen zur Programmierung von künstlichen Intelligenz-Systemen und steht für Kapitalanleger offen ( siehe www.investoren-brief.de ). Der Gründer und geschäftsführende...

Unternehmensfinanzierungen u. Kapitalbeschaffung ohne Banken von Privatinvestoren u. Finanzdienstleistern -von Dr. Horst Werner

Zur Platzierung eines öffentlichen Beteiligungsangebots gemäß den gesetzlichen Bereichsausnahmen des Vermögensanlagengesetzes mit einem Beteiligungs-Exposé ( BaFin-prospektfrei ) zur Unternehmensfinanzierung wäre die zusätzliche Anwerbung von Vertriebspartnern und Finanzdienstleistern als Multiplikatoren zur Mitplatzierung für eine erfolgreiches Private Placement wünschenswert. Dazu haben wir Kontakte zu über 1.500 Finanzdienstleistern und Vertriebsgesellschaften. Mit ständigen Finanz-E-Mailings, wöchentlichen Investoren-Nachrichten und Pressemitteilungen informieren wir die Kapitalmarktteilnehmer über unsere betreuten Kapitalmarktprodukte...

Haftungsdach für Finanzvermittler bei Wertpapieren von Bankinstituten gem. § 32 KWG - von Dr. jur. Horst Werner

Die Bedeutung eines Haftungsdachs besteht darin, dass Finanzdienstleister ohne entsprechende amtliche Zulassung von einem Unternehmen nach § 32 KWG unter dessen "Fittiche" genommen werden können und dass dieses Unternehmen die Haftung für deren Tätigkeiten übernimmt. Die Finanzvermittler unter einem Haftungsdach sind somit an ein bestimmtes CRR-Kreditinstitut oder Wertpapierhandelsunternehmen (sog. Haftungsdach) vertraglich gebunden und dürfen unter den Voraussetzungen des § 2 Abs. 10 KWG unter anderem die Anlagevermittlung und -beratung erbringen, allerdings ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung dieses Instituts...

Finanzdienstleister müssen unabhängiger werden

Finanzdienstleister schauen mit großem Interesse auf die bevorstehende Bundestagswahl. Wer gehört dann zur Regierung und was bedeutet das für Altersvorsorge, Provisionsdeckel, Produkte ohne Beratung? Unionspolitiker Peter Weiß warnt im Pfefferminzia Newsletter vom 26.08.2021 vor einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP. Nicht nur weil dann die Union aus der Regierung raus wäre. Mit Blick auf den Wähler Finanzdienstleister malt er das Schreckgespenst eines Provisionsdeckels in der Lebensversicherung an die Wand. Solange Makler so abhängig von äußeren Veränderungen sind, wird ihr Business nervig bleiben. Welchen Finanzdienstleistern...

Squirro startet AI Week 2021 inklusive Executive Masterclasses für Führungskräfte

KI-Vorteile umfassend ausschöpfen Die AI Week findet vom 5. bis 8. Oktober 2021 statt: Branchenführer präsentieren Best Practice-Lösungen bei der Künstliche Intelligenz (KI)-Implementierung, begleitet von einer Vielzahl an Praxis-Workshops und Success Cases. Squirro, der Anbieter von Augmented Intelligence-Lösungen, kündigt den Launch seiner erste AI Week 2021 an - ein virtuelles Event mit Präsentationen von Best Practices für KI ergänzt um interaktive Masterclasses, die es Business- und IT-Führungskräfte ermöglichen, das Potenzial von KI und Machine Learning (ML) effizienter zu nutzen. Die AI Week 2021 findet vom...

Online-Marketing für Finanzdienstleister: Was Berater viel zu wenig nutzen

Finanzdienstleister wollen ganz viel im Online Marketing auf die Beine stellen. Jedoch zeigt die Tendenzumfrage der JURA DIREKT Akademie noch mächtigen Nachholbedarf bei Kompetenzen und Konsequenzen. Die aktuelle Tendenzumfrage der JURA DIREKT Akademie zeigt: Online Marketing für Finanzdienstleister ist den Befragten sehr wichtig, findet aber kaum statt und soll selbst machbar sein. Knapp 71 Prozent sind auf mehreren Social Media Kanälen aktiv, rund 68 Prozent betreuen ihre Website selbst, gut 61 Prozent haben Google MyBusiness eingerichtet. Immerhin. Aber nur knapp 13 Prozent haben einen YouTube Kanal und lediglich 10 Prozent...

Inhalt abgleichen