Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

e-journal

Die Zukunft der E-Leihe

E-Medien-Konferenz für Verlage und Bibliotheken am 26. April 2017 in München Ob neue Leih-Konditionen, das EuGH-Urteil, das Projekt DEAL oder die Open-Access-Debatte – auch in diesem Jahr bietet das Thema „E-Leihe“ viel Zündstoff. So stoßen Bibliotheken bei dem Versuch, ihren Nutzern eine repräsentative Auswahl an E-Book- und E-Journals zu bieten, häufig an lizenzrechtliche Grenzen. Und Verlage stehen vor der Aufgabe, Kooperationsmodelle zu entwickeln, die das eigene E-Business nicht gefährden. Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien am 26. April 2017 die E-Medien-Konferenz für Verlage und Bibliotheken. Unter dem Motto „Wie Verlage und Bibliotheken kooperieren können“ dreht sich die Veranstaltung um die Zukunft der E-Leihe, die Verlage und Bibliotheken im Hinblick auf eine konstruktive Zusammenarbeit vor große Herausforderungen stellt. Denn welche Kooperationsmodelle sind für Verlage und Bibliotheken...

E-Journal zu „Transkulturellen Studien“

Exzellenzcluster „Asien und Europa“ startet neue elektronische Zeitschrift Aktuelle Beiträge aus den Transkulturellen Studien präsentiert eine neue wissenschaftliche Zeitschrift, die der Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ der Universität Heidelberg künftig in elektronischer Form herausgibt. Die englischsprachige Publikation „Transcultural Studies“ erscheint zweimal pro Jahr als E-Journal im Internet. Einer der Autoren der ersten Ausgabe ist Arjun Appadurai, der die zum Teil beunruhigenden Aspekte globaler Interaktionen, zum Beispiel auf den Finanzmärkten, analysiert. Der heute an der New York University lehrende und aus Indien stammende Ethnologe ist international durch seine Arbeiten und Artikel zu Globalisierungsprozessen hervorgetreten. „In den vergangenen 200 Jahren sind Austauschprozesse zwischen Kulturen in ihrem Ausmaß, ihrer Geschwindigkeit und ihrer Vielfalt rasant angestiegen. Anliegen unseres...

Neues E-Journal bricht eine Lanze für den souveränen Umgang mit Fehlschlägen

Fehlschläge gehören zur gesellschaftlichen Realität. Umso erstaunlicher ist, wie groß die Berührungsängste mit der Thematik ausfallen. Das bei Köln ansässige Institut für Kreativität und Erfolgsmethodik entwickelt hier seit seinem Gründungsjahr 2000 Umgangs- und Bewältigungsstrategien, die helfen sollen, Rückschläge von Grund auf als Chancen zum Neustart zu begreifen. Einen Einblick in die vielgestaltigen Seiten der Problematik bietet nun die in diesen Tagen erscheinende erste Ausgabe eines institutseigenen E-Journals unter dem Titel „SORBAS“. „Sich mit der Niederlage arrangieren und vor der eigenen Erfolglosigkeit nicht in die Knie gehen, ist eine große Stärke. Nur werden wir in unserer Gesellschaft viel zu wenig darauf vorbereitet.“ Institutsleiterin und „SORBAS“-Herausgeberin Ute Bienkowski weiß, wovon sie spricht. Die Unternehmerin hat lange mit der Etablierung des Themenkomplexes „Fehlschläge als Signal zum...

Philosophiemonatsbrief: Denken am Puls der Zeit - Aktuelle Doppelausgabe jetzt erhältlich

Philosophie muss die Themen ihrer Zeit aufgreifen. Mit diesem Leitgedanken publiziert das philosophisch ausgerichtete Bonner Beratungsunternehmen Apeiron mit großem Erfolg seit Februar 2006 den „Philosophiemonatsbrief“. Kontroverse Fragestellungen, die eine breite Öffentlichkeit bewegen, stehen dabei im Zentrum. Den Beweis dafür liefert erneut die soeben erschienene aktuelle Doppelausgabe. Die digitale Publikation unter Federführung der Bonner Philosophin Renate Miethner bezieht aus philosophischer Perspektive Stellung zu aktuellen Diskussionen aus Politik, Gesellschaft und Kultur, und eröffnet dabei nicht selten eine ungewohnte,...

Inhalt abgleichen