evaluation

Konzept-Evaluation der DAM für Arbeitgeber

Die Deutsche Akademie für Management (DAM) hat ihr Evaluationssystem um die Perspektive der Arbeitgeberseite ergänzt. Die neue Konzept-Evaluation dient der Erforschung von zwei Schwerpunktfragen: zum einen die Anerkennung und die Beurteilung von Fernlehrgangsabschlüssen in der Praxis und zum anderen die Bedeutung der neuen Medien im Rahmen einer Weiterbildung im Fernstudium. Wissenschaftlich begleitet wird die Studie von Prof. Dr. Alexander Magerhans von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena: „Die Studie ist eine sinnvolle Ergänzung zur Klärung der derzeitigen und zukünftigen Weiterbildungsbedürfnisse der Arbeitgeber.“ Teilnehmen können ab sofort alle im Personalwesen tätigen Fach- und Führungskräfte unter www.umfrageonline.com/s/Konzept-Evaluation-DAM. Als Dankeschön wird unter allen an der Befragung teilnehmenden Vertretern ein Management-Weiterbildungsplatz für ihr Unternehmen verlost. Die ersten Ergebnisse der Studie werden...

Events evaluieren – Ein Evaluationsmodell für die Praxis.

Die Autorin Annekatrin Buhl liefert mit ihrem Buch ein Modell für die Evaluation von Events, das es ermöglicht, die Effizienz von Veranstaltungen offenzulegen und zu steigern. Das Modell ist auf verschiedene Events anwendbar: von Marketing- über Public- bis hin zu Presse-Events. Events ermöglichen es wie keine andere Kommunikationsmaßnahme, mit geringen Streuverlusten die Einstellungen der Zielgruppen zu Marken und Unternehmen emotional unterscheidbar zu machen. Gleichzeitig sind sie kostenintensiv. Annekatrin Buhl hat ein Modell entwickelt, mit dessen Hilfe Eventmanager nun Events evaluieren können. Es unterstützt sie dabei, die Wirksamkeit und Effizienz von Events offenzulegen, ihre Qualität zu steigern und die Ausgaben gegenüber dem Management zu legitimieren. Die Autorin führt im Buch die Event-Wirkungs- und Evaluationsforschung der Marketingwissenschaft mit der Kommunikationsevaluationsforschung der PR-Wissenschaft zusammen. Entstanden...

Studierende geben Noten HFH toppt Vorjahresergebnis

(ddp direct) Auch im Jahr 2012 hat die HFH Hamburger Fern-Hochschule wieder gut 7.000 Bewertungen von Studierenden zur Qualität von Studium und Lehre ausgewertet. Die Ergebnisse werden aktuell analysiert, um Verbesserungspotenziale zu erkennen. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, Hinweise unserer Studierenden in konkreten Verbesserungen wirksam werden zu lassen. Deswegen sind wir besonders stolz darauf, dass unsere Studierenden dieses Bemühen deutlich erkennen, fasst Dr. Tilka von Kodolitsch, Leiterin des HFH-Qualitätsmanagements, zusammen. Das sehr gute Ergebnis aus dem Vorjahr konnte die Hamburger Fern-Hochschule in diesem Jahr noch einmal toppen: 96% der Studierenden beantworteten die Frage, ob sie mit ihrem Studium zufrieden oder überwiegend zufrieden sind, mit einem klaren Ja. Das ist ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr. Die Maßnahmen, die durch die Hinweise der Studierenden ergriffen wurden zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind,...

Motivation zur Teilnahme an Gesundheitsfördermaßnahmen - Vom Müssen zum Wollen!

Nur wer gesund ist, bleibt sowohl privat als auch beruflich leistungsfähig. Gesundheit, ein immer bedeutender werdendes Gut sowohl aus Sicht des Einzelnen als auch aus Firmenperspektive. Halten wir uns zum einen die Rente mit 67 oder zum anderen den demografischen Wandel und den damit einhergehenden Fachkräftemangel vor Augen. Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention zielen darauf ab, die Gesundheit von Beschäftigten am Arbeitsplatz zu schützen, zu verbessern und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorzubeugen. Während Großbetriebe im Betrieblichen Gesundheitsmanagement als Vorreiter gelten, investieren 63 Prozent...

Inhalt abgleichen