Yin und Yang

Yin und Yang - Die Gegenpole des chinesischen Denkens

Yin und Yang ist ein philosophischer Ausdruck für Gegensätze. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, männlich oder weiblich, kalt oder heiß. Es soll verdeutlichen, dass nur in der Einheit der Gegensätze eine Entwicklung möglich ist - denn wer nicht weiß, was groß ist, der kann auch nicht wissen, was klein ist. Man könnte auch sagen: Yin und Yang sind die Gegenpole des chinesischen Denkens. Buchdaten: Yin und Yang - Die Gegenpole des chinesischen Denkens Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN: 9783741225611 Sprache: Deutsch – 2,99 € Weiterer Buchtipp: Psychologie kurz und knapp verpackt - Hilfreiches Wissen für die Seele Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz Verlag: Books on Demand - 2. Auflage: (16. Juni 2015) ISBN-10: 3732234924 und ISBN-13: 978-3732234929 Taschenbuch: 180 Seiten - Sprache: Deutsch - € 13,90 Das Buch bietet eine gute Grundlage für Menschen ohne psychologisches...

Lebensenergie (Qi)

Yin und Yang ist ein philosophischer Ausdruck für Gegensätze: Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, männlich oder weiblich, kalt oder heiß. Es soll verdeutlichen, dass nur in der Einheit der Gegensätze eine Entwicklung möglich ist - denn wer nicht weiß, was groß ist, der kann auch nicht wissen, was klein ist. Man könnte auch sagen: Yin und Yang sind die Gegenpole des chinesischen Denkens. In jedem Teil liegt der Keim des jeweils anderen. Yin und Yang wird grafisch mit zwei Punkten dargestellt. Das Gegensätzliche findet sich z. B.: • Warm und Kalt • Hell und Dunkel • Mann und Frau • Schwarz und Weiß • Groß und Klein • Unten und Oben • Weich und Hart Sicherlich können auch Sie diese Liste mühelos fortsetzen. Ins Deutsche übersetzt heißen Yin „Schattenseite des Berges“ oder „schattige Uferseite des Flusses“ und Yang bedeutet: „Sonnenseite des Berges“ oder „sonnige Uferseite des Flusses“. Das...

Qi - Dieses wird als Lebensenergie übersetzt

Das System von Yin und Yang ist die Grundlage der Feng Shui! Die Zeichen Yin und Yang sind die Gegenpole chinesischen Denkens - in jedem Teil liegt der Keim des jeweils anderen, was grafisch mit zwei Punkten dargestellt wird. Yin und Yang ist ein philosophischer Ausdruck für Gegensätze: Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, männlich oder weiblich, kalt oder heiß. Es soll verdeutlichen, dass nur in der Einheit der Gegensätze eine Entwicklung möglich ist - denn wer nicht weiß, was groß ist, der kann auch nicht wissen, was klein ist. Man könnte auch sagen: Yin und Yang sind die Gegenpole des chinesischen Denkens. In jedem Teil liegt der Keim des jeweils anderen. Yin und Yang wird grafisch mit zwei Punkten dargestellt. Das Gegensätzliche findet sich z. B.: • Warm und Kalt • Hell und Dunkel • Mann und Frau • Schwarz und Weiß • Groß und Klein • Unten und Oben • Weich und Hart Sicherlich können auch Sie diese...

Inhalt abgleichen