Wohnungseigentümer

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Hunde in Mietwohnungen

Hunde sorgen in Mietwohnungen oft für Ärger – Immobilienexperte Thomas Filor klärt auf Magdeburg, 29.07.2015. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg weist darauf hin, dass Wohnungseigentümer Rasenflächen für Hunde freigeben dürfen – jedenfalls solange die Mehrheit dafür stimmt. „Hunde sind zwar die besten Freunde des Menschen, sorgen aber in Mietshäusern teilweise für viel Ärger“, so Filor. „Ein Geschäft vor der Haustür oder ein Besuch auf dem Nachbarsrasen können schon eine hitzige Diskussion entfachen.“ Nichtsdestotrotz sind gemeinschaftliche Rasenflächen für die Vierbeiner grundsätzlich erlaubt. So kann mehrheitlich entschieden werden, dass Rasenflächen zum unangeleinten Spielen geschaffen werden. „Den Miteigentümern, die keine Hunde, muss nicht unbedingt ein Nachteil entstehen“, so Filor weiter. Darauf weist die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ hin (Heft 13/2015) und verweist auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs...

MCM Investor Management AG, Magdeburg: Zuschüsse für altersgerechte Wohnungen

Es ist kein Geheimnis, dass Wohnen im Alter immer teurer wird. Die Regierung will diesen Bereich fördern – und stößt damit auf die einen oder anderen Hindernisse Magdeburg, 08.04.2015. Laut dem Berliner Analysehaus Prognos werden in Deutschland bis zum Jahr 2030 3,6 Millionen altersgerechte Wohnungen gebraucht. „Eine Aufgabe, die zwar optimistisch und notwendig, jedoch trotzdem schwer realisierbar ist“, befürchten die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. „Dieses Vorhaben kann nur dann gelingen, wenn nicht nur in den Neubau investiert wird, sondern vor allem in den Umbau bestehender Wohnungen.“ Die Bundesregierung versucht seit einigen Jahren jeden umfassend zu fördern, der seine Immobilie den Bedürfnissen älterer Menschen anpassen will. Für die kostspieligen Umbaumaßnahmen können Eigentümer und - mit dem Einverständnis ihrer Vermieter - sogar Mieter Darlehen der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau...

Manche Sanierungskosten trägt nur der einzelne Eigentümer

Die Gemeinschaftsordnung für eine Wohnanlage kann regeln, dass einzelne Wohnungseigentümer die von ihnen allein genutzten Teile der Anlage wie etwa Balkone auf eigene Kosten instand halten müssen. Die Eigentümer können dann nicht durch Mehrheitsbeschluss anfallende Sanierungskosten auf alle umlegen. Auf ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofes (V ZR 9/12) weist die Wüstenrot Bausparkasse, ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, hin. Im entschiedenen Fall drängte eine Gemeinschaft darauf, dass einzelne Eigentümer die von ihnen allein genutzten Balkone sanieren. Aufgrund der beschädigten Fliesen und Abdichtungen war nämlich das Eindringen von Wasser in die Anlage zu befürchten. Obwohl in der Teilungserklärung geregelt war, dass die Eigentümer die von ihnen allein genutzten Balkone, Terrassen und Stellplätze auf eigene Kosten instand halten müssen, bestanden die betreffenden Eigentümer darauf,...

Prinz von Preussen Grundbesitz AG meldet: vom Offizierskasino zum "Wannsee Sports & Country Club"!

Wo einst die Offiziere der Royal Air Force durch weitläufige Gänge schritten und in großzügigen Räumen arbeiteten und speisten, dort baut demnächst die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, gemeinsam mit der Nürnberger Terraplan Immobilien- und Treuhandgesellschaft mbH ein neues Wohnquartier. Auf dem weitläufigen, parkähnlichen, rund 31 Hektar großen Flurstück "Am Ritterholz" werden im denkmalgeschützten Ensemble des ehemaligen Offizierskasinos im ersten Bauabschnitt 71 Suiten mit Wohnflächen von 40 bis 110 Quadratmetern entstehen, die bereits ab dem 15. Oktober 2012 in den Vertrieb gehen. Attraktive Wohnungen in denkmalgeschützter...

Urteil: Wohnungseigentümer dürfen sich auf Eigentümerversammlung mehrfach vertreten lassen

Wohnungseigentümer, die einer Eigentümergemeinschaft (WEG) angehören, können sich auf der Eigentümerversammlung der WEG bei Abwesenheit vertreten lassen. So können sie indirekt an allen Entscheidungen teilhaben, auch ohne persönlich anwesend zu sein. Voraussetzung ist, dass sie jemandem eine Vollmacht erteilen. Doch was passiert, wenn ein Wohnungsbesitzer gleich mehreren Personen Vollmachten gibt? Dann sind alle Vollmachtserklärungen gültig, entschied jetzt der Bundesgerichtshof. Die Vertreter des Wohnungseigentümers müssen sich dann selbständig absprechen. Vor dem Bundesgerichtshof hatten mehrere Wohnungseigentümer...

