fax

12.03.2020: | | | | |

Nichts ist so sicher wie das Fax und der Tod

Das Fax: der Chuck Norris der Kommunikation Stuttgart - 12. März 2020 - Wer heute an das Fax denkt, tut dies oft mit einem Hauch von Nostalgie. Manche Kinder wissen gar nicht mehr, wie ein Faxgerät aussieht. Aber das Fax ist lebendiger als man denkt: immerhin gibt es über 46 Millionen aktive Faxgeräte weltweit und es werden jährlich 17 Milliarden Telefaxe versandt. Im Gegensatz zu vielen anderen Technologien ist das Fax der „Chuck Norris der Kommunikation“ (Ein Chuck Norris-Spruch aus der Chuck-Norris-Community: Chuck Norris kann Feuer mit einer Lupe machen – nachts!). Allen Unkenrufen zum Trotz ist „das Fax“ nicht nur lebendig – vielmehr hat sich die Fax-Kommunikation zu einer Technologie gemausert, die in puncto Einfachheit und Sicherheit gegenüber den meisten anderen Kommunikationsmitteln die Nase vorn hat. Fünfzig Milliarden! Bei dieser Zahl handelt es sich nicht um geplante Ausgaben für die Digitalisierung oder ein...

Einzelne Faxe einmalig direkt online versenden - ohne Registrierung, ohne Abnahmeverpflichtung

Faxen ohne Faxgerät – einfache Lösung, wenn es schnell gehen muss Stuttgart, den 07.05.2019 – Der Stuttgarter Kommunikationsdienstleister GTC TeleCommunication GmbH bietet eine neue Lösung für den Versand einzelner Faxe. Die Kündigung der Versicherung, der Beleg, der nachgereicht werden muss, das Formular für die Krankenkasse: per Fax lassen sich Dokumente zuverlässig, rechtssicher und schnell versenden. GTC bietet jetzt eine Lösung ohne Registrierung, Fixkosten und Vertragsbindung: den Einzelfaxversand. Die Nutzung ist ganz einfach: www.faxeins.de am PC oder Handy aufrufen, die Ziel-Faxnummer eingeben, das gewünschte Dokument hochladen (z.B. als pdf-Datei, Word-Datei, tif oder jpg) und die E-Mail-Adresse für das Versandprotokoll eingeben – fertig. Auch abfotografierte Dokumente lassen sich so per Knopfdruck versenden – ohne Umwege direkt vom Handy aus. Vor dem Versand wird der Preis angezeigt - die Bezahlung erfolgt per...

infin-FaxCloud statt eigenem Unternehmens-Fax-Server

Unternehmen konsolidieren ihre IT- und TK-Infrastruktur. Das Outsourcing des eigenen Faxservers in die infin-FaxCloud erschließt dabei jede Menge Nutzen-Potenziale. Die infin-FaxCloud erspart zusätzliche Investitionen in Hardware, Software, Anschlüsse, Leitungen, Lizenzen und Wartungsverträge. Das Outsourcen von Faxversand und Faxempfang zu infin ist für viele IT-Manager die Lösung für hartnäckige Probleme mit ihren Faxservern im Unternehmen. In Zeiten von All-IP-Anschlüssen ist das Einrichten, das Konfigurieren und das Betreiben von Fax-Servern schwieriger geworden. Nicht nachvollziehbare Fehler, unverständliche Fehlerprotokolle und ähnliche Schwierigkeiten gehören der Vergangenheit an, wenn der Firmenfaxserver in die Fax Cloud von infin ausgelagert ist. Mit der infin-FaxCloud senden Anwender Faxe effizient aus Exchange-Umgebungen, Lotus Notes, MS Office oder beliebigen anderen Windows-, Mac- oder Linux-Anwendungen – ohne einen...

RYU Design bietet Ihnen Grafik für Print- und Webdesign, sowie die Druckvorbereitung. Logo, Flyer, Visitenkarten, Broschüre & Co

Unser Schwerpunkt ist die Umsetzung grafischer Projekte. Dabei sind wir sowohl auf der kreativen, als auch auf der technischen Ebene präsent. Von der künstlerischen Gestaltung bis zum Druck oder dem Launch im Netz, stehen wir als erfahrener und zuverlässiger Partner an der Seite unserer Kunden. In 2006 entschieden wir uns, aus dem Wunsch heraus unsere eigenen Ideen und Pläne zu verwirklichen, unsere Firma RYU Design zu gründen. Sie ist für uns ein (Lebens-)Raum, um unbegrenzt kreativ zu arbeiten und unsere volle Leistungskraft und unser Wissen für unsere Kunden einsetzen zu können. Vor RYU waren die Mitglieder...

