beijing

Wenn Durcheinander auf Desinteresse trifft, kommt eine solche Demonstration zustande

Das Tibeter Volk verlangt Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit und diskriminiert gleichzeitig andere religiöse Minderheiten, wie die Muslime. Zwei Wochen vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Peking wurde am 20.01.2022 in Wien eine Demonstration "organisiert", die zum Boykottieren der Spiele aufgrund der Menschenrechtsverletzung Chinas aufforderte. Bei dieser Demonstration waren nicht nur kaum Demonstranten vorhanden, es gab zudem keine Medienvertreter und die Informationen und Argumente, welche an die österreichische Regierung und Bevölkerung gerichtet war, wurden zu großem Teil auf Tibetisch verfasst. Die "Organisation" der Demonstration stellt bereits die Seriosität in Frage. Beschäftigt man sich zudem ein wenig mit den Inhalten und Argumenten bleibt lediglich die Doppelmoral des Ganzen übrig. Das Tibeter Volk verlangt Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit und diskriminiert gleichzeitig...

Mit Gebeco die sagenumwobene Terrakottaarmee erleben

Gebeco und Partner präsentieren „Die Terrakottaarmee und das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ in Bremen Kiel, 18.05.2018. 7.278 lebensgroße Fußsoldaten, Streitwagen, Pferde und Waffen: Seit über 2.000 Jahren bewacht die Terrakottaarmee die Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers Qin Shihuangdi. Mit Gebeco reisen Gäste in das Reich der Mitte und lassen sich vom Anblick der tönernen Armee beeindrucken. Passend für die Reisevorbereitung oder als Inspiration kommt in diesem Sommer die größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts nach Bremen: „Die Terrakottaarmee und das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ gastiert vom 18.05.-19.08.2018 in Bremen in der Energieleitzentrale BLG und vermittelt den Besuchern faszinierende Eindrücke aus China, dem geheimnisvollen Land des Drachen. Gebeco schlägt Brücken zwischen Deutschland und der Welt Neben einer finanziellen Unterstützung, bewirbt der Kieler Reiseveranstalter die Ausstellung...

Ansprüche an Qualität und Service steigen in der chinesischen Mittelschicht - HKTDC Untersuchung zum Einkaufsverhalten publizier

Die Urbanisierung, steigende Einkommen und ein höheres Bildungsniveau verbunden mit der wachsenden Kaufkraft und höheren Qualitätsansprüchen machen das chinesische Festland zu einem der Schlüsselmärkte nicht nur für Hongkonger Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt die kürzlich veröffentlichte „Mainland Middle-Class Survey“ des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC). Die Studie, die zwischen Dezember 2012 und Januar 2013 erstellt wurde, befragte 1.600 Personen und 10 Fokusgruppen in acht chinesischen Großstädten: Peking, Shanghai, Guangzhou, Chengdu, Wuhan, Shenyang, Nanjing und Changzhou. Die Studie gab Aufschluss darüber, inwieweit das Konsumverhalten und der Lebensstil der Mittelschicht vom gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel, wie etwa der Verbesserung des öffentlichen Verkehrssystems oder dem rasanten Anstieg von Onlineshopping und sozialen Netzwerken, beeinflusst werden. Generell verzeichnete die Studie steigende...

1. Asian European ECA Congress geht erfolgreich zu Ende

Die European Coaching Association mit Austauschplattform für das Personalwesen in Asien Peking / Düsseldorf. Religion des Geldes und Unternehmenskultur, Shaolin Kung Fu und Führungskraft, interkulturelle Kompetenzen und Mitarbeitermotivation: die wohl bislang größte HR & Coaching Konferenz in Asien (AECC) ging gerade zu Ende. Veranstalter war die European Coaching Association (ECA), die hierbei von der Deutschen Außenhandelskammer (AHK) als strategischem Partner unterstützt wurde. Sponsoren waren unter anderem die European Chamber of Commerce und weitere nationale Handelskammern. Damit zeichnete sich bereits auf der Veranstalter-Ebene...

