bild-zeitung

Trotz Casting-Sex: DSDS-Quote immer noch im Keller

Es gibt Sender, die haben eine Prime-Time und es gibt Sender, die haben eine Sex-Time. Zu letzterem zählt seit vergangenem Wochenende nun endgültig auch RTL, die mit frivolen Puff-Witzen versuchen die verloren gegangenen Zuschauer zurück zu gewinnen. Eine Rechnung, die nicht aufging. Nur magere 3,54 Millionen Zuschauer, ganze 11,6 Prozent wollten das Schmierentheater von "DSDS & Co." am Wochenende noch sehen und das will schon was heißen. (TNN) Zu Spitzenzeiten mit einer Traumquote von bis zu 15 Millionen Zuschauern belohnt, springen immer mehr Fans der Show ab und wollen nicht mehr sehen, was RTL ihnen glauben machen will. Von unzüchtigen Sex-Eskapaden und weitschweifenden "Sodom und Gomorra" ist die Rede. Kandidaten treiben es untereinander und auch das TV-Team habe Sex mit Casting-Kandidaten gehabt, so die Berichte der letzten Zeit. http://www.google.de/#hl=de&sclient=psy-ab&q=dsds+sex+site:shortnews.de Ein Skandal wie am Reißbrett...

Lommel vs. Diekmann - Bürgermeister gegen Bild-Zeitung - Wer sagt die Wahrheit?

+++ Überarbeitete Neufassung inkl. Gegendarstellung Kai Diekmann +++ Ein Beitrag zum 60. Geburtstag der "Bild"-Zeitung im Gedenken an die Persönlichkeitsrechte von 15 toten Kindern. (TNN) Rückblick: Im März diesen Jahres verunglückte ein Reisebus im schweizerischen Wallis und 28 Menschen kamen dabei ums Leben, darunter auch 22 Kinder (Medien berichteten). Der Bürgermeister der Stadt Lommel, aus dem die Kinder stammen, hatte darum gebeten, keine Fotos der toten Kinder zu veröffentlichen. Die "Bild"-Zeitung hat die Fotos trotzdem veröffentlicht. Chefredakteur Kai Diekmann behauptet, eine Erlaubnis dafür gehabt zu haben, was der Bürgermeister der Stadt Lommel aber bestreitet. Auch sind die Eltern der Kinder gegen eine Veröffentlichung gewesen. Quelle: ARD (Die Story) Auszüge: http://www.telenewsnet.com/tvdesk/medien/Kai-Diekmann-Bild-Zeitung-Luege-WDR.html Diekmann weilt derzeit in den USA. Der Vorstand der Axel-Springer-AG...

04.06.2012: | | |

Bull oder Wie eine Boulevardzeitung den Bundespräsidenten zu Fall brachte

Die Frau des Chefredakteurs der BULL-Zeitung will interne Verlagsgeheimnisse ausplaudern, während ihr Mann plant, den Bundespräsidenten zu stürzen. Chefredakteur Guy Dieghahn hat ein ehrgeiziges Ziel. Wer die Nummer Eins im Staat zu Fall bringt, ist unumstritten der Meinungsmacher der Nation. Doch kurz vor dem 60. Geburtstag der BULL-Zeitung will Ehefrau Nadja für einen eigenen Bestseller interne Verlagsgeheimnisse ausplaudern und ein Maulwurf gibt Recherchen der BULL an den SPIEGEL weiter. Im hektischen Alltag des Boulevardblattes wird nun der tägliche Kampf um die heißeste Schlagzeile des Tages begleitet von privaten Wortgefechten, politischen Ränkespielen und den absurden Bemühungen, einen beim Lügen ertappten Baron wieder poltisch aufzubauen und die Recherchen gegen den Bundespäsidenten geheim zu halten. Ganz nebenbei eröffnet die Bull auch noch einen Medienkrieg gegen die Griechen. Die europäische Pleite wird langsam medial...

Kostenlose Ausgabe der Bild-Zeitung

Mit rund 2,7 Millionen Auflage ist die Bild-Zeitung die auflagenstärkste Tageszeitung Deutschlands. Zum 60. Geburtstag möchte nun der Axel-Springer-Verlag jeden Haushalt am 23. Juni mit einer kostenlosen Ausgabe seiner Bild-Zeitung versorgen. Was als Geschenk verpackt ist, ist aber nichts weiter als ein geschickter Werbefeldzug. Diese Ausgabe hat allem Anschein nach nicht den Nachrichtencharakter einer normalen Bild-Zeitung, sondern soll eher chronologisch die Geschichte der Bild-Zeitung darstellen. Der für den Verlag angenehme Nebeneffekt ist der, dass die Werbung darin, aufgrund der großen Verbreitung, die ganze Aktion finanzieren...

