cholesterin

Tägliches kohlenhydratreiches Essen können schlimme Folgen für die Gesundheit haben - Übergewicht, Diabetes, Reizdarm

Unsere tägliche Ernährung übt einen starken Einfluss auf unseren Stoffwechsel aus und hat so Auswirkung auf die Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Erkrankungen. Die ketogene Ernährung - Low Carb - weniger Kohlenhydrate - kann gezielt die Stoffwechselprozesse im Körper beeinflussen und somit Krankheiten verhindern oder Krankheitsabläufe verbessern. Wer seine Kohlenhydratbilanz deutlich reduziert, kann nicht nur seine Blutzuckerwerte gut ausbalancieren, gerade wichtig für Diabetiker mit dem Typ 2, auch der Cholesterinspiegel wird positiv beeinflusst. Das gute Cholesterin (HDL) erhöht sich, durch die tägliche Aufnahme der Omega-3-Fettsäuren, die in fetten Fisch sowie in Leinsamen-, Soja-, Walnuss-, Haselnuss- und Rapsöl vorkommt. Auch Patienten, die unter einem Reizdarmsyndrom leiden, können ihre Beschwerden mit der Therapie Form „Low Carb bei Reizdarm“ auf Dauer loswerden. Diese Low Carb Variante wurde von einer Selbstbetroffenen,...

Auch als Diabetiker Gesundheit besser kontrollieren

Gerade für Diabetiker ist es besonders wichtig, die Gesundheit besser zu kontrollieren, um dadurch die gefürchteten Spätschäden, bzw. Folgeerkrankungen zu vermeiden. Die Messung der Blutzuckerwerte alleine ist dabei oft nicht ausreichend - denn für alle Diabetiker ist das sogenannte Metabolische Syndrom, dieser Begriff beschreibt das Zusammentreffen mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, von vorrangiger Bedeutung. Zu diesen Risikofaktoren zählen Übergewicht, Bluthochdruck, schlechte Blutfettwerte und ein hoher Blutzucker. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das metabolische Syndrom auch oft das "Wohlstandssyndrom" genannt. Das Metabolische Syndrom nimmt in unserer Gesellschaft immer mehr zu, Hauptgründe hierfür sind ungesunde Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Es gibt verschiedene Faktoren die zur Entwicklung eines Metabolischen Syndroms beitragen können. Hierzu zählen zu wenig körperliche Bewegung,...

Außergewöhnliche Rezepte von Bestsellerautorin Jutta Schütz

Im neuen Low Carb Buch befinden sich „ausnahmsweise“ auch 6 Rezepte mit Heuschrecken. Anschließend geht es weiter zu Kaninchen, Lamm, Rind und Geflügel bis zu vegetarischen Köstlichkeiten. Insekten (Heuschrecken) gelten in vielen Ländern als Delikatesse und sind dort Teil des täglichen Speiseplans. Man findet immer mehr Gastronomen, die das Potential von Heuschrecken erkannt haben und verschiedene Gerichte auf ihren Speisekarten anbieten. In Teilen von Südamerika, Thailand, Afrika, China oder Vietnam gehören Insekten zu den täglichen Grundnahrungsmitteln. Für die meisten Menschen bilden Fisch, Fleisch oder Geflügel die wichtigste Proteinquelle. Insekten, dazu gehören auch Heuschrecken, bestehen hauptsächlich aus verwertbarem und leicht verdaulichem Protein. Der Anteil an Muskelfasern und Fetten ist sehr gering. Medizinische Studien belegen, dass der Verzehr von Insekten gesünder sei als Fleisch. Proteine oder andere tierische...

42 Rezepte für Berufstätige für nur 3,90 Euro

Unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte auch für Berufstätige – auch für Diabetiker geeignet. Sie sind berufstätig und möchten trotzdem selbst kochen und gesund leben? Mit dem richtigen Buch „Low Carb: Für Berufstätige“ finden Sie 42 Rezepte, viele Tipps und Low Carb Infos für nur 3,90 Euro. Alle Rezepte passen ideal in den Rahmen von Low Carb. Haben Sie schon mal im Glas gebacken? Wie es geht, erklärt die Autorin „Jutta Schütz“ in diesem kleinen Büchlein. Zum Beispiel können Sie eine Salatsauce in Flaschen abfüllen. Sie bleibt im Kühlschrank bis zu fünf Tagen frisch. ACHTUNG: Rohe Zwiebeln und frische...