Die European Coaching Association lädt auch Apple zum Fachkongress nach Asien

Andere Länder, andere Sitten: stimmt das? Der Elektronikriese Apple jedenfalls hat sich gerade offiziell bei seinen asiatischen Kunden entschuldigt. Die Gründe laut Medien sind „Missverständnisse“ und „Mangel an Kommunikation“. Da fehlt wohl etwas mehr interkulturelle Kompetenz, meint der Berufsverband der Coachs, die ECA (European Coaching Association) und hat deshalb Apple zum ECA-Fachkongress nach Peking eingeladen. Über 40 hochkarätige, interkulturell tätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft stellen Methoden und Konzepte vor, berichten über Erfahrungen und geben ihr Wissen weiter: u.a. auch...

22.05.2009: | | | | |

Yampal in Beijing

Die diesjährige Frühjahrestournee führte den Eifler Saxophonisten Yampal nach Beijing/China, wo er seine Versionen von chinese Reggae und Calypsoton, roots reggae und dub einem interessierten Publikum präsentierte. Stationen seiner Tour waren unter anderem das open air "cultural festival" im Dongsi Olympic Square, verschiedene Musikclubs in Beijing und eine kulturübergreifende Session mit der "traditional music band of xicheng district of beijing" unter der Leitung von Fei Pincheng, wo er zu traditioneller chinesischer Musik auf dem Saxophon improvisierte, zum Staunen, Amusement und Zustimmung seiner chinesischer Kollegen sowie...

Mit Kirsten Bruhn nach Peking

Vor vier Jahren bei den Paralympics in Athen war Kirsten Bruhn noch Außenseiterin. Aber schon damals gewann sie vier Medaillen: einmal Gold auf ihrer Paradestrecke 100 Meter Brust, zweimal Silber und einmal Bronze. In Peking zählt sie nun zu den Top-Favoritinnen und hat sich selbst hohe Ziele gesteckt: Fünfmal Gold! Für dieses ehrgeizige Ziel hat die 38-Jährige aus Neumünster in den letzten Monaten vor Peking mehr als sechs Stunden täglich trainiert. Das Wasser ist ihr Zuhause – auch ein Motorradunfall, bei dem sie 1991 eine inkomplette Querschnittslähmung erlitt und seitdem auf den Rollstuhl angewiesen ist, konnte ihr...

Doing Business in China 2008: Deutsch-Chinesische Wirtschaftsgespräche im Olympiajahr

Das in Berlin ansässige German Global Trade Forum Berlin veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut (IPK), den Provinzregierungen der nordöstlichen Provinzen Chinas von Heilongjiang, Jilin und Liaoning in der Zeit vom 12.-20.06.2008 die Delegationsreise nach "chinesisch Sibirien", dem neuen Eingangstor für den nordostasiatischen Wirtschaftsraum, dessen Bedeutung aufgrund der enormen Ressourcen Chinas und Russlands im Westen noch weitgehend unterschätzt wird. Das Interesse an einer Zusammenarbeit mit Europa ist groß. Eine Teilnahme an der Reise, die auch in die Hauptstadt Beijing führen wird, ist nicht nur für...

Olympia 2008 in Peking - Wir bieten alles!

Wir sitzen vor Ort in Peking und bieten massgeschneiderten Service fuer Firmen und Reisegruppen. Erleben Sie dieses Welt-Ereignis in der aufstrebenden Kultur-Metropole Asiens. Wenn im August 2008 die Athlethen bei den Olympischen Spielen an den Start gehen, wollen viele nicht nur am Fernseher dabei sein. Fuer alle, die persoenlich oder mit der Firma representativ vor Ort sein moechten, bietet VariArts direkt aus Peking einen passenden Service. Wir bieten einen Komplettservice fuer Gruppen und Firmen: - Mittel- und hochklassige Unterkuenfte in Innenstadt und Olympiapark. Je nach Wunsch Hotelzimmer oder volleingerichtete Service...

Inhalt abgleichen