fernwirktechnik

Mit „Steady OS“ haben Internet- Schadprogramme keine Chance – DAS ist die Sicherheit, die Industrie 4.0 wirklich braucht

Im Wochentakt erreichen uns Meldungen, dass Schadcode aus dem Internet die Datensicherheit gefährdet. „Meltdown“ und „Spectre“ halten aktuell die Anwender in Atem. Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 75% der angreifbaren Systeme sogar ungeschützt und ohne Sicherheitsupdates betrieben werden. Die Hoffnung des „Es wird schon nichts passieren“ ist zu wenig für eine Industrie, die sich anschickt, weltweit Produktion und Infrastruktur zu digitalisieren. Achillesferse moderner IT- Anwendungen ist das Betriebssystem (OS operating system), das nicht nur dem Entwickler dient, sondern auch Hackern und Internet-Schadprogrammen einen „Werkzeugkasten“ mächtiger Funktionen bietet. Das „Steady OS“-Konzept von Wireless Netcontrol setzt dieser Gefahr eine in C programmierte, unveränderliche und nicht manipulierbare Betriebssoftware entgegen, bei der Internet-Schadprogramme keine Chance haben. Das modular aufgebaute Fernwirk-...

Kleinstes LTE GSM Modem kommt von wireless netcontrol

Im Bereich Industrie und Elektrotechnik ist die Gerätegröße des Öfteren von existenzieller Wichtigkeit – die Geräte sollten so klein wie möglich sein, um sie problemlos in bestehende Applikationen integrieren zu können. Die wireless netcontrol GmbH hat das kleinste auf dem Markt verfügbare LTE Modem in ihrem Portfolio, mit gerade einmal 62 x 59 x 20 mm / 49 g im schwarzen Standardgehäuse. Ein weiterer Benefit stellt die serielle bzw. RS232-Schnittstelle dar, die in der industriellen Anwendung bzw. in der Welt der Microcontroller nach wie vor eine wichtige Rolle spielt. Ursprünglich als reines GSM- bzw. GPRS-Modem entwickelt, bietet wireless netcontrol nun auch die zukunftssichere LTE-Variante an, die sich großer Beliebtheit am Markt erfreut. Dazu gehören ein super schneller Datentransfer mit bis zu 100 Mbit/s Downstream bzw. bis zu 50 Mbit/s Upstream. Für besondere Industriestandards gibt es das Modem auch im extra schmalen Hutschienengehäuse...

Mit VORTIX serielle Geräte ganz einfach ins Netzwerk einbinden

Der GSM- und LTE-Modemexperte Wireless Netcontrol hat mit der VORTIX Realtime Bridge ein Brückenmodul im Programm, mit der jedes Gerät mit RS232-Schnittstelle netzwerkfähig wird. Der RS-Port kann für DCE- oder DTE-Devices mit D-Sub 9-Connector benutzt werden und beherrscht Baudraten bis 230.400 Bit pro Sekunde. Die LAN-Schnittstelle präsentiert sich als integrierter Webserver mit weitreichenden Konfigurationsmöglichkeiten und beherrscht selbstverständlich auch DHCP. Das serielle Gerät ist im gesamten Netzwerk über einen virtuellen COM-Port ansprechbar und kann in seiner üblichen Softwareumgebung genutzt werden. Im Schaltschrank macht sich die VORTIX-Bridge mit dem nur 19 mm breiten Gehäuse (geeignet für 32 mm Tragschiene) ganz klein und benötigt lediglich eine Stromversorgung (9-35 Volt, 0,1 A). Unternehmen Die Wireless Netcontrol GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und...

Neuzugang in der Familie der GO-Module macht Datenlogger mit Fernzugriff und EasySCADA noch attraktiver

Telematik und Fernwartung über die Geräte der ConiuGo GO-Module ist seit langem ein Begriff in der Automatisierung und Fernwirktechnik. Hinsichtlich des GO-Zentralmoduls besteht die Auswahl zwischen drei Varianten: Einer bidirektionalen Kommunikation über SMS zum Austausch von Daten und Schaltbefehlen, der Nutzung als Datenlogger mit Speicherung der Daten im Gerät und periodischer Übertragung der Daten als Anhang zu einer E-Mail, sowie der Nutzung einer Datenbank in der Cloud mit dem EasySCADA-System, das auf einfachste Art und Weise auch dem Laien den Aufbau einer SCADA-Anwendung ermöglicht. GO Serie mit neuen Modulen bzw....

