Wulff

14.02.2017: | | |

Mobbing im Wandel der Zeit: vom Mittelalter bis zum Cybermobbing

Die Digitalisierung schafft neue Feindbilder und zementiert alte Machtmuster Das Netz vergisst nie, heißt es. Und so scheint Mobbing im Zeitalter digitaler Interaktion ein ganz neues, globales Phänomen, dem Prominente, Personen des öffentlichen Lebens und auch ganz normale Menschen Schüler, Studenten, Lehrer anheimfallen und sich unversehens in der Opferrolle medialer Unterstellungen und Verdächtigungen wiederfinden. Cybermobbing – das Mobbing im Internet ist weltweit tagtäglich und rund um die Uhr möglich und bedeutet für die Betroffenen Angriffe schier aus dem Off. Ungeheuer wirksam, feige, weil der Täter dem Opfer nicht in die Augen schauen muss und hocheffizient, was Beschädigung der persönlichen Integrität und Reputation anbelangt. Juristisch ist dem Problem schwer nachzukommen. Im Internet Ansprüche der Mobbingopfer gegenüber den Tätern durchsetzen ist – sofern man ihrer überhaupt habhaft wird – schwierig. Cybertäter...

Pannenbehörde Staatsanwaltschaft Hannover -Toter Richter als Zeuge

Ermittlungspannen im Fall Sebastian Edathy, Verschwendung von Steuergeld im Fall Christian Wulff, Geheimnisverrat, Maulwurfaffären, falsche Verdächtigungen in den Fällen Norman Gilster und Olaf Mertins, Strafvereitelungen und Psychiatrisierung im Fall Theodor Stahmeyer. Vorläufiger Höhepunkt: In der Causa Mertins taucht, wie ich jetzt in Erfahrung bringen konnte, ein toter Richter als Telefonzeuge für das angeblich von Mertins geplante Bombenattentat auf. Über den Fall habe ich mehrfach in meinem Blog berichtet. Als der Richter Dr. Christian Busse vom OLG Celle im Dezember 2013 als Telefonzeuge genannt wurde, war er bereits zwei Jahre tot. Laut Pressemitteilung des Oberlandesgerichts Celle vom 13.1.2012 war Dr. Christian Busse am 5. Juni 2011 verstorben. Doch damit nicht genug! In einer internen Aktenverfügung hat Staatsanwalt Streufert am 14.12.2008 notiert, dass seitens des Beschuldigten Olaf Mertins niemals von einer Bombe oder Sprengstoff...

Staatsanwaltschaft Hannover ein Aktengrab?

Ist die Staatsanwaltschaft Hannover nicht nur ein Millionengrab, sondern auch ein Aktengrab? Einiges spricht dafür. Fall Norman Gilster: Eine Akte zeitweilig verschwunden. Fall Gerhard Krieg: Unterlagen/Bankbelege verschwunden Fall Carsten Schulz: Eine Strafanzeige verschwunden. Gegenüber Carsten Schulz hat der Leitende Oberstaatsanwalt Dr. Jörg Fröhlich das unerklärliche Verschwinden einer Strafanzeige schriftlich bedauert. Immerhin! Entspricht es doch sonst eher den Gepflogenheiten des Leitenden Oberstaatsanwalts auf Eingaben gar nicht erst zu antworten. Dies mussten nicht nur der Unternehmensberater Stahmeyer und andere Anzeigenerstatter erleben, über die noch zu berichten sein wird, auch ich selbst warte seit fast einem Jahr auf eine Nachricht, ob meine Strafanzeige gegen Rechtsanwalt Siegfried Reszat denn nun bearbeitet wird oder nicht. Und das, obwohl Dr. Fröhlich mich ausdrücklich aufgefordert hatte, ihm den Sachverhalt...

Die Maulwurf-Affäre: Niedersächsische Justizministerin will Optimierung der Geheimhaltung

Die umfangreichen Ermittlungen wegen Geheimnisverrates in den Ermittlungsfällen Christian Wulff und Sebastian Edathy lassen es als unwahrscheinlich erscheinen, dass der Celler Generalstaatsanwalt Dr. Frank Lüttig die jeweiligen Informationen an die Presse weitergeben hat. Dies zumindest hat die mit den Ermittlungen in der sogenannten Maulwurf-Affäre befasste Staatsanwaltschaft Göttingen in einer Pressemitteilung erklärt. Maulwürfe halten sich bevorzugt im Untergrund auf, sind in der Regel Einzelgänger und reagieren aggressiv auf Artgenossen. Geplagte Gartenbesitzer, Betreiber von Golfplätzen und Parkanlagen mussten leidvoll...

Staatsanwaltschaft Hannover ein Millionengrab?