Genießen Sie den Rabatt von 40% von Popfax Internet Faxdienst

Der weltweit führende Anbieter von Internet-Fax Services Popfax.com hat gerade sein traditionelles Winter-Angebot angekündigt - eine ausgezeichnete Gelegenheit mit einem Professionellen Fax Service zu sparen! Zum Schluss des Jahres 2013 und Anfang des neuen Jahres kündigt Popfax sein Winter-Angebot an – All-inclusive langfristiges Abonnement zu 40% Rabatt. Mit dem Kauf des Popfax Winter-Angebots 2014 werden die Unser von folgenden Features profitieren: • Optionen-Paket zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit Ihrer Geschäftskommunikation • Langfristige Fax-Lösungen – 2 Jahre Abo-Pack • Kostenfrei inbegriffene Faxseiten...

Brachenbuchabzocke ruft Trittbettfahrer auf den Plan

Dass sich das Geschäftsmodell des Branchenbucheintrages in ein Onlineregister als lohnendes, aber durchaus fragwürdiges Geschäft herausstellt, ist seit der Abzocke der GWE (Gewerbeauskunft-zentrale.de) und ähnlichen Firmen hinlänglich bekannt. Das “Branchenbuchmodell” nutzt nun auch die Firma “Medienverlag Moritz UG” mit ihrem Sitz in Miesbach. Auch hier werden, wie bereits bei den bereits bekannten Abzockunternehmen weit über tausend Euro fällig. Bei dem uns vorliegenden Fall der Moritz UG sind es 1.176 Euro netto pro Jahr. Dazu kommt natürlich noch die Steuer. Die Offerte des “Medienverlag Moritz UG”...

GWE GmbH: Rechtsanwalt legt Mandat nieder

Die Gewerbeauskunft-zentrale erweckt mit den verschickten Formularen den Eindruck, dass es sich um den Eintrag in ein öffentliches Register handelt. Auf den zugeschickten Schreiben an Gewerbetreibende, stehen bereits Angaben zum konkreten Unternehmen des Angeschriebenen, die ergänzt oder gegebenenfalls korrigiert werden sollen. Dieser Eintrag ist natürlich nicht kostenlos, was aber geschickt im Schreiben verschleiert wird. Bis vor kurzem verschickte die GWE Wirtschaftsinformations GmbH deshalb Mahnbescheide der Gewerbeauskunft-Zentralean Unternehmer und Selbständige. Wie Rechtsanwalt Holger Hesterberg nun berichtet,...

Rechtsanwalt beantragt Mahnbescheide für Online-Branchenbuch

Rechtsanwalt beantragt Mahnbescheide für Online-Branchenbuch Wieder flatterern Mahnbescheide der Gewerbeauskunft-Zentrale an Unternehmer und Selbständige in deren Briefkästen. Antragsteller: GWE Wirtschaftsinformations GmbH aus Düsseldorf. Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt Kay Hofheinz aus Köln. In Düsseldorf vor dem Amtsgericht hat die GWE ein Verfahren gewonnen und eines verloren. Das OLG Düsseldorf hat zudem in einer wettbewerbsrechtlichen Sache deutlich gesagt, dass das einst verwendete Formular irreführend sei. Danach wurde das Formular an ein paar Stellen geändert und munter weiter gemacht. Das oben...

Abgezockt dank Kleingedrucktem?

Ein Düsseldorfer Unternehmen gibt sich einen behördlichen Anschein und macht damit Kasse bei gutgläubigen Geschäftsleuten: Etwa 250 Firmen fielen in Kassel und Umgebung auf deren 1100 Euro teures Angebot für einen zweijährigen Adresseintrag auf der Internetseite Gewerbeauskunft-Zentrale.de herein. Obwohl es deutschlandweit weit über 1000 Strafanzeigen gibt, lässt sich den fragwürdigen Geschäften nur schwer beikommen. Derzeit verschickt die Düsseldorfer GWE-Wirtschaftsinformations GmbH wieder verstärkt ihre behördlich aussehenden Schreiben. Auf diesen sollen die Adressaten gegebenenfalls Korrekturen ihrer Adresse...

Adressbuch-Abzocke: Dortmunder Kanzlei dreht den Spieß um

Normalerweise ärgert man sich ja nur über den dreisten Abzockversuch, wenn mal wieder ein dubioses Adressbuch-Angebot eingeht. Das Kleingedruckte der Gewerbeauskunft-zentrale.de (einschließlich der Grammatikfehler): Basiseintrag: Name, Adresse, Telefon, Informationstext, E-mail, Internetadresse, inklusive Verlinkung auf Ihre Homepage und einem integriertem automatischem Routenplaner. Marketingbeitrag jährlich inkl. Ust: Eur 569,06. Die Aktualisierung und Berechnung erfolgt einmal pro Jahr. Die Anwälte der Dortmunder Kanzlei Schlüter Graf & Partner greifen jetzt allerdings zu handfester Gegenwehr: Sie verlangen von...

Inhalt abgleichen