Wohngebäude

MCM Investor Management AG: Die ersten Energieausweise laufen aus

Die Immobilienexperten der MCM Investor machen darauf aufmerksam, dass die ersten Energieausweise nur eine Laufzeit von 10 Jahren haben Magdeburg, 15.05.2018. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit dem Thema Energieausweise. „Immobilienbesitzer, die bereits im Jahr 2008 einen Energieausweis für ihre Immobilie erhalten haben, müssen sich bald einen neuen ausstellen lassen. Die Laufzeit von zehn Jahren läuft in diesem Jahr aus“, so die MCM Investor Management. Der Energieausweis wurde eingeführt, um Auskunft über den Energieverbrauch eines Gebäudes zu bieten. „Mittlerweile ist der Besitz eines Energieausweises für viele Immobilien-Besitzer Pflicht. Die Ausweise der ersten Generation laufen in 2018 aus. Soll die Immobilie verkauft oder vermietet werden, muss in den meisten Fällen der gültige Energieausweis vorgelegt werden“, so die MCM Investor weiter. Ungültig...

Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Erschreckende Studie zum Energieausweis

Vier von fünf Immobilien liegen im roten Bereich Bamberg, 06.08.2015. „Seit dem 01.05.2014 sind Immobilienbesitzer dazu verpflichtet, die Energieeffizienzklasse ihres Gebäudes in einem Energieausweis nachweisen“, erklärt Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg. „Im Sinne der Nachhaltigkeit dokumentiert er bei Vermietung, Verpachtung oder Verkauf einer Immobilie die derzeitige Energieeffizienzklasse des Gebäudes.“ Doch die rund 500.000 hierzulande ausgestellten Energieausweise weisen erschreckende Zahlen auf: So hat der TNS Infratest in Zusammenarbeit mit Energieausweis48 in einer ersten qualifizierten Auswertung zunächst 10.354 zwischen dem 1. Mai 2014 und dem 30. April 2015 erstellte Energiebedarfsausweise für Wohngebäude getestet. Fazit: Vier von fünf Immobilien liegen im roten Bereich der Energiebedarfsskala. Positive Effizienzklassen erreichen, wenn überhaupt Immobilien, die um die Jahrtausendwende...

Wohngebäude- und Hausratversicherung: Am besten aus einer Hand!

Gut beraten ist, wer sowohl eine Wohngebäude- als auch eine Hausratversicherung abgeschlossen hat, noch besser ist, wer beides aus einer Hand, bei einem Versicherer abgesichert hat. Ein Haus hat für sich genommen schon einen erheblichen Wert, zusammen mit dem Hausrat ergibt sich eine beträchtliche Summe. Entsteht durch einen Sturm, Brand oder Rohrbruch ein Schaden, sind meist Gebäude und Hausrat gleichermaßen betroffen. Wohngebäude- und Hausratversicherung bieten zwar Versicherungsschutz für unterschiedliche Sachen und Gegenstände, doch greifen sie im Schadenfall meist eng ineinander. Wer seine Immobilie und seinen Hausrat in einer Hand und mit aufeinander abgestimmten Konzepten versichert, profitiert von weitestgehend lückenlosem Versicherungsschutz und gerät nicht in Zuständigkeitsstreitigkeiten zweier Gesellschaften. So gibt es häufig Differenzen, wenn Wohngebäude- und Hausratversicherung bei unterschiedlichen Gesellschaften...

Krise in Japan facht Diskussion über Sicherheits- und splitterschutzfolien an.

Während Naturkatastrophen zum größten Teil unvermeidlich sind, gibt es einige Dinge, die dabei helfen können, die unmittelbaren Folgen abzumildern. Die jüngsten Ereignisse in Japan, Erdbeben und Tsunami, haben die Diskussion über die Verwendung von Sicherheitsfolien und Splitterschutzfolien, die zur Milderung der Folgen solcher Katastrophen beitragen können, neu angefacht. Sicherheits- und splitterschutzfolie kann dabei helfen, Opfer während eines Hurrikans oder Erdbebens unmittelbar vor herumfliegenden oder herabfallenden Glasscherben und Glassplittern zu schützen. Eine weitere Gefahr, die durch Objekte entsteht, die durch...

Dach-Schaden durch Schnee-Massen zahlt Gebäudeversicherung nicht

Deutschland steckt im Schnee-Chaos. Eine Folge des massiven Schneefalls sind Schneebruch-Schäden. Doch die Gebäudeversicherung zahlt nicht, wenn die Dächer die Last der weißen Pracht nicht mehr tragen wollen. Schnee, Eis und Glätte treiben seit Wochen ihr Unwesen in Deutschland und sind unter anderem verantwortlich für Autounfälle, überfüllte Rettungsstationen und eingestürzte Dächer. So schön die weiße Winterlandschaft auch aussehen mag, für ein wenig mehr Sonne und leichte Plusgrade wäre sicher jeder dankbar. Doch die weiße Pracht wird uns nach Vorhersagen der Meteorologen noch eine Weile erhalten bleiben. Und...

RegEn EnergieBerater: Kompetent, Kompakt und Kostenlos

Infobroschüre für alle Hausbesitzer neu bei vielen rheinischen Beratungsstellen erhältlich Alle, die Bauen, Umbauen oder Sanieren, aber auch jene, die ihre Heizung erneuern oder auf erneuerbare Energien umsteigen wollen, können sich in der neu aufgelegten Broschüre kostenlos über Förderung und Beratungsangebote zum Thema erneuerbare Energien + Energiesparen informieren. Energiekostenoptimierung und die Nutzung erneuerbarer Energien sind im Zeitalter des Klimawandels, steigender Umweltauflagen wie z.B. dem Energiepass und wachsender Energiepreise zunehmend wichtige Themen für jeden Hausbesitzer. Kompakt und übersichtlich...

Inhalt abgleichen