Die besten Fette für eine gesunde Ernährung

Seit Jahren wird das Fett als ungesund eingestuft und als Dickmacher deklariert. Dabei gehören gute Fette zu einer gesunden Ernährung einfach dazu und sind für den Körper lebensnotwendig. Es sorgt für ein gutes Sättigungsgefühl, ist ein hervorragender Energielieferant, unterstützt die Produktion von Hormonen, schmiert die Gelenke, hilft bei Vermeidung von Entzündungen, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, schützt uns vor Infektionskrankheiten, hält die Zellen elastisch und ist außerdem Träger von Geschmacksstoffen. Fette unterteilt man in gesättigte, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die gesättigten Fettsäuren...

10.06.2014: |

Cholesterinmythen und Cholesterinsenker

Die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e. V. hat für den 20. Juni 2014 wieder einen "Tag des Cholesterins" angekündigt. Die DGFF empfiehlt eine ggf. regelmäßige Überprüfung der Blutfettwerte und nennt als "Normalwerte" der Lipidparameter (Nüchternwert): a) Gesamtcholesterin < 200 mg/dl (5,16 mmol/l) b) HDL-Cholesterin > = 40 mg/dl (1,03 mmol/l) c) Triglyzeride < 150 mg/dl (1,70 mmol/l) Dabei wird das LDL (engl. Low Density Lipoprotein) als der "böse", das HDL ( High Density Lipoprotein) als der "gute" Cholesterintransport bezeichnet. Allerdings...

Neue Hafer-Zerealien senken Cholesterin und Blutzucker

Betavivo Haferherzen senken nachweislich den Cholesterinspiegel um bis zu 15 Prozent und reduzieren den Blutzuckeranstieg nach Mahlzeiten Die Wirksamkeit des natürlich in Hafer enthaltenen Ballaststoffs Beta-Glucan zur Senkung des Cholesterinspiegels und Reduktion des Blutzuckeranstiegs nach Mahlzeiten ist der Wissenschaft schon länger bekannt. Dem schwedischen Pharma-Unternehmen Trimb Healthcare AB gelang es nun erstmals, aus rein natürlichen Zutaten Hafer-Zerealien mit einer ausreichend hohen Konzentration an Beta-Glucan herzustellen, um damit hohes Cholesterin effektiv bekämpfen und das Diabetes-Risiko nachhaltig senken zu...

Blutzucker und Blutfette natürlich beeinflussen – Rein pflanzliche Stoffe können Stoffwechsel mild regulieren

Ein großes Problem der Menschen in den Industriestaaten wie Deutschland ist die mit dem modernen Lebensstil häufig verbundene falsche Ernährung. Es wird nicht nur zu viel gegessen, sondern häufig auch das Falsche. Diese Ernährungsweise bleibt nicht ohne Folgen. Fettleibigkeit, hoher Blutdruck, Diabetes, Stoffwechselstörungen, Arteriosklerose und vieles mehr können die Folgen sein. Rechtzeitige Umstellung des Lebensstils auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse, sportliche Aktivitäten und die gezielte Ergänzung mit pflanzlichen Stoffen sind erfolgversprechende Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge. Es gibt pflanzliche...

Blutzucker und Blutfette natürlich senken –Pflanzliche Substanzen können den Stoffwechsel regulieren

Ein großes Problem der Menschen in Industriestaaten wie Deutschland ist die mit dem modernen Lebensstil häufig verbundene falsche Ernährung. Es wird nicht nur zu viel gegessen, sondern häufig auch das Falsche. Diese Ernährungsweise bleibt nicht ohne Folgen. Fettleibigkeit, hoher Blutdruck, Diabetes, Stoffwechselstörungen, Arteriosklerose und vieles mehr können die Folgen sein. Rechtzeitige Umstellung des Lebensstils auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse, sportliche Aktivitäten und die gezielte Ergänzung mit pflanzlichen Stoffen sind erfolgversprechende Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge. Es gibt pflanzliche...

Was sind Fette eigentlich wirklich – Welche sind schädlich, welche nützen der Gesundheit

Fett ist nicht gleich Fett. Die meisten von uns haben schon mal was von tierischen Fetten oder pflanzlichen Fetten gehört. Auch die Begriffe Cholesterin oder Fettsäure (wie z.B. die Omega-3-Fettsäuren) dürften den meisten bekannt sein. Aber schon die Begriffe LDL- oder HDL-Cholesterin oder Triglyceride sind vielen unbekannt. Wenig bekannt ist auch, dass Fettsäuren und Cholesterin wichtige Rohstoffe unseres Körpers für die Synthese von körpereigenen Substanzen sind. Aber gibt es wirklich „böse Fette“? Nein, böse Fette im Wortsinne gibt es nicht. Sie sind immerhin wichtige Energielieferanten für unseren Körper. Eins ist...

Inhalt abgleichen