Wahl des nächsten Bundespräsidenten: Wir sind Kai Diekmann!

Was hat der sich für die Pressefreiheit in die Bresche geworfen! Aber was Christian Wulff, ehemals Ministerpräsident von Niedersachsen und nun auch ehemals Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, ihm auf Band gesprochen hat, verriet er als Chefredakteur in der "Bild"-Zeitung nicht. Das steckte er Kollegen. So machte er auch Konkurrenzblätter wie die "Süddeutsche Zeitung" attraktiver. Gesucht wird nun ein Bundespräsident mit untadeligem Ruf, internationalen Beziehungen und besten Kenntnissen der Geschehnisse hinter den Kulissen. Wer wäre angesichts solcher Anforderungen an das höchste Amt im Staate des Rettungsschirms...

Christian Wulff in Haft und Joachim Gauck im Schloss Bellevue?

85 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen und Umfrageteilnehmer sind für Joachim Gauck als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten. Gestartet hat diese Umfrage der Wilhelmshavener Redakteur und Schriftsteller Heinz-Peter Tjaden in einem blog, das er 2010 ins Netz gestellt hat. Nach der Wahl von Christian Wulff schlummerte es vor sich hin, wurde nach dem Rücktritt des Bundespräsidenten am heutigen Freitag geradezu gestürmt, weil Tjaden alles zusammentrug, was sich nach der kurzen Erklärung im Schloss Bellevue tat. Auch bei Facebook wird eifrig diskutiert, wieder schwappt eine Sympathiewelle für den DDR-Bürgerrechtler durch...

Enthüllungsjournalisten wollen Bettina Wulff die Luxusklamotten ausziehen

Kredit - nicht das richtige Datum für den schriftlichen Vertragsabschluss genannt. Drohanruf bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann - Veröffentlichung des Wortlautes verweigert. Bundespräsident Christian Wulff bleibt im Amt. Oder stolpert er jetzt über die Klamotten seiner Frau Bettina, die laut "Welt online" immer elegant gekleidet ist? Wofür sie gelegentlich aber nicht bezahlt. Enthüllt jetzt der "Focus". Schon startet die "Welt" online eine Umfrage. "Darf die First Lady geschenkte Luxuskleider tragen?" Zwischenergebnis: 78 Prozent sind dagegen. Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel.. Die lehne so was für sich selbst ab, heißt...

Bild "Bild" eine Meinung: Von der Staatsanwaltschaft Hannover zum Bildungssystem

Mein blog über einen selbst erlebten Justizskandal wird gerade angeklickt wie wild, da ich zu einem Beitrag der "Welt" über die deutsche Justiz einen Kommentar abgegeben habe. Dennoch nehme ich mir Zeit für eine Umfrage zum Bildungssystem in Deutschland. Die Zeitung mit den vier großen Buchstaben hat dazu aufgerufen, gestartet worden ist heute die Serie "Zukunft durch Bildung - Deutschland will´s wissen". Die ersten Wortmeldungen stammen von Bundespräsident Christian Wulff und von Schulleiter Rüdiger Schütz aus Jena. Wulff wünscht sich, dass "alle Kinder gleiche Bildungschancen erhalten, egal woher sie kommen, ganz gleich...

VfB Stuttgart: Die Keller-Kinder spielen nicht mehr Fußball

Wenn die eigenen Stürmer nicht mehr oft genug und die gegnerischen Stürmer zu oft treffen, dann wissen Vorstandsmitglieder am besten, dass jetzt der alte Trainer raus- und ein neuer Trainer ins Geschehen hineingeworfen werden muss. Ob der neue Trainer mit anderen Mannschaften Erfolge gefeiert hat oder nicht, ist nicht entscheidend, Hauptsache, jemand ist entlassen und ein anderer eingestellt worden. Macht jetzt auch wieder der VfB Stuttgart. Wenn es nach der "Bild"-Zeitung geht, die gern das Personalkarussell der Bundesliga in Schwung hält. Als Erster in dieser Saison fliegen sollte eigentlich der Trainer von Hannover 96. Doch...

Gedichte zum beurteilen

- Weihnachtszeitszeit,Freud bereit - Wenn Posaunen des Abends ertönen, die zerstritten sich versöhnen, in der fern Glocken erklingen, Englein uns die Freud verkünden, das die Herzen rasend schlagen, in Erwartung des Heilig Abend, und es herrschet Heimlichkeit, einander sich eine Freud bereit, Düfte durch die Stuben ziehen, Ehemänner störend in Kneipen fliehen, es wird gekocht und gebacken, Stunden verbracht mit sauber machen, man erduldet die stressige Zeit, das gut geschniegelt,man bereit, wenn am geschmückten Baum,die Kerzen brennen, von der Bescherung uns nur Stunden trennen, Kinder besonders artig sind, in...

Inhalt abgleichen