dsgvo

Gute Neuigkeiten für IT-gestresste Führungskräfte

Ein Dienstleister aus Frankfurt am Main räumt die IT im KMU-Sektor auf. DSGVO und BSI konform. Frankfurt am Main, den 04.08.2020. Die LeistIT ist ein erfahrenes, strukturiert wachsendes, sympathisches IT-Unternehmen. Im Großstadtdschungel von Frankfurt ist sie auf der Suche nach gestressten Führungskräften, denen es die Technologie von heute schwer macht, ihre eigentliche Arbeit zu verrichten. Erklärtes Ziel ist es eine reibungslos laufende, sichere IT-Infrastruktur beim Kunden zu etablieren und alle technikbezogenen Hindernisse und Fragen auf dem Weg zur Produktivität auszuräumen. „Wachsen unsere Kunden, kann das nur gut für uns sein“, sagt Johannes Leist, 39, Inhaber der LeistIT und seit 15 Jahren im IT-Bereich selbstständig. Mit neu entwickelten, auf die Bedürfnisse von Klein- bis mittelständischen Unternehmen zugeschnittenen Service-Paketen möchte er so Unternehmer in ihrem eigentlichen Aufgabengebiet unterstützen. Zum...

Amtsgericht Frankfurt am Main wird verklagt wegen Datenschutzverstoß im Condor Insolvenzverfahren

Das Amtsgericht Frankfurt am Main führt das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fluglinie Condor. Im Rahmen des Verfahrens wurden Name und Privatanschrift von sieben Beschwerdeführerinnen an über 25.000 Verfahrensbeteiligte übermittelt. Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main vertritt Vogelsang Rechtsanwälte Partnerschaft aus Köln deshalb Betroffene gegen das Amtsgericht. Köln / Frankfurt am Main, 22.05.2020 In dem Insolvenzverfahren „Condor“ wurde ein Beschluss an alle Verfahrensbeteiligte zugestellt. Die Zustellung wurde bewirkt durch den gerichtlich bestellten Sachwalter im Auftrag des Amtsgerichts Frankfurt am Main. Der Beschluss enthielt den vollständigen Namen und die Anschrift von sieben Beschwerdeführerinnen. Name und private Anschrift wurden bei der Zustellung an die Verfahrensbeteiligten nicht geschwärzt. Eine solche Datenübermittlung ist rechtswidrig, wenn sie nicht nach Art. 6 DSGVO, § 3 BDSG „erforderlich“...

Maximale Erreichbarkeit und Datensicherheit mit SpaceNet VCT

Sicheres Videokonferenztool München, 14. Mai 2020. In Zeiten von Homeoffice und remote Arbeiten ist ein starkes Videokonferenzsystem eine Grundvoraussetzung, um mit seinen Kunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben und seine Arbeit effizient erledigen zu können. Mit SpaceNet VCT bietet der Münchener Serviceprovider SpaceNet seinen Unternehmenskunden einen hochwertigen, sicheren und zuverlässigen Videokonferenzdienst. Die Lösung ist DSGVO-gerecht, hält alle wichtigen Konferenzfunktionen wie Bildschirm-Sharing, Chat oder Wortmeldung bereit und ist rundum nutzerfreundlich. Was Argumente wie Kostenersparnis und Flexibilität nicht geschafft haben, erledigt der Coronavirus im Handumdrehen: Die Videokonferenz ist Mainstream geworden und in Unternehmen gehören sie jetzt zum täglichen Austausch mit dazu. Aber um sorglos und effizient damit arbeiten zu können, muss es nicht nur nutzerfreundlich sein. Eine intelligente Nutzung der verfügbaren...

Das EU-Forschungsprojekt MENELAOS profitiert vom BITE Bewerbermanager

Im Zuge des Rahmenprogramms „Horizont 2020“ der Europäischen Union für Forschung und Innovation, wird unter anderem das Projekt MENELAOS mit rund 3,7 Millionen Euro durch die Europäische Kommission gefördert, welches zudem eines der größten Forschungsprojekte der Universität Siegen darstellt. Neben der Universität Siegen, der hierbei die Koordination obliegt, sind zehn weitere renommierte Partner aus dem Hochschul-, Forschungs- sowie industriellen Bereich bei MENELAOS mit von der Partie. Zu den weiteren Projektteilnehmern zählen die Frauenhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Ingenieria Insitu...

