Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

bis

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer mahnen für die Tele München Fernseh GmbH wegen Urheberrechtsverletzung ab

Abgemahnte Film-Werke: Eclipse - Biss zum Abendrot Schön bis in den Tod(Film) Mr. Nobody (Film) Plan B für die Liebe (Film) Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen (Film) Rechteinhaber: Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft Kanzlei: Waldorf Frommer Rechtsanwälte Wegen unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Film-Werke lässt die Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft durch die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte abmahnen. Vom Anschlussinhaber wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung nebst Zahlung eines Abgeltungsbetrages gefordert. Hintergrund der Abmahnung ist die Behauptung es wäre in einem Peer-to-Peer Netzwerk (z.B. Kademlia [Vuze, eMule], Gnutella [LimeWire, Gtk-Gnutella, Phex], Gnutella2 [Shareaza], FastTrack [Kazaa Lite K++], BitTorrent, eKad, eDonkey, StealthNet, I2Phex, GNUnet, Freenet) urheberrechtlich geschütztes Repertoire unberechtigt zum download...

BIS AG auf Mitarbeitersuche „Wir stellen Mitarbeiter ein. Industrieservice ist eine Branche mit Zukunft“

Während andere Konzerne Stellenabbau betreiben, sucht die Bilfinger Berger Industrial Services AG (BIS AG) ständig neue Mitarbeiter. Der Industriedienstleister setzt dabei auf außergewöhnliche Maßnahmen: Er beteiligt sich am 19. und 20. Juli mit einem 150 Quadratmeter großen Stand am Münchner Altstadtringfest, um sich mit einem zehn Meter hohen Aussichtsturm, Infrarot-Thermographie und einer Schallschutz-Zone als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Die BIS AG demonstriert bei „München feiert ringsum“ zum 850. Stadtgeburtstag in einem Pavillon am Stachus, welche Berufs-Chancen der Industrieservice mit kerngewerken wie Gerüst- und Rohrleitungsbau, Isolierung und Korrosionsschutz bietet. Sie veranschaulicht das vielfältige Spektrum industrieller Dienstleistungen unter dem Motto: „Ausblicke – Einblicke – Entdeckungen“. Das Unternehmen stellt junge Leute ein, aber auch Fachkräfte zwischen 45 und 55 Jahren. Es eröffnet...

Brandkatastrophe von Ludwigshafen: Bis zu 10 Tote und dramatische Szenen

Brandkatastrophe von Ludwigshafen Bis zu 10 Tote und dramatische Szenen Von Andreas Klamm Ludwigshafen. 4. Februar 2008. Bis zu 10 tote Menschen forderte ein Wohnhausbrand am 3. Februar kurz nach dem Ende des Fastnachtsumzuges in der vorderpfälzischen Stadt Ludwigshafen am Rhein. Das Feuer in dem viergeschossigen Wohnhaus in der Innenstadt Ecke Berliner Straße und Jägerstrasse gegenüber dem Carl-Bosch-Gymasium in der Chemiestadt Ludwigshafen am Rhein brach gegen 16.30 Uhr aus. Polizisten und Karnevalisten retteten als Erst-Helfer viele Menschenleben. Die Bilanz der Brand-Katastrophe von Ludwigshafen: Bis zu 10 tote Menschen und 60 Verletzte Menschen, davon sind drei schwer verletzt. Nach Polizeiangaben wohnten in dem Haus 52 Menschen. Kurz vor dem Ausbruch des Feuers hörten Zeugen einen lauten Knall. Der Einsatzleiter der Feuerwehr, Peter Friedrich erklärte: "Wie durch ein Wunder konnte zwei Kinder lebend gerettet werden, die...

Inhalt abgleichen