e-mobility

BAX-Shunt: Hochleistungsbauteil für Elektrofahrzeuge

Die Elektromobilität nimmt in der Automobilindustrie immer mehr Raum ein und gewinnt stetig an Relevanz. Den damit einhergehenden Anforderungen an Bauteile für High Power Batteriemanagement-Systeme trägt die Isabellenhütte nun mit der Präsentation des neuen BAX-Shunt Rechnung. Die Nachfrage nach leistungsstarken Shunts zum Einsatz in Elektrofahrzeugen stieg im vergangenen Jahr rasant an. Ursache hierfür ist der Entwicklungsfortschritt im Bereich E-Mobility. Durch Hochvolt-Batterien mit Spannungen bis zu 800V, wie sie in reinen Elektrofahrzeugen verbaut sind, fließen Ströme mit bis zu 1.000 Ampere. Bei derart hoher Strombelastung werden Widerstände mit größerer Bauform und kleinerem Widerstandswert benötigt, um den Leistungsverlust so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund entwickelte die Isabellenhütte den BAX, speziell für die Automobilindustrie. Neben dem BAS ist der BAX-Shunt der größte niederohmige und damit leistungsstärkste...

Bei Unfällen gesichert gegen Stromschläge

Im Falle eines Unfalls darf bei Elektrofahrzeugen von den stromführenden Bauteilen keine Stromschlaggefahr ausgehen. Die Frenzelit GmbH hat einen textilen Schutz für die Umhüllung des Gleichspannungswandlers entwickelt, um dieser Gefahr vorzubeugen, die thermoREFLEX®-Schutzhülle. Berst-, Brand- und Berührschutz sind sensible Aspekte bei der Konstruktion von Elektroautos. Alle hochspannungsführenden Bauteile müssen auch im Falle eines Unfalls so gesichert sein, dass eine Brand- und Stromschlaggefahr für Insassen oder Einsatzkräfte ausgeschlossen ist. Dieser Aspekt ist bedeutend für die Zulassung neuer Elektrofahrzeuge. Schutzhülle aus Aramidgewebe für den DC-/DC-Wandler Die Frenzelit GmbH bietet Autoherstellern für den Berst- und Berührschutz eine Lösung an, bei der der Gleichspannungswandler im Fahrzeug von einer thermoREFLEX®-Schutzhülle ummantelt wird und so keine Stromschlaggefahr bei einem Unfall entsteht. Nach einem...

Isabellenhütte liefert komfortable Shunt-Lösung für Strommessung bei E-Mobility

BAC-Shunt: Mini-Platine ermöglicht direktes Abgreifen der Mess-Signale Das Besondere am neuen BAC-Shunt der Isabellenhütte ist die Einheit aus Shunt und Platine, durch die ein direktes Abgreifen der Messsignale möglich ist. Anwendern wird damit zum einen eine sichere Übertragung der Mess-Signale gewährleistet und zum anderen ein zusätzlicher Prozessschritt erspart. Das technische Konzept des innovativen Präzisionswiderstands ist einzigartig und ermöglicht eine deutlich flexiblere und effizientere Signalübertragung als bei herkömmlichen Shunts. Der BAC wird komplett mit Mini-Platine und Sense-Kontakt für die Strommessung geliefert. Statt über aufwendige Lösungen wie aufgeschweißte Kontaktpins, Flex-Kabel oder Anbindung an die Auswerteelektronik auf der Hauptplatine kann das Messsignal direkt vom BAC-Widerstand abgegriffen werden. Ein Steckverbinder dient zum Abgriff der Spannungswerte in die übergeordneten Systeme des Kunden....

PEM Motion entwickelt California Mobility Center - Sacramento (USA) baut auf Unterstützung aus Aachen

Mit dem klaren Ziel, die Zukunft der Mobilität zu prägen, arbeiten in und um Sacramento Politik und Industrie Hand in Hand, um die Region zu einem globalen Exzellenz-Zentrum für die Entwicklung von zukunftsorientierten Mobilitätstechnologien zu machen. PEM Motion mit Hauptsitz in Aachen, im Westen Deutschlands, unterstützt beim Aufbau des California Mobility Centers. Das Zentrum soll die Entwicklung sauberer Verkehrsmittel und autonomer Fahrzeugtechnologien fördern und gleichzeitig Emissionen und Energieverbrauch senken. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, das Zentrum auch zu Herstellungs- und Prototyping-Aktivitäten im Raum...

