cybercrime

Mit KI gegen Betrug: SAS gründet neue Division für analytische Betrugsbekämpfung

Heidelberg, 7. Mai 2018 - SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, hat eine neue, global aufgestellte Division für Fraud und Security Intelligence gegründet. Bereits heute arbeiten rund 400 Spezialisten in Europa, Amerika und Asien daran, mit Advanced Analytics und insbesondere Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) die Erkennung und Bekämpfung von Betrug und Geldwäsche weiter zu verbessern. Allein bis zum Jahresende sollen weitere 50 hinzukommen. Dass der Bedarf an wirksamen Lösungen gegen Betrugsversuch weiterhin enorm ist, belegt eine Schätzung der Association of Certified Fraud Examiners. Demnach verliert ein Finanzdienstleister durchschnittlich rund fünf Prozent seines Jahresumsatzes durch betrügerische Aktivitäten - weltweit also Billionen Euro. Dabei sind längst nicht nur Banken und Versicherungen betroffen: Laut des diesjährigen Global Economic Crime and Fraud Survey von PwC gibt jedes zweite Unternehmen (49 Prozent)...

Kostenloses eStrategy-Magazin in neuer Ausgabe erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 02 / 2016 des eStrategy-Magazins mit dem Schwerpunktthema „Omnichannel Commerce“ unter www.estrategy-magazin.de kostenlos zum Download bereit. Mit den praxisorientierten und vielseitigen Artikeln liefert die aktuelle Ausgabe jede Menge Fachwissen rund um E-Commerce, Online-Marketing und Mobile auf rund 114 Seiten. Glaubt man diversen Experten, ist Omnichannel die Zukunft des Einzelhandels. Omnichannel beschreibt dabei einen kanalübergreifenden Ansatz, bei dem die Customer Journey eines jeden Kunden ganzheitlich betrachtet wird. Konkret bedeutet dies, dass klassische und digitale Kommunikations- und Vertriebskanäle miteinander verschmelzen und der Kunde so von der ersten Informationssuche bis hin zum Kaufabschluss an der Hand genommen wird. „Während Multi-Channel-Kunden verschiedene Vertriebskanäle hintereinander in Anspruch nehmen, nutzen Omnichannel-Käufer die unterschiedlichen Möglichkeiten für ihre Kaufentscheidungen...

Daten zwingen zu Taten - Datensicherheit und der Faktor Mensch -

Rufschädigung, Produktionsstillstand, Insolvenz, Vertrauensverlust, finanzieller Schaden, dies alles können Auswirkungen eines Hackerangriffs sein. Der Faktor "Mensch" wird dabei unterschätzt. Durch ihren strategischen und innovativen Charakter bieten Unternehmen immer wieder wertvolles Angriffspotenzial für Dritte (z.B. Wettbewerber, staatliche Organisatoren). Rufschädigung, Produktionsstillstand, Insolvenz, Vertrauensverlust, finanzieller Schaden, dies alles können Auswirkungen sein, wenn das Thema Datensicherheit in Unternehmen nicht mit der notwendigen Sorgfalt betrachtet wird. "Viele Unternehmensverantwortliche sind der Meinung, dass Datensicherheit ein Thema der IT ist und vertrauen auf technische Maßnahmen, um ihre wichtigen Daten zu schützen. Dabei wird der Faktor Mensch sehr oft unterschätzt.", sagt der Joachim A. Hader, Geschäftsführer der auf Unternehmenssicherheit und Datenschutz spezialisierten secudor GmbH ( www.secudor.de...

Neuer Cybercrime-Trend "Sextortion" zielt auf freizügige Bilder von Minderjährigen

ESET gibt Tipps, wie Sie ihre Liebsten vor digitalen Übergriffen schützen Jena, 17. Juni 2015 – "Sextortion" ist ein neuer, gefährlicher Trend, der vor allem für pubertierende junge Frauen eine steigende Gefahr darstellt: Dabei erpressen Cyber-Kriminelle über soziale Netze, Messaging-Apps oder Chatrooms freizügige Bilder von meist minderjährigen Jungen und Mädchen. Der Security-Software-Hersteller ESET gibt Tipps, wie unangenehme Drucksituationen durch Fremde gar nicht erst aufkommen. "Sextortion"-Fälle nehmen zu – das FBI warnte bereits 2014 Durch die omnipräsente Vernetzung des alltäglichen Lebens erwachsen...

DASTAG 2013 – Jahrestagung zu Datenschutz und Datensicherheit 17.-18.10.2013 Bensheim/Hessen

München 14.05.2013 Der Datenschutz in Unternehmen und Behörden steht ständig vor neuen Herausforderungen. Nicht nur technische Entwicklungen fordern von den IT Spezialisten immer aktuelles Wissen. Die von der Münchner CBT Training & Consulting GmbH veranstaltete Datenschutztagung DASTAG findet im Oktober in Bensheim-Hessen statt. Auf der Tagung werden aktuelle Themen des Datenschutzes in Praxisberichten, Workshops und Kurz-Seminaren behandelt. Der Fokus liegt dabei auf Wissensvermittlung im direkten Austausch und Networking zwischen den Fachreferenten und Teilnehmern. „Wir freuen uns, dass wir als Keynote-Speaker den Präsidenten...

Erfolgreicher Start in die zweite Hälfte

(ddp direct)Die CeBIT 2012 endet zwar erst am 10. März, aber die G Data Software AG zieht bereits heute eine positive Bilanz. In den ersten drei Tagen Messetrubel stand zunächst die neue Software-Generation 2013 für Privatanwender auf dem Programm. Die nur noch drei Sicherheitspakete umfassende Virenlösung überzeugt neben den weiter verbesserten Erkennungsraten der zwei leistungsstarken Virenscanner besonders durch das integrierte und einzigartige G Data BankGuard-Modul für maximalem Schutz bei Online-Bankgeschäften. Dieser permanente  auch mit jeder anderen Sicherheitssoftware kombinierbare Browserschutz für Firefox und Internet-Explorer...

Cyber-Spione greifen an: Deutsche Unternehmen im Fadenkreuz

(ddp direct)Deutsche Unternehmen sind in der ganzen Welt bekannt für ihre innovativen Technologien und Produkte Made in Germany. Cyber-Kriminelle wissen das und greifen Firmen daher gezielt an, um an sensible Informationen zu gelangen und diese im Untergrund zu verkaufen. Über das Thema Cyber-Spione greifen an: Deutsche Unternehmen im Fadenkreuz spricht Moderator Mario Ganß ab 16:00 Uhr in der G Data Arena (Halle 12, Stand C78) mit seinen Gästen Dirk Ritter-Dausend (Innenministerium NRW), Ronald Schulze (Bund deutscher Kriminalbeamter), Prof. Dr. Norbert Pohlmann (Institut für Internet-Sicherheit) und Ralf Benzmüller (G Data...

Inhalt abgleichen