Wind

Hautpflege mit integriertem Sonnenschutz

Die Wind & Wettercreme von PAEDIPROTECT Der Winter steht kurz bevor. In dieser Jahreszeit wird der Haut einiges abverlangt, da eisige Luft, Wind und Nässe die exponierten Hautstellen (Gesicht und Hände) strapazieren und ihnen Feuchtigkeit entziehen. Insbesondere zarte Kinderhaut bedarf in dieser Zeit eines gezielten Schutzes vor den äußeren Belastungen. Die Wind & Wettercreme von PAEDIPROTECT ist diesen Anforderungen gewachsen. Sie pflegt die strapazierten Hautpartien mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen, einer Mischung aus Nachtkerzen-, Hagebuttenkern- und Mandelöl, und spendet der Haut zudem Feuchtigkeit (ppcreme.de). Die Wind & Wettercreme verfügt zudem über einen integrierten Lichtschutzfaktor von 15, wodurch sie auf dem Gebiet der Wind & Wettercremes für Kinder und Erwachsene ein Alleinstellungsmerkmal besitzt. Weiterhin verfügt die Creme über ein mineralisches UV-Filtersystem auf Basis von Titandioxid, welches das Sonnenlicht...

Baby- und Kinderhaut vs. Erwachsenenhaut - Eigenschaften und Funktionen der Haut

Die Haut ist das größte Sinnesorgan des Menschen und bildet die Schutzhülle unseres Körpers. Sie besteht aus drei Schichten, die alle unterschiedliche Eigenschaften und Funktionen besitzen. Die oberste Hautschicht, die sogenannte Epidermis, stellt die eigentliche Schutzhülle dar. Die darunter gelegene Unterhaut (Dermis) setzt sich aus Bindegewebe, das Stöße und Dämpfe abfedert zusammen sowie aus Nerven- und Muskelzellen und Blutgefäßen, die die Epidermis mit Nährstoffen versorgen. Die darunterliegende Schicht, die Unterhaut (Subkutis)setzt sich hauptsächlich aus Fettgewebe und Bindegewebsfasern zusammen und dient ebenfalls als Dämpfer und der Regulation der Körpertemperatur. Bei Neugeborenen und Kleinkindern ist die Haut jedoch noch nicht so weit entwickelt und um ein Vielfaches dünner, als die Haut Erwachsener, dadurch ist Babyhaut sehr viel durchlässiger, so dass sie einerseits schneller Feuchtigkeit verliert und austrocknet, andererseits...

Die Blätter färben sich, die Luft wird kühler, der Herbst naht - Zarte Baby- und Kinderhaut benötigt all-round Schutz

Der Herbst mit seinen vielen grauen, stürmischen und regnerischen Tagen steht schon wieder vor der Tür. Doch ab und zu blinzelt die Sonne noch einmal durch die bunt gefärbten Laubbäume, man kann lange Spätsommer- und Herbstspaziergänge machen und die Kinder können sich richtig austoben, im Laub toben, in Pfützen springen. „Wenn es sich auch angenehm anfühlt, wie einem die warmen Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen und auf der Nasenspitze kitzelt, ist die UV- Strahlung immer noch gefährlich“, so Dr. Dr. Gerald Rehor. „Deshalb haben mein guter Freund und Geschäftspartner Dr. Olaf Stiller und ich die Paedi Protect AG gegründet. Unsere Intention ist es Baby- und Kinderhaut optimal vor allen Wetterlagen zu schützen, erklärt er weiter. Baby- und Kinderhaut ist um ein Vielfaches dünner, als die Haut Erwachsener. Somit hat sie einen geringeren Schutz, Bakterien, Viren und Pilze können leichter in die Haut eindringen. Des Weiteren ist...

Mit Kindern in die Kälte - Mit hochwertigem Pflegeprodukt gut geschützt durch den Winter

Gerade bei eisigen Temperaturen unter 0 Grad ist es wichtig, dass die Haut einen besonderen Schutz erhält. Insbesondere die sensible Baby- und Kinderhaut, die um ein Vielfaches dünner ist als die Erwachsener, sollte bei langen Aufenthalten im Freien durch eine hochwertige Hautpflege geschützt werden. Viele Eltern wissen jedoch nicht, welches Produkt das Beste ist und für welches sie sich entscheiden sollen, insbesondere, wenn Kinder unter Allergien oder Hauterkrankungen wie Neurodermitis leiden. So auch Frau Damm aus Karlsruhe, sie war lange auf der Suche nach einer Wind- und Wettercreme für ihren Sohn, die keine Inhaltsstoffe beinhaltet,...