40 Jahre Netzleittechnik - 40 Jahre IDS GmbH in Ettlingen

In diesem Jahr begeht die IDS GmbH ihr 40-jähriges Firmenjubiläum und kann mit Recht auf eine erfolgreiche Historie zurückblicken. Mehr als 250 Mitarbeiter – davon über 200 Ingenieure und Techniker – aus Ettlingen, Karlsruhe und Umgebung sind heute bei der IDS GmbH, einem Unternehmen der IDS-Gruppe, beschäftigt. Sie sind „Spezialisten für das Smart Grid“ und rüsten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und im Ausland mit der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) aus, die für das Funktionieren der Energiewende notwendig ist. Seit den 80er und 90er Jahren, als die Computertechnik erschwinglich wurde,...

Fernwirksysteme für die Hutschiene

Die Firma GUDE erweitert ihr Portfolio an Fernwirksystemen um zwei Modelle, die insbesondere für die Energie-Verteilung und -Verwaltung ein umfängliches Leistungsspektrum bieten: Expert Net Control 2311 und 2312 ermöglichen Energieverteilung- und Messung, Überwachen und Schalten von Verbrauchern, Temperatur- und Luftfeuchte-Messung über Sensoranschlüsse sowie Fernzugriff über Webinterface oder Mobilgeräte-App. Die beiden vorgestellten Geräte verfügen über 1 bzw. 3 potenzialfreie Relaisausgänge (Expert Net Control 2311 bzw. Expert Net Control 2312). Diese sind wahlweise über Webinterface, App, SNMP, serielle Schnittstelle...

Störmelden und Fernwirken bei technischen Anlagen in Industrie und öffentlicher Verwaltung über das Funktelefonnetz GSM

Hohen Neuendorf, den 02.02.2015: Die Fernüberwachung und Fernwartung von Anlagen über das GSM Funktelefonnetz ist eine sehr effektive Methode, Anlagen 24 Stunden am Tag zu überwachen und wichtige Funktionen fernzusteuern. Sachkundige Facharbeiter können nicht immer vor Ort sein, jedoch wird die Abfrage von Betriebsparametern und Messwerten immer wichtiger. Steuerbefehle für Aggregate müssen ausgeführt werden und in Notsituationen erwartet der Techniker eine konkrete Störmeldung. Alle diese Aufgaben löst das neue Störmeldesystem aus dem Hause wireless netcontrol verlässlich und durch den modularen Aufbau können bis zu...

E-world energy and water 2015: Mit der IDS-Gruppe Synergien für die Energiewende finden

Der Umbau der Energieversorgung im Zuge der Energiewende führt zu einem deutlichen Ausbau der Verteilernetze. Nahezu drei Viertel des Netzausbaus werden bereits in den nächsten zehn Jahren unabdingbar – das prognostiziert die aktuelle BMWI-Studie „Moderne Verteilernetze für Deutschland“1. Der resultierende Bedarf an Investitionen lässt sich aber nahezu halbieren: durch eine innovative Planung und den Einsatz intelligenter Technologien. Dazu gehören z.B. Erzeugungs- und Lastmanagement und intelligente Ortsnetzstationen (IONS). Die IDS-Gruppe bietet mit ihrem breiten Produkt- und Dienstleistungsportfolio individuelle Lösungen...

EEG-Einspeisemanagement - Fernwirklösungen mit der ACOS 7 Serie

Der rasante Ausbau der EEG-Erzeugung, insbesondere durch Wind und Photovoltaik, hat dazu geführt, dass vermehrt Netzengpässe und Netzprobleme in den unteren Spannungsebenen auftreten. Dem hat die Gesetzgebung vor dem Hintergrund des nur schleppend vorangehenden Netzausbaus Rechnung getragen, und dem Netzbetreiber Mittel an die Hand gegeben, um bei Netzengpässen (Kapazitätsengpässe, Betriebsmittelüberlastungen oder Spannungsproblemen) EEG-Anlagen in ihrer Leistung beeinflussen zu können. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG §6, §11) sieht in der seit 1.8.2014 gültigen Fassung eine von der Leistung unabhängige Steuerbarkeit...

EP800 - Fernwirksystem wird mit Speed7-Chip zur Profi-SPS

Mit dem von Grund auf neu entwickelten System SIGNAMATIC EP800 hat die Erwin Peters Systemtechnik GmbH (http://epsystem.de) ein neues Fernwirk- und Automatisierungssystem auf den Markt gebracht. In ersten Projekten konnte die Anwenderfreundlichkeit unter Beweis gestellt werden. Im Detail wurde in den Bereichen der Energie-, Wasser- und Abwasser-Netze die ersten SIGNAMATIC EP800 Stationen, mit dem international genormten Fernwirkprotokoll IEC 60870-5-104, erfolgreich eingesetzt. Nun steht ab Ende 2014 der Profi-SPS-Prozessor mit Speed7-Chip zur Verfügung. Im Besonderen die Anlagen der Wasserver- und Abwasserentsorgung erfordern einen...

Inhalt abgleichen