brunello

Luce Brunello 2016, Eleganz und Prestige der Appellation Montalcinos

Der Luce Brunello entstand als Tribut an das Gebiet von Montalcino und dessen önologische Tradition. Vor allem sind es die Sangiovese-Trauben des Weinbergs Madonnino, perfekt hinsichtlich Sonnenlage und Bodenstruktur, die für die Produktion des Luce Brunello verwendet werden und Eleganz und Struktur der Rebsorte voll zum Ausdruck bringen. In diesem außergewöhnlichen Gebiet südwestlich von Montalcino im Herzen des Naturparks Val d‘Orcia erstrecken sich die 249 Hektar Landbesitz von Tenuta Luce zwischen ausgedehnten Wäldern und Olivenhainen. Darunter sind 88 Hektar Rebfläche, von denen 11 im Weinbergsregister der prestigeträchtigen Appellation des Brunello di Montalcino eingetragen sind. Ein aristokratischer Wein mit großem Alterungspotenzial, rubinrot mit Granatreflexen. Der Luce Brunello präsentiert sich mit lebendiger Säure und würziger Struktur. Die seidigen Tannine entfalten sich am Gaumen und führen mit Eleganz und Komplexität...

Luce Brunello 2015, Hommage an Montalcino und seine önologische Tradition

In gut sortierten Vinotheken ist der Luce Brunello 2015 zu finden, als persönlicher Tribut des Weinguts Tenuta Luce an diesen großen Wein, der den Namen Montalcino untrennbar mit Spitzenönologie verbindet. Der Jahrgang 2015 des Luce Brunello di Montalcino wurde mit 100 Punkten vom internationalen Weinjournalisten James Suckling ausgezeichet. Opinion Leaders sind sich einig: nach dem Ausnahmejahrgang 2010, der zum „Jahrgang des Jahrhunderts“ erklärt wurde, wird auch 2015 für den Brunello di Montalcino ein unvergessliches Weinjahr bleiben dank der günstigen klimatischen Bedingungen und der Fähigkeit der Produzenten, die Zeichen des Klimawandels zu erkennen und sich im Voraus darauf einzustellen. Der respektvolle Umgang der Menschen mit der reichen und großzügigen Natur sorgte dafür, dass auf Tenuta Luce vollreife und gesunde Trauben gelesen werden konnten und im Keller zu einer optimalen Interpretation dieses einzigartigen und weltweit...

12.03.2018: | |

Tenute Silvio Nardi aus Montalcino in New York

Emilia Nardi eingeladen, vor der UN über die Ethik-Prinzipien ihres Betriebs zu sprechen Am 12. März wird am Sitz der UN in New York eine vom ital. Landwirtschaftsministerium iniziierte Veranstaltung mit dem Titel ”The voice of rural women for a sustainable and healthy future“ stattfinden. Emilia Nardi wird im Rahmen der Arbeiten der 62. Kommission zur Situation der Frauen sprechen. Sie wurde zusammen mit weiteren drei italienischen Agrarunternehmerinnen und Gewinnerinnen des Preises DE@Terra für ihre herausragenden unternehmerischen Leistungen hierzu eingeladen Emilia Nardi steht seit mehr als 30 Jahren an der Spitze des Familienweinguts Tenute Silvio Nardi und wird über ein wirkungsvolles und sehr aktuelles Thema referieren: die Leitung ihres Betriebs nach ethischen Prinzipien. Ethisch in erster Linie verstanden als Respekt vor der Umwelt in dem klaren Bewußtsein, dass die heutige Landwirtschaft modern geführt werden muss,...

Inhalt abgleichen