„Elektromobilität belebt das PV-Geschäft“: Greenergetic präsentiert die Solar-Mobility-Lösung für Energieversorger

Die Elektromobilität steht in den Startlöchern. Bestens aufs Elektroauto vorbereitet ist, wer eine Solaranlage sein Eigen nennt und zu Hause günstigen Solarstrom tanken kann. Mit der bewährten Greenergetic EDL-Vertriebsplattform inklusive Onlineplanern für Photovoltaik und E-Mobility sind Energieversorger als echte Elektromobilitätsprovider auf die Nachfrage ihrer Kunden vorbereitet. Auf der E-world sehen Besucher die Plattform in Aktion. Die Greenergetic GmbH, der Full-Service-Anbieter für zukunftssichere Stadtwerke, freut sich über ein erfolgreiches erstes Jahr mit der neuen Version der EDL-Plattform. Die breite Produktpalette...

Das Dörnberg mit deutschlandweit einzigartigem E-Mobilitätsprojekt im Bereich Wohnbau

Die Tiefgaragenstellplätze zu jeder ab sofort erworbenen Wohneinheit im ersten Bauabschnitt des Dörnberg werden mit einer E-Ladestation ausgestattet. Die Bauherren des aktuell größten Wohnbauvorhabens in Regensburg bezuschussen die Umsetzung des innovativen Konzepts, das gemeinsam mit dem lokalen Energieversorger REWAG entwickelt wurde. Regensburg, 11. Januar 2018 – Das Dörnberg als aktuell größtes und altstadtnächstes Bauvorhaben in Regensburg bietet schon heute das richtige Rüstzeug für die Zukunft in Sachen E-Mobilität: Jeder Tiefgaragenstellplatz im Georgenhof, dem ersten von drei Bauabschnitten des neuentstehenden...

Infotecs zeigte Verschlüsselung für Drohnen sowie E-Auto-Ladeinfrastrukturen auf der it-sa

Berlin, 19. Oktober 2017 – Der internationale Cyber Security und Threat Intelligence Anbieter Infotecs präsentierte auf der führenden IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg verschiedene innovative Security-Lösungen, darunter die verschlüsselte Datenübertragung für von Drohnen aufgenommene IP-Videos sowie die Absicherung des Daten-Traffics von E-Mobility-Ladesäulen. Auch in diesem Jahr brach die it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress – wieder alle Rekorde und zeigt damit, welche essentielle Bedeutung der Schutz vor internen und externen Cyber-Angriffen für Unternehmen weltweit hat. Die it-sa hat sich als führende...

Gemeinsames Forschungsprojekt in Hamm – Stadt, Wirtschaftsförderung und SRH Hochschule starten ICEM

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm führt im Auftrag der Wirtschaftsförderung Hamm ein Forschungsprojekt zum Thema Elektromobilität im Bereich innerstädtischer Lieferverkehre durch. Das Forschungsprojekt läuft unter dem Namen „IntraCity E-Mobility“ (ICEM). Offizieller Auftakt für das Projekt war am 26.06.2017 ein gemeinsames Gespräch zwischen Projektleiter Prof. Dr. Jens Schaffer, Professor an der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm, Karl-Georg Steffens, stellvertretender Leiter der Wirtschaftsförderung Hamm und Leiter des von der Hammer Wirtschaftsförderung betriebenen Tochterunternehmens,...

Bundesforschungsprojekt Grüne Mobilitätskette: Partner stellen Ergebnisse vor und starten Aktion „eFlotte“

Magdeburg/Halle (Saale). Um die Zukunft der E-Mobilität in Mitteldeutschland geht es heute auf der Tagung zum Bundesforschungsprojekt „Elektromobilität Mitteldeutschland – Grüne Mobilitätskette“ in der Leopoldina zu Halle (Saale). Die Nationale Akademie der Wissenschaften mit dem traditionsreichen Namen ist Gastgeber der Tagung, die das Projekt abschließt und zugleich den Startschuss gibt für praktische Anwendungen grüner Mobilität. Die Teilnahme von etwa 200 Besuchern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zeigt die Bedeutung des Themas für Mitteldeutschland. Sprecher auf der Tagung sind Staatssekretär Rainer Bomba...

BBG entwickelt Prototypen und fertigt Schäumwerkzeuge für Akustikscheibe in deutschem Hybridsportwagen

• Leichtbau für E-Mobility: dünne Spezialscheibe, chemisch gehärtet wie das Schutzglas von Handybildschirmen Mindelheim, den 19. März 2015. Für die besonders dünne Akustikscheibe eines deutschen Hybridsportwagens hat der Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbauer BBG den Prototypen des Bauteils und die Schäumwerkzeuge entwickelt und gefertigt. Das rund 700 mm x 300 mm große Glas dient dazu, die Fahrgastzelle gegen Geräusche abzuschirmen. Um die gewünschte Dämmwirkung mit einer möglichst leichten und trotzdem stabilen Scheibe erzielen zu können, wird ein Glas verwendet, dessen Oberfläche wie bei Handybildschirmen chemisch...

Inhalt abgleichen