autonomes Fahren

Der Computer lernt das "Vielleicht"

Wir müssen uns daran daran gewöhnen, dass die künstliche Intelligenz Fehler machen wird. Als Konrad Zuse den ersten digitalen Rechner baute, gehörte es zu den bahnbrechenden Neuerungen, dass dieser Computer lediglich mit einem Zahlensystem zur Basis 2, also mit den Zahlen 0 und 1, rechnete. Wir haben uns daran gewöhnt, dass moderne Maschinen eine ganz klare Aussage treffen ja oder nein, 0 oder 1. Das "Vielleicht" ist in der modernen Datenverarbeitung nicht vorgesehen, vielmehr sorgt es in Bezug auf das Thema "Rechner" für Unsicherheit und Angst. Zur Veranschaulichung und zum Verständnis zu dem bereits benannten "Vielleicht", kann das aktuelle Maskenproblem am Beispiel unserer Mund-Nasen-Schutz Erkennungssoftware (www.michael-morgenroth.de) hinzugezogen werden. Zu unserer Erkennungssoftware ist vor der beispielhaften Ausführung hinzuzufügen, dass ein auf künstlicher Intelligenz (KI) basierendes Software-System in der Lage ist zu erkennen,...

Fahrerlose Transportfahrzeuge integrieren Logistik und Produktion

Ganzheitliche Lösungen von MHP und SERVA Ludwigsburg – Die MHP Management- und IT-Beratung GmbH und die Serva Transport Systems GmbH haben ausgehend von einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit in einer Reihe von Projekten eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die Unternehmen bündeln ihre Prozess-, Systemintegration- und Hardware-Kompetenzen und bieten dadurch einen voll integrierten Beratungsansatz an. Somit lassen sich in der Zusammenarbeit in Kundenprojekten viele Synergien nutzen. Im Rahmen der Partnerschaft werden die Intralogistik-Software „Serva Control Tower“ und die fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTFs) von Serva permanent weiterentwickelt. Die Algorithmik als Voraussetzung für Autonomie wird für die jeweiligen Prozesse gemeinsam von MHP und Serva konzipiert. Und die Integration der FTFs in die bestehende Systemlandschaft sowie die Prozesse übernimmt MHP – Beratung und Implementierung aus einer Hand. Zu sehen sind die...

Inhalt abgleichen