Hohes Risikopotential für KMUs durch fehlende Zugangsdaten

Vielen Firmen droht die Handlungsunfähigkeit durch fehlende Zugangsdaten zur Infrastruktur im eigenen Unternehmen. In vielen Fällen werden die Passwörter verteilt und unstrukturiert vom Firmeninhaber in Notizbüchern, Excel Dateien und auf Post-Its verwaltet. Noch schlimmer ist die Situation bei Firmen, welche sich zu 100% auf ihren Dienstleister verlassen. Gerade im gewerblichen Bereich ist es aus Kostengründen verbreitet, das die Verwaltung der Infrastruktur an eine Einzelperson aus dem privaten Bekanntenkreis übertragen wird. Der Firmeninhaber ist froh mit der Sache nichts zu tun zu haben, bis das erste Mal ein Daten Crash passiert...

Checkliste: 23 Fragen zu E-Mail-Marketing und Recht

Die Welt ist digital geworden und nahezu überall fallen heutzutage Daten an. Neben den vielen Vorteilen und Möglichkeiten, die die gewonnenen Daten für Unternehmen bieten, bringt dies jedoch auch eine große Verantwortung für Unternehmen mit sich. Spätestens seit dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 gelten dafür auf Europäischer Ebene strenge Regeln, deren Nichteinhaltung neben einem großen Vertrauensverlust bei Kunden ebenfalls zu empfindlichen Geldstrafen führen kann. Daher sind Datenschutzfragen im heutigen Unternehmensumfeld so wichtig, dass sie über den Fall und Untergang eines Business-Modells...

Feiern oder fragen? Der Deutsche Verlagspreis 2019

Erstmals vergibt die Bundesregierung den Deutschen Verlagspreis, seit 18. September stehen 60 Gewinner fest. Für die einen ein Grund zum Feiern, für andere ein Anlass zur Recherche. Deutschland bekennt sich stolz als Land der Dichter und Denker mit einer langen Buch- und Verlagstradition. Und das Land blickt ambitioniert nach vorne, die sozialen und ökologischen Ziele der Agenda 21 fest im Blick. Beide Aspekte fließen in die Ausschreibung der Deutschen Bundes-regierung, als im Frühjahr 2019 der Deutsche Verlagspreis ausgeschrieben wird. Verantwortlich zeichnet Prof. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien,...

Pressemitteilung: Regulatorische Vorgaben fördern Digitalisierung

Vollständiger Abschlussbericht zur Studie: “Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?” Essen, August 2019: In der Studie “Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?” wurden IT-Experten und Manager nach ihren Einschätzungen hinsichtlich der Förderlichkeit von regulatorischen Vorgaben wie der DS-GVO auf die Digitalisierung von Unternehmen gefragt. Die Ergebnisse: Digitalisierung ist Chefsache. Vorschriften des Gesetzgebers werden als förderlich für die digitale Transformation empfunden. Die Befragten befürchten, dass ihre Unternehmen für...

Finanzgericht des Saarlandes: Recht auf Akteneinsicht nach DSGVO ersetzt Ermessensentscheidung der Finanzbehörde

Wer kennt das nicht? In einer außergerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Finanzamt, etwa im Rahmen einer Betriebsprüfung, beantragt man Einsicht in seine eigenen Steuerakten und das Finanzamt lehnt diesen Antrag ab. Im Gegensatz zur entsprechenden Regelungen des § 78 FGO über das Recht auf Einsicht in die Steuerakte anlässlich eines laufenden finanzgerichtlichen Klageverfahrens regelt die Abgabenordnung nämlich gerade kein solches Recht auf Akteneinsicht im Steuerverfahren. Vielmehr muss die Finanzverwaltung hier lediglich nach freiem Ermessen über einen solchen Antrag des Steuerpflichtigen entscheiden und lehnt diesen...

WMD lässt xSuite Archive erfolgreich von SAP rezertifizieren

Das Hochgeschwindigkeitsarchiv der WMD für die digitale Archivierung geschäftskritischer Unternehmensdaten und -dokumente ist Teil der bereits für SAP ERP und SAP S/4HANA zertifizierten WMD xSuite Das xSuite Archive von WMD ist in der Version 1.2 am 06. Juni 2019 von der SAP SE erfolgreich für die Integration mit SAP S/4HANA 1809 zertifiziert worden. Es arbeitet mit beliebigen Eingangsszenarien und -formaten, der Recherche-Client basiert auf dem OpenUI5 Framework und steht als Web-Service zur Verfügung. Vor dem Archiv wurde von SAP bereits die Produktfamilie xSuite zertifiziert. Das Unternehmensarchiv von WMD verfügt über...

Inhalt abgleichen