Auf Bäume klettern und matschen - So wichtig ist Natur für Kinder

Kinder lieben es ihre Zeit draußen im Freien zu verbringen, rum zu tollen, auf Bäume zu klettern und im Matsch zu spielen – besonders jetzt, wo endlich der Winter Einzug gehalten hat. Jetzt heißt es, Mama, Papa los geht’s Schlitten fahren. Doch die Kälte birgt auch einige Gefahren für die zarte und sensible Haut Ihres Kindes. Bei einstelligen Temperaturen drohen Kälteschäden, denn die Kalkdrüsen drosseln ihre Produktion, dies führt wiederum dazu, dass der natürliche Schutzfilm der Haut dünner wird. Die von Natur aus trockene Haut ist daher im Winter besonders gefährdet. Außerdem spielt auch im Winter der Schutz vor UV-...

Kälte erschwert den körpereigenen Hautschutz - Wind –und Wettercremes schützen vor äußeren Einflüssen

Eine Wind- und Wettercreme schützt die Haut vor äußeren Einflüssen und vor Schaden. Der eigene Hautschutz wird durch Absonderung von Talg durch die Talgdrüsen aufrecht erhalten. Talgdrüsen sind besonders aktiv im Gesicht und am Oberkörper. Die Haut ist somit vor Austrocknung geschützt. „Durch die Kälte wird der körpereigene Hautschutz reduziert, da Talgdrüsen bei Temperaturen unter 8 Grad Celsius ihre Produktion runterfahren, “ erklärt Dr. Dr. Gerald Rehor, klinischer Prüfarzt und Dermatologe bei Derma Point in Liechtenstein. Dadurch wird der natürliche Schutzfilm dünner. Deshalb sind in den kalten Jahreszeiten...

Schneeballschlachten und Schlittenfahren - Mit dem richtigen Hautschutz in den Winter starten

Der Winter steht kurz bevor, Kinder stehen schon ungeduldig an den Fenstern und warten auf die ersten Schneeflocken, um endlich einen Schneemann zu bauen, mit ihren Freunden Schlitten zu fahren oder sich gegenseitig einzuseifen. Doch die Haut leidet oft in den kalten Wintertagen, die kalte, trockene Luft macht sie spröde, rau und rissig. Eltern cremen und cremen, doch verwenden sie oftmals die falschen Produkte und das Hautbild verbessert sich nicht. Das liegt daran, dass die Cremes häufig zu fettig sind oder Inhaltsstoffe beinhalten, die ein Allergiepotential bergen und allergische Reaktionen auslösen können. Ganz besonders Kinderhaut,...

Rötungen und Pickelchen - Erhöhtes Allergierisiko durch Zusatzstoffe in Kinderpflegeprodukten

Genau nach diesen wichtigen Kriterien suchen Eltern heutzutage Pflegeprodukten für ihre Kinder aus. Denn immer häufiger leiden schon Babys und Kleinkinder an Allergien und müssen unter Juckreiz oder auch Rötungen und Pickelchen leiden. Diese Allergien und Unverträglichkeiten rühren oft daher, dass in vielen Pflegeprodukten für Kinder Zusatzstoffe mit Allergiepotential, wie z.B. Calendula (Ringelblume), enthalten sind. Paedi Protect hat erkannt, dass ein geeignetes Produkt auf dem Markt fehlt und hat eine Creme entwickelt, die hypoallergen ist, auf Zusatzstoffe verzichtet und hochwertige pflanzliche Öle, wie z.B. Panthenol,...

Umfassender Schutz für empfindliche Kinderhaut

Schutz vor UV- Strahlung ist ganzjährig wichtig Ein umfassender Schutz der Haut ist nicht nur im Sommer besonders wichtig, sondern auch in den kalten Jahreszeiten, Herbst, Winter und Frühling. Im Sommer ist sich jeder über die gefährlichen Auswirkungen der UV- Strahlung im Klaren, doch sobald die Temperaturen sinken, es immer häufiger regnet und die grauen Tage überwiegen, unterschätzt man die gefährliche UV- Strahlung. Sobald die Sonne endlich wieder herausblinzelt, denken wir nur daran, jeden Strahl einzufangen und Sonne zu tanken, solange sie sich zeigt. Doch dabei vergessen wir, dass zu viel UV- Strahlung zu schwarzem...

PR-Experte Michael Oehme: EEG-Umlage für Energiewende erreicht Rekordniveau

Warum die Energiewende ihren Preis hat St. Gallen, 28.09.2015. PR-Experte Michael Oehme macht darauf aufmerksam, dass die Umlage zur Ökostromförderung derzeit ein neues Rekordniveau erreicht. Laut Angaben der „Agora Energiewende“ (AE), die auch die Bundesregierung in energiepolitischen Fragen berät, reichen die Rücklagen von aktuell 3,2 Milliarden Euro nicht aus – und rechnen mit einem Anstieg auf 6,4 bis 6,6 Cent je Kilowattstunde. In diesem Fall würde der Betrag, den jeder durchschnittliche Haushalt mit 3500 Kilowattstunden Verbrauch im Jahr für Förderung von Strom aus Wind, Sonne und Biomasse zahlt, laut AE von 216...

Inhalt abgleichen