bietet

Ungarn ein günstiger „Planschbecken” für die ganze Familie

Bald beginnt die Urlaubszeit und gar manche Familie mit engem Budget fragt sich: Wo sollen wir in diesem Jahr unseren Urlaub verbringen. Die steigenden Kosten, wo man nur hinschaut, veranlassen einen doch, den Urlaub nur auf „Balkonien“ zu verbringen. Nun, dass muss nicht sein! Ungarn ist zurzeit eines der günstigsten Urlaubsländer dank des Euro – Forint Wechselkurses. Wir wollen Ihnen einen kleinen Überblick über drei nicht so bekannte ungarische „Planschbecken“ verschaffen, nach dem Motto: Es muss ja nicht immer nur der Plattensee sein. Ungarn ist reich an Thermalbädern, Heilbädern, Erlebnis- und Wellnessbädern, die familiengerecht ausgestattet sind und hochwertige Dienstleistungen bieten. Wir haben für Sie diesmal die Bäder in Kecskemét, Sárvár und Hévíz ausgesucht. Ganz neu das Wellness-Bad in Kecskemét Das Kecskeméter Wellness-Bad wurde im Dezember 2011 eröffnet. Die Wasserfläche beträgt 2 800 Qm. und bietet damit...

Ungarns-Osten, ein lohnenswertes Reiseziel

Es muss ja nicht immer nur der Plattensee oder Budapest sein Wenn man von Ungarn als Urlaubsland spricht, dann fallen einen automatisch die Destinationen Budapest und der Plattensee ein. Als ob es in Ungarn nichts anderes gäbe! Wohl deshalb, weil man z. B. von Ungarns-Osten kaum etwas zu hören bekommt. Kaum bekannt dürfte es sein das es ein wahres Bade- und Tierparadies ist, dass es die Heimat des ungarischen Apfels, dem Jonathan ist und das es leicht zu erreichen ist. Wir wollten mal sehen, wie es dort aussieht, und machten uns auf nach Nyiregyháza dem Komitatssitz des Komitats Szabolcs-Szatmár-Bereg. Nyiregyháza ist von Budapest nur 236 Kilometer entfernt und auf der sehr gut ausgebauten M3 in ca. 2,5 Stunden leicht erreichbar. Die Stadt hat etwa 118 000 Einwohner und ist somit die siebtgrößte Stadt Ungarns. Der erste Eindruck war schon Positiv. Eine saubere, aufgeräumte Stadt mit hohem Wohnwert und sehr freundlichen Menschen. Bereits...

Kärnten: Strandhotel-Seeblick in St. Kanzien am Klopeiner See

Perfekte Urlaubstage am wärmsten Badesee Europas Unter den 2000 trinkwasserklaren Badeseen Kärntens gibt es ein „Juwel“, einen kaum bekannten Badesee, obwohl er zu den wärmsten Europas zählt, den Klopeiner See. Von Wien aus mit dem Auto nur 306 Kilometer entfernt, ist er auf der A2 schnell erreichbar. Der nur 1,8 Kilometer lange und 800 Meter breite Badesee erreicht im Sommer locker 28 Grad und bietet bis Ende September angenehme Wassertemperaturen, die zu einem Badeurlaub auch in so später Jahreszeit animieren. In St. Kanzian, Westuferstraße 38, direkt beim Klopeiner See befindet sich das 3*-Strandhotel-Seeblick. Aus Wien sind wir in ca. 3,5 Stunden beim Strandhotel-Seeblick in St. Kanzein angekommen, wo wir herzlichst begrüßt wurden durch das freundliche Personal an der Rezeption. Als ob wir schon Dauergäste wären, so haben sie uns behandelt, obwohl wir erstmals das Strandhotel-Seeblick in St. Kanzein besuchten. Ganz klar, dass sie...

Inhalt abgleichen