Hausverwaltung muss Legionellentest bei Warmwasseranlagen veranlassen

Neue Verpflichtung für die Hausverwaltung einer Wohnanlage: WEG-Verwalter, die das Eigentum einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) pflegen, sind dafür verantwortlich, dass die neue gesetzliche Pflicht zur jährlichen Legionellenuntersuchung umgesetzt wird. Darauf weist das Internetportal weg-hausverwaltung.net, das Themen rund um die Hausverwaltung aufgreift, in einem aktuellen Beitrag hin. Die Vorschrift trifft zunächst jeden Eigentümer eines Mietshauses oder einer vermieteten Eigentumswohnung im Haus, wenn es dort eine zentrale Verteilungsanlage für Warmwasser gibt. Dieses Wasser muss dann untersucht werden. Gehört ein Wohnhaus...

Internetportal zur WEG-Verwaltung bringt Expertengespräch zu Leitungswasserschäden

Was tun, wenn ich plötzlich einen Wasserfleck an der Wand bemerke? Wie kann ich weitergehende Schäden vermeiden? Und wer ist eigentlich mein erster Ansprechpartner in dieser Situation? Vor diesen Fragen stehen viele Mieter oder Wohnungseigentümer irgendwann zum ersten Mal. Für Wohnungsmieter ist der erste Schritt meist einfach: Sie melden den Wasserschaden ihrem Vermieter, der sich in der Regel um alles Weitere kümmert. Doch was sollte eigentlich ein Wohnungseigentümer tun, wenn er einen nassen Fleck an seiner Wand wahrnimmt oder von seinem Mieter gemeldet bekommt? Direkt selbst reparieren lassen oder doch zunächst die Hausverwaltung...

Die Vermietungen an Feriengäste durch den Wohnungseigentümer.

Seit Anfang 2010 erlaubt der Bundesgerichtshof Wohnungseigentümern die Vermietung an ständig wechselnde Feriengäste. Dies gilt jedenfalls dann, wenn in der Teilungserklärung nichts anderes bestimmt ist und die Wohnungseigentümer auch nichts anderes vereinbart haben. Diese Rechtsprechung hat der BGH in einem Urteil aus November 2010 bestätigt, allerdings auch Wege aufgezeigt, wie die Miteigentümer die Vermietung an Feriengäste dennoch unterbinden können. Sollte die Vermietung – so der BGH in dem aktuelleren Urteil – für die anderen Wohnungseigentümer Nachteile haben, die über das bei einem geordneten Zusammenleben unvermeidliche...

Vor Beginn der Heizperiode prüfen ob ein Anbieterwechsel möglich ist

Oberhausen, 29.10.2010. Der Winter steht vor der Tür und die ersten Minusgrade werden sehr bald für den richtigen Beginn der Heizperiode sorgen. Bevor Sie nun kalte Füße bekommen weil Ihr derzeitiger Anbieter zu teuer ist, sollten Sie als Gasverbraucher prüfen, ob ein Gasanbieter Wechsel für Sie in Frage kommt. Für Haus und Wohnungseigentümer ist ein Gasanbieter Wechsel jederzeit problemlos möglich. Für alle Hausbesitzer und Wohnungseigentümer ist der Gasanbieter Wechsel eine gute Gelegenheit die Haushaltskosten stark zu senken und ist genauso leicht durchzuführen wie ein z.B. Stromanbieter Wechsel. Mit sehr wenig...

Bank warnt Wohnungseigentümer vor Hausverwalter

Essen/Ruhr  Die kontoführende Bank eines Rüttenscheider Hausverwalters sah sich „aufgrund besonderer Vorkommnisse" gezwungen, Eigentümergemeinschaften per Rundschreiben davor zu warnen, diesem Verwalter die Alleinverfügungsvollmacht über die Gemeinschaftsgelder der Eigentümerverbände zu belassen.   Die Bank weigerte sich für die Zukunft kategorisch, Geldverfügungen durch den Verwalter ohne zweite Unterschrift auszuführen, von regelmäßigen Abbuchungen wie beispielsweise an das RWE oder die Stadtwerke abgesehen.   Der Verwalter war bereits zuvor mehrfach durch äußerst fragwürdige Verwaltungspraktiken aufgefallen....

Inhalt abgleichen