craniomandibuläre-dysfunktion

Total zerknirscht oder völlig entspannt

Wenn nachts der Stress kommt Immer mehr Menschen leiden an gefährlichem Zähneknirschen Zähne knirschen kann schwerwiegendere Erkrankungen hervorrufen als bisher gedacht. Die Palette reicht von Kopfschmerzen über Migräne, Nacken- und Rückenverspannungen bis hin zum Beckenschiefstand. Leicht erlernbare Übungen können rasch helfen. „Den wenigsten Menschen ist bewusst“, so der Berliner Gesundheitsberater und energetische Heiler Peter Seitz, „was Kiefer und Zähne Tag für Tag für sie leisten“. Dieser Bereich unseres Körpers ist nämlich enormen Kräften ausgesetzt. Beim Zerkleinern unserer Nahrung bringt die Kaumuskulatur enorme Kräfte zustande. Der dabei entstehende Druck entspricht in etwa dem Gewicht einer Kokosnuss, die aus über einem Meter Höhe auf den kleinen Zeh fällt. Und bei einem angespannten Kiefer kann sich dieser Druck sogar noch steigern. Wer kennt das nicht, wenn durch Zähneknirschen des Partners...

Zahnarzt Hannover auf

Was ist eine Craniomandibuläre Dysfunktion? Eine Craniomandibuläre Dysfunktion beschreibt das Feld für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Symptome dieser Erkrankung liegen in der Kaumuskulatur oder dem Kiefergelenk und den beteiligten Strukturen im Kopf- und Mundbereich. Genauer bedeutet dies, sie betrifft Schmerzen der Kaumuskulatur, sowie Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks. Auswirken kann sich dieses Leiden in Form von eingeschränkter Kieferöffnung, Knacken oder Reiben der Kiefergelenke beim Öffnen oder Schließen der Kiefer, ausstrahlende Schmerzen in Mund, Gesicht, Kopf-, Nacken, Schulter oder Rücken, Hals-Wirbelsäulen-Schulterprobleme, eingeschränkte Kopfdrehung, Kopfschmerzen, plötzlich auftretende Probleme mit der Passung der Zähne aufeinander, sowie Ohrenschmerzen,...

Zahnarzt Bremen bietet regelmäßige Weiterbildung an

Wie wichtig sind regelmäßige Weiterbildungen für einen Zahnarzt? Die Fortbildungen im Bereich der Zahnmedizin sind besonders wichtig, da es um die Gesundheit des Menschen geht. Die immer neuer werdende Technik und die Fortschritte in diesem Bereich lassen es zu, dass es immer mehr verschiedene Möglichkeiten gibt, die Patienten zu behandeln. Zahnärzte sollten sich ständig fortbilden, um den Patienten die neuen Techniken anbieten zu können und ihnen somit eine besondere Behandlung nicht vorzuenthalten. Die Kompetenzen des Zahnarztteams sind speziell für Angstpatienten sehr wichtig. Durch eine professionelle Beratung fühlen sich die Patienten gut aufgehoben und erlangen immer mehr Vertrauen. Die Fortbildungen für Zahnärzte werden mehrmals im Jahr für die verschiedensten Fachbereiche angeboten. Vorstellung der Zahnarztpraxis in Bremen Die Zahnarztpraxis in Bremen unter der Leitung von Dr. Nahas MSc besticht durch die hohe Fachkompetenz...

Inhalt abgleichen