datenmodelle

Schneider Electric informiert: Industrie 4.0 in Marktheidenfeld

Industrie 4.0 ist eines der Schlagwörter unserer Zeit. Dennoch ist vielen Verantwortlichen in der Industrie bislang nicht klar, welchen Einfluss die damit verbundenen Geschäftsmodelle ausüben. Ratingen/Würzburg/Marktheidenfeld, 25. Mai 2018 - Industrie 4.0 ist eines der Schlagwörter unserer Zeit. Dennoch ist vielen Verantwortlichen in der Industrie bislang nicht klar, welchen Einfluss die damit verbundenen Geschäftsmodelle ausüben. Um Licht ins Dunkel zu bringen, organisierte die IHK Würzburg-Schweinfurt gemeinsam mit dem ZDI Mainfranken, dem Cluster Mechatronik und Automation, dem Automation Valley Nordbayern, der Nationalen Plattform Industrie 4.0 sowie mit der Schneider Electric Automation GmbH eine kostenfreie Informationsveranstaltung. Rund 60 Teilnehmer informierten sich in drei Impulsvorträgen und bei einer Betriebsführung in den modernen Produktionsstätten von Schneider Electric in Marktheidenfeld über neue Möglichkeiten...

Die Vorzüge der Standardisierung in Data Warehouse Projekten

Die Vorzüge der Standardisierung in Data Warehouse Projekten MS SQL Server-Technologie setzt sich in DWH-Projekten durch "Standardisierung bedeutet im eigentlichen Wortsinn eine Vereinheitlichung von Maßen, Typen, Verfahrensweisen oder anderem. Ziel ist die Schaffung gemeinsamer Standards respektive Parameter (beispielsweise bei Werkzeugen, Produktions- oder Softwarekomponenten)." Soweit Wikipedia. Welche Bedeutung hat Standardisierung in einem hoch kundenindividuellen Beratungsumfeld wie dem Aufbau von Business Intelligence Lösungen? noventum consulting berät seit 1996 im Business Intelligence Umfeld. Seitdem wächst von Projekt zu Projekt der interne Erfahrungsschatz rund um das Thema Data Warehousing und BI. Das intensive Knowledge Management erweitert stetig das Spektrum des noventum BI-Vorgehensmodells. noventum Data Warehouse Projekte sind daher bei aller kundenindividuell erforderlichen Flexibilität geprägt von standardisierten Projektplänen,...

Generierung von ETL-Prozessen mit BIML

Generierung von ETL-Prozessen mit BIML noventum Data Warehouses verfolgen eine einheitliche Schichtenarchitektur Der Bau von Data Warehouses erlaubt an verschiedenen Stellen den Rückgriff auf standardisierte Elemente. Je nach Projekt gibt es in einigen Schichten einen hohen Grad der Standardisierung während andere durchgängig kundenindividuelle Geschäftslogik beinhalten. Die standardisierten Schichten möglichst schnell und in hoher Qualität umzusetzen, bedeutet für jedes Projekt eine stabile Basis und Motivation für die oft diffizilen Individualaspekte. ETL-Prozesse für den SQL Server werden als SSIS-Pakete angelegt, dies sind XML-Dateien, die aber nie für die manuelle Bearbeitung konzipiert worden sind. Daher ist es nicht effizient möglich, diese Dateien direkt zu erzeugen. Um diesen Prozess zu erleichtern, gibt es seit einiger Zeit die Business Intelligence Modelling Language (BIML). BIML nimmt gerade in diesem Jahr stark an Fahrt...

Inhalt abgleichen