Dies würden nicht wenige Bürger bejahen, nachdem bekannt wurde, dass die Staatsanwaltschaft gegen den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff wegen eines Betrages, der am Ende rund 700 Euro ausmachte, eine Ermittlungsmaschinerie mit einem Aufwand von über 1 Millionen Euro in Gang gesetzt hat. Dass die Staatsanwaltschaft Hannover und die Generalstaatsanwaltschaft Celle keine glückliche Hand haben, wenn es um die Verwendung von Steuergeldern geht, hat sich bereits im Fall des früheren Insolvenzverwalters Reinhard Mühl gezeigt. So hielten die Staatsanwaltschaften meine Anzeige und die Anzeigen weiterer Geschädigter Ende...

Der „letzte Wille“ gilt nicht?

Zermürbungskampagne mit falschen Anschuldigungen, Beleidigungen, Zwangsvollstreckungen und Zwangshaftandrohungen Die herrschende Rechtsprechung ist sich einig: Unwahre Tatsachenbehauptungen sind rechtswidrig. Der Gesetzgeber hat in Deutschland keinen rechts- und straffreien Raum vorgesehen, in dem jemand eine missliebige Person vor Gericht fälschlich bezichtigen darf, Straftaten begangen zu haben. Und das ist gut so, würde sich doch sonst das Recht des Stärkeren auf eine besonders brutale Weise Geltung verschaffen. Wer keine Hemmungen hat, einen Konkurrenten, der sich um denselben Arbeitsplatz oder Auftrag bemüht, vor Gericht...

Helmut Kohl: Geheimprotokolle sind Thema bei Günther Jauch

Bei Günther Jauch am Wochenende wurde das neue Buch um Helmut Kohl heißt diskutiert. Nach wie vor geht es um die Geheimprotokolle, die der Journalist und Ghostwriters Heribert Schwan in den Jahren 2001 und 2002 aufzeichnete (Medien hatten berichtet). Laut der Aufzeichnungen kritisierte Kohl auch die vorherrschende Meinung, die Bürgerrechtsbewegung hätte den Zusammenbruch in der DDR herbeigeführt. Dem sei "in erster Linie" nicht so gewesen, dies wurde in der ARD-Talksendung am Wochenende noch einmal bestätigt. So sei Gorbatschow - angeblich - über "die Bücher gegangen" und habe festgestellt, dass er "am Arsch des Propheten"...

Prof. Querulix: Die Dinge beim richtigen Namen nennen!

„Volksverdummung ist die straffreie Version der Volksverhetzung“, konnten wir kürzlich von PQ bei volksmund.ruedenauer lesen. Das merken allmählich immer mehr Menschen und fragen sich, warum die vom Volk gewählten Abgeordneten als Gesetzgeber zwischen diesen beiden menschenfeindlichen Verhaltensweisen einen so großen Unterschied machen. Die Antwort ist so einfach wie erschreckend: Weil es ihnen und ihren Klientelen nützt. Beispiel Mindestlohn. Ohne einen Mindestlohn können Menschen wirtschaftlich ausgebeutet werden. Das bringt wenigen satte Profite, wofür sie denen, die ihnen das ermöglichen, natürlich dankbar sind....

05.03.2012: | |

Christian Wulff und der vergessene Blindengeld-Skandal

Mitte der 1970er Jahre hätte ich Christian Wulff noch auf die Schulter geklopft. Ganz ehrlich! Denn als er gerade 15 Jahre alt war, hatten Ärzte bei seiner allein erziehenden Mutter Multiple Sklerose diagnostiziert. Der junge Wulff pflegte seine Mutter und kümmerte sich darüber hinaus um seine sieben Jahre jüngere Halbschwester Natascha. Dafür gebührt ihm nachträglich unser aller Respekt. Auch als er zu Beginn seiner politischen Laufbahn als einer von den „jungen Wilden“ in der Union von sich reden machte, war er mich noch sympathisch. Doch dann verlangte das Streben nach immer mehr Macht seinen Tribut: Christian Wulff...

BRD Bundespräsident Joachim Gauck – Herr der Stasi Ringe?

BRD – Bundespräsident Gauck – Herr der Stasi-Ringe http://www.youtube.com/watch?v=F3mtnbxBv0s Kaum sind die Wunden des letzten Abgangsgefechts geleckt, schon gibt es den Gauck als Gärtner im grossen Stasi-Park der BRD/DDR! Jetzt haben die Mächtigen hinter den Kulissen endlich jemanden dahin gesetzt, der wirklich alle in Schach halten kann und mit Sicherheit dafür sorgen wird, dass der ESM-Vertrag ungehindert in Kraft treten kann – zumindest, was die Nicht Regierungs Organisation Bundesrepublik angeht und die Nicht-Staats-Organisation der EU! Unbequeme Leute werden flugs attackiert, mittels der Propaganda Matrix-Medien...

Inhalt abgleichen